George Clooney im Harz gesichtet. Tarantino kommt nach Babelsberg. Angela Merkel besucht Steven Spielberg auf Glienicker Brücke. Über Drehorte liest man hierzulande immer dann sehr viel in den Medien, wenn große Hollywood-Produktionen für die Dreharbeiten nach Deutschland kommen. Von Berlin ist dann natürlich häufig die Rede, doch in den letzten Jahren immer wieder auch von Görlitz. Die Stadt an der Neiße, die sich selbst gerne auch „Görliwood” nennt, gilt aufgrund der gut erhaltenen Bauwerke aus den unterschiedlichsten Zeitepochen als äußerst wandelbarer Drehort und verkörperte schon Städte wie New York, Paris, Frankfurt oder Heidelberg im Film. Zeit also, mal wieder hin zu fahren!

Diesmal führt mich sogar selbst ein Filmdreh nach Görliwood. Wir drehen eine kleine Doku über Filmtourismus und ich darf an unterschiedlichen Schauplätzen einige Anekdoten zu dieser Reiseart erzählen. Prompt wecken wir damit die Neugier der Passanten, was denn hier nun vor sich geht. Man weiß in dieser Stadt ja nie, ob man nicht gerade Zeuge einer oscarverdächtigen Filmproduktion wird oder vielleicht einen Blick auf einen berühmten Star erhaschen kann. Für die Görlitzer selbst sind die Kameras wohl schon ein gewohnter Anblick und nicht wenige von ihnen haben selbst schon als Statisten im Film mitgewirkt. Wer mit ihnen plaudert, erfährt schon mal, wo Jeff Goldblum abends noch was trinken war, wo sich Kate Winslet neue Schuhe gekauft hat oder in welchem Fitnessstudio Owen Wilson trainiert hat.

Zum Filmdreh in Görlitz © Andrea David
Rathaus und Untermarkt, Görlitz © Andrea David

Unsere Tour startet am Untermarkt vor dem Görlitzer Rathaus. Für den Film „Goethe!” schneite es hier im Sommer Kunstschnee, für Detlev Bucks „Die Vermessung der Welt” hingen sich die Setdesigner ebenfalls ordentlich ins Zeug und für die Jules-Verne-Verfilmung „In 80 Tagen um die Welt” verwandelte man den Platz gar in das Paris des 19. Jahrhunderts. Das Haus, aus dem Jackie Chan in einen Heißluftballon springt, ist heute das 2014 neueröffnete Emmerich Hotel. Sowohl der Brunnen als auch der Rathausturm sind im Film-im-Film „Stolz der Nation” aus Quentin Tarantinos Meisterwerk „Inglourious Basterds” zu sehen. Auf der anderen Seite des Untermarktes, vor dem rosafarbenen Gebäude des Hotels Börse, entstand die aufwändige Szene der Bücherverbrennung in „Die Bücherdiebin”.

Am Set von „Goethe!” am Untermarkt, Görlitz, Sachsen © Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH
Drehort von „Die Bücherdiebin” am Untermarkt, Görlitz, Sachsen © Andrea David

Zuletzt rückte Wes Andersons oscarprämierter Film „The Grand Budapest Hotel” (erhältlich auf Blu-ray) die Filmstadt Görlitz in den Fokus. Vor allem das lange leerstehende Jugendstilkaufhaus mit dem imposanten Glasdach, bot eine hervorragende Kulisse für das Hotelinnere im Film. Aktuell ist es noch eine staubige Baustelle, da hier 2017 das „Kaufhaus Görlitz - Das schönste Kaufhaus Deutschlands” eröffnen soll. Es gibt jedoch ab und an die Möglichkeit, zur Besichtigung einen Termin mit dem dortigen Planungsbüro auszumachen. Und Baustelle hin oder her, man erkennt den Drehort mit den Freitreppen, Säulen und Kronleuchtern sofort wieder. Ich vermute, der Film war bei der Investorensuche äußerst hilfreich.

Kaufhaus Görlitz © Andrea David
Drehort von „The Grand Budapest Hotel”, Kaufhaus Görlitz © Andrea David
Sceneframing „The Grand Budapest Hotel”, Kaufhaus Görlitz © Andrea David
Drehort von „The Grand Budapest Hotel”, Kaufhaus Görlitz © Andrea David

Wes Andersons riesige Filmcrew mit Stars wie Willem Dafoe, Jude Law, Edward Norton, Owen Wilson, usw. logierte für den Dreh etwa drei Monate im Hotel Börse am Untermarkt. Und auch wenn dieses viel kleiner ist, erinnert es farblich und stilistisch doch an das fiktive Grand Budapest Hotel im Film. Gegenüber dem Hotel befindet sich übrigens das Tor mit dem Flüsterbogen, das „älteste Telefon der Welt”. Und es funktioniert wirklich: Man hört am einen Ende ganz deutlich, was am andere Ende reingeflüstert wird.

Hotel Börse, Görlitz, Sachsen © Andrea David
Flüsterbogen, Görlitz, Sachsen © Andrea David

Drehorte findet man in Görlitz nicht nur in der Altstadt. Die historische Landskron-Brauerei wurde für „In 80 Tagen um die Welt” zum New Yorker Hafen umfunktioniert. In der Berliner Straße setzte man für den Film „Der Vorleser” eine alte Tram auf die Straßenbahngleise. Als Vorlage für das Pariser Kino in „Inglourious Basterds” diente der Filmpalast Görlitz an der Jakobstraße. Und auch für das fiktive Lutz in Zubrowka, wurden in der ganzen Stadt Kulissen aufgebaut, wie z.B das Hotelportal an der Stadthalle, die Skirampe in der Bergstraße oder die Dreifaltigkeitskirche, die im Film als Kloster in Erscheinung tritt. Den Ritterschlag für die östlichste Stadt Deutschlands gab es nach dem Dreh schließlich von Schauspieler Ralph Fiennes: „Danke Görlitz! Ihr seid einfach der coolste Drehort!”

Drehort „In 80 Tagen um die Welt”, Landskron Brauerei, Görlitz, Sachsen © Andrea David
Drehort „Der Vorleser”, Berliner Straße, Görlitz, Sachsen © Andrea David
Kinovorlage für „Inglourious Basterds”, Görlitz, Sachsen © Andrea David

Bevor ich Görlitz wieder verlasse, mache ich noch meinen obligatorischen Tourist-Info-Check. Denn ich bin neugierig, ob man hier überhaupt etwas über Görlitz’ filmische Rollen erfährt. Doch es wird alles richtig gemacht: Wer auf eigene Faust ein paar Drehorte erkunden möchte, erhält hier den passenden Infoflyer. Und neben Görliwood-Souvenirs gibt es sogar sämtliche in Görlitz gedrehten Filme dort zu kaufen.

Touristinfo, Görlitz, Sachsen © Andrea David

Aktuell, hört man, wurde Emma Thompson in der Stadt gesichtet. Man darf gespannt sein, welches Filmprojekt dahinter steckt und vor allem welche Rolle der deutsche Location-Star Görlitz diesmal einnehmen wird.

Linktipps:
Filmflyer „Willkommen in Görliwood” zum Download
Stadtführung durch die Filmkulisse Görlitz
Planungsbüro Kaufhaus Görlitz

Hoteltipps:
Emmerich Hotel
Hotel Börse

Kurzdoku: Görlitz - „Die ausgedachte Stadt”

Verwandter Artikel: 10 The Grand Budapest Hotel Locations

Über den Autor

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 10 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.