Die Serie „Das Erbe der Guldenburgs” wurde Ende der 80er im ZDF ausgestrahlt und dreht sich um das Leben der deutschen Adelsfamilie von Guldenburg. In den Hauptrollen sind unter anderem Karl-Heinz Vosgerau als Familienoberhaupt Martin Graf von Guldenburg, Christine Hörbiger als Christine Gräfin von Guldenburg, Iris Berben als Evelyn Lauritzen und Ruth Maria Kubitschek als Margot Balbeck zu sehen. Die Produktion spielt im Wesentlichen in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Als Drehort für die Außenaufnahmen des Schloss Guldenburg diente das Gut Wotersen in Roseburg im Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein, östlich von Hamburg. Die Innenaufnahmen entstanden hingegen auf Gut Hasselburg in Altenkrempe. Die Aufnahmen des Schlosses von Hertha von Guldenburg wurden im Schloss Kulpin bei Ratzeburg gedreht.

Die frühere St. Pauli-Brauerei diente als Kulisse für die mit den Guldenburgs konkurrierende fiktive Brauerei Balbeck und vertrieb eine Zeit lang ein Bier unter dem Namen „Balbeck Pilsener”, dessen Label stark der Marke „Astra” ähnelte. Die Brauerei-Gebäude wurden nach der Übernahme durch Holsten abgerissen und durch einen modernen Gebäudekomplex mit Büroräumen und einem Hotel ersetzt. Der Turm, in dem Balbecks ihr Büro hatten, ist jedoch in neuer Form wieder aufgebaut worden. Die Außenaufnahmen des Wohnhauses von Margot Balbeck entstanden auf dem Gelände der heutigen Villa von Dieter Bohlen in Tötensen.

Über den Autor

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 10 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.