Der Film „Manche mögen’s heiß” (Some like it hot) von Regisseur Billy Wilder spielt zur Zeit der Roaring Twenties im Jahr 1929. In Chicago werden zwei Musiker Augenzeugen eines Massakers der Mafia. Um den Killern zu entkommen, tauchen sie als Frauen verkleidet in einer Damenkapelle unter, die auf dem Weg nach Florida ist. Während Jerry als „Daphne” zum Objekt der Begierde eines älteren Millionärs wird, macht sich Joe, verkleidet als Millionenerbe Shell Junior, an die Sängerin Sugar heran. Doch die Mafia bleibt ihnen auf den Fersen.

Der Hot Spot der Travestie-Komödie aus dem Jahr 1959, mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon in den Hauptrollen, ist das fiktive Seminole Ritz Hotel in Miami, Florida. In Realität handelt es sich um das mittlerweile 900 Zimmer große Hotel del Coronado, 1500 Orange Ave. in San Diego, Kalifornien.

Hotel del Coronado, San Diego © Andrea David

Das über hundert Jahre alte Luxushotel, das gerne auch einfach „The Del” genannt wird, diente schon des Öfteren als Drehort und Filmkulisse, beispielsweise auch in „Mein Partner mit der kalten Schnauze” mit James Belushi oder „Der lange Tod des Stuntman Cameron” mit Steve Railsback und Peter O´Toole. In dem Hotel am Coronado Beach sind schon viele Berühmtheiten wie Charly Chaplin, Prince Edward und zahlreiche US-Präsidenten abgestiegen. „The Del” ist sowohl das älteste (erbaut 1888) als auch größte Holzgebäude in Kalifornien.

Hotel del Coronado, San Diego © Andrea David

In der Vergangenheit gab es immer wieder Hinweise von Gästen, dass es in dem Hotel spuke. Vor allem im Zimmer 3312, in das 1892 eine Frau namens Kate Morgan eincheckte und fünf Tage später dort tot mit einer Schusswunde aufgefunden wurde. Aller Ansicht nach, soll es Selbstmord gewesen sein. Noch heute findet man im Hotel einige Hinweise auf den herumgeisternden Dauergast, sowie auch auf „Manche mögen’s heiß”.

Hotel del Coronado, San Diego © Andrea David

Direkt hinter dem Hotel gibt es den kilometerlangen Sandstrand Coronado Beach, der ebenfalls im Film zu sehen ist. In der Nähe befindet sich ein großer Luftwaffenstützpunkt, an dem die US-Marine-Corps ihre Militärübungen ausführen. Dies war auch einer der Drehorte für den Film „Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel” mit Tom Cruise.

Coronado Beach, San Diego © Andrea David

 

Hoteltipp: Hotel del Coronado San Diego

Verwandte Artikel:
Übernachten wie im Film - Berühmte Hotel-Drehorte
Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.