Ein Fisch namens Wanda

Die schwarze Komödie Regisseurs Charles Crichton aus dem Jahr 1988 führt durch haarsträubende Verwicklungen der vier Protagonisten, unter ihnen John Cleese und Jamie Lee Curtis.

Hauptschauplatz ist, neben Oxford und Surrey, London: Das Zuhause von Fisch Wanda ist das Aubrey House, 7 Maida Avenue am Grand Union Canal. Der Juwelendiebstahl wurde im Londoner Diamantenhandelbezirk Hatton Garden gedreht. Das Haus, aus dem Archie Leach (John Cleese) kopfüber aus dem Fenster baumelt, ist ein Lagerhaus am noch unverändert gebliebenen Reed´s Wharf direkt an der Themse.

Themse, London

Themse, London

Gleich in der Nähe befindet sich das New Concordia Wharf, Bermondsey Wall West, wo sich Archie eine luxuriöse Unterkunft ausborgt, im Film das St. Trevor´s Wharf. Außerdem wurde in den Docklands, in Paddington (Little Venice) und am Heathrow Airport gedreht. Den Tierfriedhof aus dem Film gibt´s übrigens auch in Wirklichkeit: Silvermere bei Cobham in Surrey.

Auf der DVD ist als Feature eine BBC-Dokumentation „Am Drehort“ zu sehen, bei der die Schauplätze des Films in neuerer Zeit noch einmal abgeklappert wurden.

Über den Autor

Andrea David

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 14 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.