Bogenschießen in Winterfell. Check! Gang der Schande in Königsmund. Check! Sitzen auf dem Eisernen Thron. Check! In den letzten Wochen habe ich als mitterweile großer Fan von „Game of Thrones” kaum einen wichtigen Schauplatz ausgelassen. Von einem habe ich Dir bisher allerdings noch gar nicht berichtet: Girona. Die Stadt mit knapp 100.000 Einwohnern ist nur anderthalb Stunden vom weitaus größeren Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens, entfernt. Für die Serie verwandelte sie sich in die Freie Stadt Braavos auf dem Kontinent Essos.

Aryas Flucht durch Braavos, Girona © Andrea David

Aryas Flucht durch Braavos, Girona © Andrea David

Die Hauptgeschichte, die sich in der Serie in Braavos, der Stadt der Seefahrer und Schwertmeister, abspielt, handelt von Arya Stark und ihrer gnadenlos harten Ausbildung bei den gesichtslosen Männern. Sowohl Jaqen H’ghar (übrigens gespielt vom deutschen Schauspieler Tom Wlaschiha) als auch die Heimatlose machen Arya dabei das Leben schwer.

Carrer de l’Escola Pia, Girona © Andrea David

Carrer de l’Escola Pia, Girona © Andrea David

Banys Àrabs, Girona © Andrea David

Banys Àrabs, Girona © Andrea David

Die Verfolgungsjagd in den Gassen von Braavos treibt Arya in Girona unter anderem durch die Carrer de Ferran el Catòlic und die Arabischen Bäder aus dem 12. Jahrhundert, die Banys Àrabs. Weitere Szenen entstanden in der Carrer de l’Escola Pia und der Carrer de la Claveria, wo Arya aus Lady Cranes Fenster springt. Vor der Kirche Sant Martí rollt sie die Treppenstufen hinunter, um der Heimatlosen zu entkommen, die sie töten möchte. Wer möchte kann die Drehorte auf einer Segway-Tour erkunden.

Lady Cranes Fenster, Carrer de la Claveria, Girona © Andrea David

Lady Cranes Fenster, Carrer de la Claveria, Girona © Andrea David

Carrer de la Claveria, Girona © Andrea David / HBO

Carrer de la Claveria, Girona © Andrea David / HBO

Escales de Sant Martí, Girona © Andrea David

Escales de Sant Martí, Girona © Andrea David

"Game of Thrones" Segway-Tour, Girona © Andrea David

„Game of Thrones” Segway-Tour, Girona © Andrea David

Auf den Stufen der Carrer del Bisbe Josep Cartañà sitzt Arya als blindes Mädchen und wird dort zum Kampf herausgefordert. Jaqen H’ghar verspricht ihr, dass sie ihr Augenlicht zurückbekommt, wenn sie ihm ihren Namen verrät. Sie bleibt jedoch standhaft.

Carrer del Bisbe Josep Cartañà, Girona © Andrea David / HBO

Carrer del Bisbe Josep Cartañà, Girona © Andrea David / HBO

Plaça dels Jurats, Girona © Andrea David

Plaça dels Jurats, Girona © Andrea David

Der Platz, auf dem das Theaterstück über die Geschichten der Sieben Königslande aufgeführt wird, ist der Plaça dels Jurats. Lady Crane, die von Arya getötet werden soll, spielt hier die Rolle von Cersei, die um ihren toten Sohn trauert. Die Szene, in der sich Arya eine alte Frau - die sich als Heimatlose entpuppt - nähert und sie schließlich hinterhältig attackiert, wurde gleich um die Ecke auf der Brücke über den Galligants, an der Carrer de Santa Llúcia, gedreht.

Brücke über den Fluss Galligants, Carrer de Santa Llúcia, Girona © Andrea David

Brücke über den Fluss Galligants, Carrer de Santa Llúcia, Girona © Andrea David

Die Heimatlose attackiert Arya, Carrer de Santa Llúcia, Girona © HBO

Die Heimatlose attackiert Arya, Carrer de Santa Llúcia, Girona © HBO

Im Gegensatz zu Braavos liegt Girona gar nicht an der Küste, daher landet Arya nach ihrem rettenden Sprung von der Brücke auch nicht in Spanien im Wasser, sondern in Wahrheit in Nordirland, genauer im Hafen von Carnlough. In 45 Minuten erreicht man jedoch von Girona aus schon die Costa Braava, äh Brava meine ich natürlich. Die „Game of Thrones”-Drehorte ziehen somit vor allem auch viele jüngere Touristen für einen Tagesausflug in die Stadt. Vor zwei, drei Jahren sah das noch ganz anders aus…

Wer zwischendurch eine kleine Abkühlung braucht… in der Eisdiele Rocambolesc, Carrer Santa Clara 50, gibt es - aufgrund seiner Form wohl angelehnt an Jaimes abgeschlagene Hand - ein leckeres Blutorangen-Mango-Eis, da sich besonders bei Thronies größter Beliebtheit erfreut.

