Die charmante Filmkomödie „Notting Hill” aus dem Jahr 1999 stammt von Drehbuchautor Richard Curtis, sozusagen dem Meister der Brit Comedy („Mr. Bean”, „Bridget Jones”, „Tatsächlich… Liebe”). Die Story dreht sich um die komplizierte Liebesbeziehung zwischen dem glücklosen Buchhändler William Thacker (Hugh Grant) und Filmdiva Anna Scott (Julia Roberts). Der Stadtteil Notting Hill im Londoner Westen war tatsächlich zentraler Drehort des Filmes und wurde dadurch weltberühmte Sehenswürdigkeit.

Der Travel Bookshop, in dem William arbeitet und Anna dort wegen eines Türkei-Reiseführers vorbeikommt, war zur Zeit der Dreharbeiten Nicholls Antique Arcade in der Portobello Road 142. In den letzten Jahren wechselten die Geschäfte darin jedoch immer mal wieder. Der Buchladen, welcher als Vorlage für den Film diente, befindet sich gleich um die Ecke (13, Blenheim Crescent). Beim Stöbern entdeckt man dort auch einige Bücher und andere Artikel zum Film. Tatsächlich gibt es dort sogar Hugh-Grant- und Julia-Roberts-Masken für Fans zu kaufen…

Notting Hill Bookshop, London © Andrea David

Notting Hill Bookshop, London © Andrea David

Notting Hill Bookshop, London © Andrea David

Notting Hill Bookshop, London © Andrea David

William und Anna rennen mit Kaffee und Orangensaft an der Ecke Westbourne Park Road / Portobello Road unsanft ineinander. Heute befindet sich an der Stelle statt dem ehemals kleinen Café allerdings die Kaffeehauskette Coffee Republic.

"Notting Hill" Drehort, Portobello Market, Ecke Westbourne Park Road, London © Andrea David

„Notting Hill” Drehort, Portobello Market, Ecke Westbourne Park Road, London © Andrea David

Die berühmte blaue Tür, hinter der William mit seinem peinlichen Mitbewohner Spike (Rhys Ifans) lebt, findet man tatsächlich nur wenige Meter von der Ecke entfernt, an der 280, Westbourne Park Road. Noch immer kommen Filmtouristen aus aller Welt hierher. Vor Filmstart war das Gebäude übrigens noch das Zuhause von Drehbuchautor Richard Curtis. Die Tür wurde von den nachfolgenden Eigentümern aufgrund des Besucheransturms durch ein graues Exemplar ausgetauscht, mittlerweile ist sie jedoch wieder blau.

William Thackers Haus in "Notting Hill", London © Andrea David

William Thackers Haus in „Notting Hill”, London © Andrea David

"Notting Hill" Drehort, Westbourne Park Road, London © Andrea David

„Notting Hill” Drehort, Westbourne Park Road, London © Andrea David

Der entzückende kleine Privatpark, in den William und Anna nach ihrem ersten gemeinsamen Essen klettern, befindet sich an der U-Bahn-Station Holland Park. Williams melancholische Spaziergänge zu „Ain’t no sunshine” wurden in der Portobello Road mit ihren bunten Häusern, Läden und Marktständen aufgenommen.

"Notting Hill" Drehort, Portobello Market, London © Andrea David

„Notting Hill” Drehort, Portobello Market, London © Andrea David

"Notting Hill" Drehort, Portobello Market, London © Andrea David

„Notting Hill” Drehort, Portobello Market, London © Andrea David

Während Anna in London im „The Ritz”, 150 Picadilly, in der Trafalgar Square Suite residiert, findet die Pressekonferenz gegen Ende des Filmes im Lancaster Ballroom des Savoy Hotels am The Strand statt. Hier stellt William Anna in allerletzter Minute die entscheidende Frage, ob sie dem Dummkopf Thacker verzeihen würde, wenn er sie auf Knien darum bittet. Nur fünf Minuten Fußweg entfernt befindet sich das geschichtsträchtige Somerset House, das ganz zu Anfang des Filmes mit der Eisfläche im Vordergrund zu sehen ist, und schon sehr häufig als Filmdrehort diente, z.B. als St. Petersburg in „GoldenEye” mit Pierce Brosnan.

Annas Hotel in "Notting Hill", The Ritz, London © Andrea David

Annas Hotel in „Notting Hill”, The Ritz, London © Andrea David

Weitere Drehorte in London: Das japanische Restaurant, in dem sich einige Tischnachbarn abfällig über Anna unterhalten, ist das „Nobu” im Metropolitan Hotel, Nr. 19 in Mayfairs Old Lane Park. Der gemeinsame Kinobesuch führt sie in das Coronet Cinema am 103, Notting Hill Gate.

Der Schauplatz der Dreharbeiten zu Annas erstem Henry-James-Film, wo William zufällig ein Gespräch mithört und daraufhin das Set verlässt, ist das Kenwood House, Hampstead Lane, NW3 bei Hampstead Heath, in Londons Norden. William und Anna geben sich schlussendlich neben dem Hempel Hotel, 31-35 Craven Hill Gardens, in Baywater das Ja-Wort und blicken in den Privatgärten an der Rosemead Road in Notting Hill in eine glückliche Zukunft.

Tourtipp: Liebeskomödien-Filmtour durch London

Hoteltipp: Savoy Hotel London

Verwandter Artikel: London für Filmfans 

Über den Autor

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 10 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.