Filmstart: 30. Juli 2015

EsIstKompliziert_Poster_A1.inddIn der romantischen Komödie „Es ist kompliziert..!” (Originaltitel: Man Up) treffen die chaotischen Singles Nancy (Lake Bell) und Jack (Simon Pegg) augrund eines Missverständnisses bei einem Blind Date aufeinander. Darauf folgt eine verrückte Nacht, die wohl beide nicht so schnell vergessen werden. Die Dreharbeiten fanden fast ausschließlich an Originalschauplätzen in London und Umgebung statt.

 

ES IST KOMPLIZIERT..! | Trailer | Deutsch | Ab 30. Juli im Kino!

Regisseur Ben Palmer war es wichtig, dass die Schauplätze tatsächlich existierten, so dass der Zuschauer die selbe Tour unternehmen könnte wie Nancy und Jack bei ihrem Chaos-Date im Film: vom Treffpunkt am South Bank über Drinks in einem mexikanischen Restaurant in Soho bis zum Bowling in Bloomsbury. „Das Date sollte so authentisch wie möglich wirken. Wir wollten die Leute, das Gewühl, das wahre Leben eben”, sagt Palmer.

Nancy und Jack an der Waterloo Station © Studiocanal

Nancy (Lake Bell) und Jack (Simon Pegg) an der Waterloo Station © Studiocanal

Nancy steht unter der großen Uhr der Waterloo Station in London, als Jack sie versehentlich für seine Verabredung Jessica hält. Der Bahnhof ist auch schon bei einer Verfolgungsjagd im Film „Das Bourne Ultimatum” mit Matt Damon zu sehen. Nancy und Jack gelangen schließlich über die Hungerford Bridge zum South Bank an der Themse.

Dreh am South Bank, London © Studiocanal

Dreh am South Bank, London © Studiocanal

Rosita’s Cantina in Soho ist in Wahrheit das Love & Liquor, 34 High Street, als Außenkulisse diente das Gebäude von Vinopolis in der Stoney Street. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Eingang zum Pub „The Leaky Cauldron” aus „Harry Potter und der Stein der Weisen” sowie auf der anderen Seite des Borough Markets die Wohnung von „Bridget Jones”. Zum Bowling gehen Nancy und Jack in die Bloomsbury Lanes im Tavistock Hotel am Tavistock Square.

Nancy (Lake Bell) beim Bowling in Bloomsbury © Studiocanal

Nancy (Lake Bell) beim Bowling in Bloomsbury © Studiocanal

Die letzten Szenen, wenn Jack kurz vor knapp endlich seinen ganzen Mut zusammennimmt, spielen in einem grünen Londoner Vorort, wie man ihn selten auf der Leinwand zu sehen bekommt. Auch hier verzichtete die Produktion weitestgehend auf Sets und drehte in den Straßen von Ealing. „Im Film zeigen wir eine gelungene Mischung aus dem London, das jeder kennt, und dem anderen London, das kaum jemand zu Gesicht bekommt”, sagt Simon Pegg. Das Haus von Nancy’s Eltern befindet sich in Crouch End, 11 Ella Road. Die Gegend dürfte Pegg noch vom Dreh von „Shaun of the Dead” kennen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.