„Now this is a story…“ beginnt das Intro der Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ (Originaltitel: The Fresh Prince of Bel-Air), in der der junge Will (Will Smith) aus Philadelphia von seiner Mutter zu Tante Vivian und Onkel Philip nach Bel-Air geschickt wird, um dort seinen Schulabschluss zu machen.

„In West Philadelphia born and raised…“ wurde auch Will Smith selbst und obwohl die Serie bis auf eine Folge komplett in Los Angeles gedreht wurde, erscheinen im Intro auch Drehorte aus Philly. Darunter der Basketballplatz, auf dem Will „got in one little fight“, woraufhin ihn seine Mutter schließlich besorgt in die Obhut seiner wohlhabenden Verwandten gibt.

 

Roberto Clemente Playground, Philadelphia

Roberto Clemente Playground, Philadelphia © Andrea David

 

Bei dem Platz handelt es sich um den Roberto Clemente Playground, der sich in Wahrheit im Norden Philadelphias, genauer in der 1800 Wallace Street, befindet. Das Adler-Graffiti, das auch im Intro erscheint, ist auch nach 30 Jahren immer noch dort zu sehen.

 

Adler am Roberto Clemente Playground, Philadelphia

Roberto Clemente Playground, Philadelphia © Andrea David

Der Basketballplatz aus "Der Prinz von Bel-Air", Philadelphia

Der Basketballplatz aus „Der Prinz von Bel-Air”, Philadelphia © Andrea David

 

In West Philadelphia, wo Will Smith seine Kindheit und Jugend verbracht hat, hat man dem Filmstar ein Denkmal mit einem überlebensgroßen Mural gesetzt. Der Künstler Richard Wilson hat ihn dort, in der 4545 West Girard Ave, in Obama-Pose und mit Jordans auf einem Schulgebäude verewigt.

Sicher dient Smith hier vielen Schülern als Identifikationsfigur und gibt ihnen die Motivation, was aus ihrem Leben zu machen.

 

Will Smith Mural in West Philadelphia

Will Smith Mural in West Philadelphia © Andrea David

 

Aber nun zu Bel-Air… Der noble Stadtteil in Los Angeles befindet sich an den Ausläufern der Santa Monica Mountains. Viele berühmte Filmstars haben in dieser Gegend ihre Villen. Neben „Der Prinz von Bel-Air“ ist das Viertel auch Schauplatz der Achtziger-Jahre-Fernsehserie „Hart aber herzlich“.

Das Anwesen, das in der Serie als Zuhause der Familie Banks zu sehen ist, befindet sich allerdings gar nicht in Bel Air, sondern in Brentwood, 251 N. Bristol Avenue. Zum 30-jährigen Jubiläum der Serie ist es für die Einwohner von LA über Airbnb als Unterkunft buchbar.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Will Smith (@willsmith) am

 

Auf verschiedenen Hollywood Homes Touren in Los Angeles wird fälschlicherweise oft ein anderes Haus als „Fresh Prince house“ präsentiert, welches sich in Bel Air, in der 417 Amapola Lane, befindet.

 

Das falsche Fresh Prince House in Bel Air, Los Angeles

Das falsche Fresh Prince House in Bel Air, Los Angeles © Andrea David

 

Bei genauerem Hinsehen bemerkt man jedoch, dass keinerlei Ähnlichkeit mit dem Gebäude aus der Serie besteht.

Zu sehen war es hingegen in einer anderen Kultserie aus den Neunzigern: „Beverly Hills, 90210“. Darin übernimmt es die Rolle der Location, in der Brenda und Brandon Walsh auf ihre allererste Beverly Hills Party gehen.

 

Serie ansehen:

„Der Prinz von Bel-Air” ist auf Netflix
„Der Prinz von Bel-Air” auf DVD (alle Staffeln)

 

Verwandte Artikel:

Philadelphia für Rocky- und Filmfans
Los Angeles - Einzigartige Filmmetropole

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.