Kathedrale Santa Maria, Girona © Andrea David

Kathedrale Santa Maria, Girona © Andrea David

Lancel Lennister vor der Septe von Baelor, Kathedrale Santa Maria, Girona © Andrea David / HBO

Lancel Lennister vor der Septe von Baelor, Kathedrale Santa Maria, Girona © Andrea David / HBO

Neben den Szenen in Braavos diente Girona, genauer gesagt die Kathedrale Santa Maria in Staffel 6 zudem als Drehort für die Septe von Baelor in Königsmund. Der hohe Spatz verschont Margaery Tyrell auf der davor liegenden Freitreppe, ebenfalls den Bußgang durch die Stadt antreten zu müssen. Und es gibt sogar eine Parallele zur Serie: Anfang des 20. Jahrhunderts krachte die Kirchenglocke der Kathedrale Santa Maria herunter, wie es auch in „Game of Thrones” geschieht, als der Septe von Baelor dank Cersei Lennister das letzte Stündlein schlägt.

Der Hohe Spatz, Tommen Baratheon und Margaery Tyrell vor der Septe von Baelor, Kathedrale Santa Maria, Girona © Andrea David / HBO

Der Hohe Spatz, Tommen Baratheon und Margaery Tyrell vor der Septe von Baelor, Kathedrale Santa Maria, Girona © Andrea David / HBO

Blick von der Septe von Baelor in "Game of Thrones" © HBO

Blick von der Septe von Baelor in „Game of Thrones” © HBO

Was wenige wissen: Auch das nahe gelegene Monestir de Sant Pere de Galligants bekam seinen Auftritt in „Game of Thrones”, nämlich als Zitadelle in Altsass, wo sich Samwell Tarly in Begleitung von Goldy und Sam zum Maester ausbilden lassen will.

Monestir de Sant Pere de Galligants, Girona © Andrea David

Monestir de Sant Pere de Galligants, Girona © Andrea David

Samwell Tarly in der Zitadelle in Altsass, Monestir de Sant Pere de Galligants, Girona © Andrea David / HBO

Samwell Tarly in der Zitadelle in Altsass, Monestir de Sant Pere de Galligants, Girona © Andrea David / HBO

Girona schlüpfte übrigens allgemein schon in viele Rollen, wie zum Beispiel in die der Gassen von Paris und Grasse in „Das Parfum” von Tom Tykwer. Als Drehorte dienten hierfür unter anderem die Pujada de Sant Domènec, der Plaça dels Apòstols, die Escales de Sant Martí, die Kathedrale und der Call, das jüdische Viertel.

"Das Parfum", Ausstellung "Girona Plató" © Andrea David

„Das Parfum”, Ausstellung „Girona Plató” © Andrea David

Die L’Associació Guies de Girona widmet der Stadt die gesonderte Tour „Lights, camera, action!”, die in anderthalb Stunden an die Schauplätze, der bereits seit 1912 in Girona gedrehten Filme, führt. Weitere Infos dazu gibt es auch im Museu del Cinema.

Ausstellung "Girona Plató" © Andrea David

Ausstellung „Girona Plató” © Andrea David

Ausstellung "Girona Plató" © Andrea David

Ausstellung „Girona Plató” © Andrea David

 

Weitere Entdeckungsreisen durch die fiktive Welt von „Game of Thrones”:
In Malta und Dubrovnik habe ich mich auf die Suche nach Qarth und Königsmund gemacht. In Nordirland war ich Winterfell, Dorne und den Eiseninseln auf der Spur und in Island habe ich mich „nördlich der Mauer” umgesehen. Winter is here!

 

Ab 17. November 2016 gibt es Staffel 6 von „Game of Thrones” auf DVD und Blu-ray.

 

Übersichtskarte:

Tourtipps:
„Game of Thrones” Walking Tour
„Lights, camera, action!” Girona
Tagesausflug ab Barcelona nach Girona

Verwandte Artikel:
Die Drehorte von „Game of Thrones”
Auf der Suche nach Westeros in Nordirland
Dubrovnik - Eine Reise nach Königsmund
10 Game of Thrones Locations in Malta
Malta - Das Hollywood im Mittelmeer
Bildergalerie der Game of Thrones Drehorte

Offenlegung: Die Recherchereise in Nordirland wurde von HBO ermöglicht.

Über den Autor

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 10 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Monique

    Hi Andrea,
    als wir 2015 in Girona waren, haben sie dort gerade für GoT gedreht.
    Schön, dass du hier die einzelnen Plätze mit Bildern zeigst.
    LG, Monique

    Antworten
    • Andrea David

      Gerne Monique! Mir hat die Stadt sehr gut gefallen und mit GoT-Brille hat die Erkundung doppelt Spaß gemacht! :-)

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.