Die Fernsehserie startete bereits 1986 und wurde 2005 mit der Goldenen Kamera als beste Kultserie ausgezeichnet. Mit den bisherigen 33 Staffeln ist sie wohl auch eine der langlebigsten Serien im deutschen Fernsehen. Mittelpunkt der Handlung ist der Alltag im 14. Polizeirevier im Hamburger Stadtteil St. Pauli.

Die Serie startete 1992 mit Jan Fedder als Polizeioberkommissar Dirk Matthies auf der Suche nach großen Haien und kleinen Fischen. Der Hauptdarsteller verstarb Ende 2019 an einer Krebserkrankung. Die Serie wird zwar 2020 mit den Dreharbeiten zur 34. Staffel fortgeführt, die Rolle des Dirk Matthies jedoch nicht neu besetzt.

 

Großstadtrevier (INTRO) ARD Neue Staffel

 

Wichtigstes Vorbild für die Polizeiwache der Serie ist die berühmte Davidwache, das Gebäude des Hamburger Polizeikommissariats 15. Es befindet sich in St. Pauli direkt an der Reeperbahn, Ecke Spielbudenplatz/Davidstraße und war schon Drehort für Filme wie „Nur eine Nacht” (1950), „Polizeirevier Davidswache” (1964) und „Fluchtweg St. Pauli - Großalarm für die Davidswache” (1971).

 

Davidwache, Reeperbahn, Hamburg © Andrea David

Davidwache, Reeperbahn, Hamburg © Andrea David

"Polizeirevier Davidwache" im Imperial Theater, Reeperbahn, Hamburg © Andrea David

„Polizeirevier Davidwache” im Imperial Theater, Reeperbahn, Hamburg © Andrea David

 

Der Drehort des Großstadtreviers war jedoch das rote Backsteingebäude in Hamburg-Bahrenfeld, Ecke Mendelssohnstraße/Paul-Dessau-Straße. Hier befinden sich die Büros der Studio Hamburg Produktion GmbH.

Seit Staffel 33 werden die Innenaufnahmen und der Eingang des Kommissariates im Studio Hamburg Atelier 3 im Hamburger Stadtteil Tonndorf gedreht. Die Außenaufnahmen finden vor dem Torbogen Elsässer Straße 20/22 statt.

Weitere wiederkehrende Drehorte in Hamburg sind die Reeperbahn, Sankt Michaelis, die Sankt-Josefs-Kirche und die St.Pauli-Landungsbrücken.

 

St.Pauli-Landungsbrücken, Hamburg © Andrea David

St.Pauli-Landungsbrücken, Hamburg © Andrea David

 

Einige Folgen spielen auch außerhalb der Hansestadt:

Die 300. Folge spielt beispielsweise in Bad Segeberg in den Kulissen des Freilichttheaters am Kalkberg. Dort finden jährlich die Karl May Festspiele statt.

Gedreht wurde auch schon auf Gut Rundhof in schleswig-holsteinischen Stangheck. Das Herrenhaus befindet sich allerdings in Privatbesitz und ist nur begrenzt öffentlich zugänglich.

Die Folge „Fährmann hol’röver” wurde auf der zu Hamburg gehörenden Nordseeinsel Neuwerk gedreht.

Ein weiterer besonderer Drehort war das ehemalige Feuerlöschboot Repsold, welches heute für Ausflugsfahrten auf der Unter,- und Oberelbe genutzt wird. Im Großstadtrevier diente die Repsold acht Jahre lang Dirk Matthies als Wohnschiff.

 

Serie ansehen: „Großstadtrevier” - 25 Jahre/Jubiläums Editionblank

Verwandter Artikel:
Filmstadt Hamburg - Stars & Drehorte

2 Responses

  1. Andrea David
    ralf petersen

    Gedreht wurde auch schon auf Gut Rund­hof in schleswig-holsteinischen Stang­heck.
    Hallo, in welchem Jahr wurde da gedreht und welche Staffel?
    Ich war dort damals Statist. Vielen Dank im vorraus.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.