Nach dem großen Erfolg der Herr-der-Ringe-Trilogie wurde auch deren Vorgeschichte von Peter Jackson in drei Teilen verfilmt. Sie basiert auf dem Buch „Der kleine Hobbit” von J.R.R. Tolkien und erzählt vom großen Abenteuer des kleinen Bilbo Beutlin (Martin Freeman). Zusammen mit einigen Gefährten begibt er sich auf die Reise zum Berg Erebor, um den Schatz und das alte Königreich der Zwerge zurück zu erobern. Der erste Teil ” Eine unerwartete Reise” kam Ende 2012 in die Kinos, Teil zwei „Smaugs Einöde” vor Weihnachten 2013 und der dritte und letzte Teil „Die Schlacht der Fünf Heere” startete im Dezember 2015.

Exklusiv: DER HOBBIT 3: Die Schlacht der Fünf Heere Trailer Deutsch German | 2014 [HD]

 

Hobbiton - Zuhause bei den Hobbits

Wie auch schon „Der Herr der Ringe” fanden die Dreharbeiten für die „Hobbit”-Filme in Neuseeland statt. Sämtliche Auenland-Kulissen wie die Hobbithöhlen, die Steinbrücke, das Gasthaus „Zum Grünen Drachen“ und die Alte Mühle wurden dafür wiederhergerichtet. Das Set von Hobbingen befindet sich in Matamata südöstlich von Auckland und bleibt für Touristentouren dauerhaft erhalten. Im „Grünen Drachen” kann man sogar speziell gebrautes Hobbit-Bier zu sich nehmen. Die Hobbit-Höhlen kann man leider nicht betreten, da diese über keinen Innenraum verfügen. Die Innenaufnahmen entstanden alle im Studio. Zahlreiche Gärtner kümmern sich jedoch darum, das Hobbiton stets so aussieht, wie man es auch von der Leinwand kennt. Mittlerweile gehört Hobbiton zu den begehrtesten touristischen Attraktionen Neuseelands.

„Hobbiton” Drehort Matamata, Neuseeland

„Hobbiton” Drehort Matamata, Neuseeland

„Hobbiton” Drehort Matamata, Neuseeland

 

Zwischen Düsterwald und Bruchtal

Die Außenszenen des Anduin Graslands und des Düsterwaldes entstanden südlich von Queenstown. Szenen am Fluss wurden sowohl an den Aratiatia Rapids am Waikato River als auch am Pelorus River im District Marlborough gedreht. Eine im Hochland gelegene Farm in der Gegend Paradise nahe Queenstown wurde zu Beorns Haus umgebaut. Der gleiche Schauplatz ist auch Drehort für zahlreiche Kampfszenen der Filmreihe. Ein beliebter Ort im Norden von Queenstown ist Earnslaw Burn mit seinen zahlreichen Wasserfällen. Bilbo und seine Gefährten sieht man hier nach dem Aufbruch aus Bruchtal. Die Kulisse von Bruchtal selbst, wo sie schließlich Zuflucht finden, liegt im Kaitoke Regionalpark nördlich von Wellington.

„Mittelerde” Drehort, Waikato River, Neuseeland

 

Die Wildwasserfahrt der Zwerge

Ein weiterer Drehort befindet sich an der Nordspitze der Südinsel rund um Nelson, in einer der wohl sonnigsten Regionen Neuseelands. Diese Umgebung stellt unter anderem den Chetwald sowie das Schattenbachtal dar. In dieser Region lassen sich der Hobbit und die Zwerge in Weinfässern den Pelorus River hinuntertreiben, der im Film den Waldfluss darstellt. In der Region Nelson gibt es viele wunderschöne Wanderrouten, allerdings sind die meisten Drehorte dort auf Privatgrund und können somit leider nicht betreten werden.

New Zealand, Home of Middle-earth

 

Der einsame Berg Erebor

Der Tongariro-Nationalpark im Zentrum der Nordinsel war bereits in der „Der Herr der Ringe”-Trilogie ein bedeutender Drehort. Auch bei der Hobbit -Trilogie wurde dieser beeindruckende Nationalpark mit seinen drei Vulkanen erneut genutzt. Das Gebiet um den Vulkan Ruapehu diente so als Schattenwelt Saurons bzw. als Schauplatz für die Szenen am Erebor, dem einsamen Berg. Mittlerweile ist der Ort so beliebt, dass nicht nur leidenschaftliche Fans dorthin kommen, sondern auch Touristen, die weder die Filme noch die Bücher kennen.

„Mittelerde” Drehort, Tongariro-Nationalpark, Neuseeland

 

Auf dem Weg zur Seestadt Esgaroth

Am Lake Tekapo in der Region Canterbury flüchten die Zwerge vor einem Rudel Warge, Tolkiens überdimensionale Wölfe. Weitere Drehorte sind die Rock and Pillar Range, Sutherland Sound in Fiordland National Park, Hinuera Valley und Takaka Hill. Der intensiv blaue Lake Pukaki diente als Kulisse für die Seestadt Esgaroth. Seine Farbe erhält der Seee aufgrund der sich darin ergießenden Gletscherseen. Vor allem die Mischung aus Hochgebirge, Seen und Graslandschaft eignet sich perfekt als Mittelerde-Filmkulisse. Dieser Ort ist zudem nicht nur ein berühmter Drehort, sondern mit Neuseelands höchstem Berg, dem Aoraki Mount Cook, im Winter auch ein sehr beliebtes Skigebiet.

„Mittelerde” Drehort, Lake Tekapo, Neuseeland

„Mittelerde” Drehort, Lake Pukaki, Neuseeland

 

Die Studios in England & Neuseeland

Viele Szenen wurden auch in den Stone Street Studios in Wellington und den Pinewood Studios in England gedreht. Letztere dienten beispielsweise als Set für die Szenen mit Saruman, damit Christopher Lee nicht mehr den langen Flug nach Neuseeland auf sich nehmen musste.

 

Mit dem letzten Hobbit-Film ist die Reise nach Mittelerde wohl erst einmal zu Ende. Ob und wann es eine Verfilmung von Tolkiens Mittelerde-Werk „Das Silmarillion” geben wird, steht noch in den Sternen.

 

Tourtipps:
Filmset von Hobbingen
Tagestour Milford Sound ab Queenstown
Milford Sound Scenic Helikopterflug

Linktipp:
Neuseeland - Heimat von Mittelerde

DVD & Blu-ray: „Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection” bei Amazon bestellen

Buchtipp: The Lord of the Rings Location Book

Verwandte Artikel:
Die „Herr der Ringe” Drehorte
Eine Reise nach Mittelerde
Reisen an fiktive Orte - Reale Filmkulissen
Oscarreife Filmtouren

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.