Filmstart: 30. Januar 2020

Die Adaption von Louisa May Alcotts klassischem Roman „Little Women” durch Drehbuchautorin und Regisseurin Greta Gerwig ist zeitlos und zeitgemäß zugleich. Die Geschichte handelt von vier jungen Frauen im Amerika Mitte des 19. Jahrhunderts, die ihr Leben selbstbestimmt nach eigenen Vorstellungen gestalten wollen und dabei teils große gesellschaftliche Hindernisse überwinden.

Szene aus „Little Women” © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / Wilson Webb

In die Hauptrollen der March-Schwestern Jo, Meg, Amy und Beth schlüpfen Saoirse Ronan, Emma Watson, Florence Pugh und Eliza Scanlen. In weiteren Rollen sind Meryl Streep als Tante March, Laura Dern als Mutter „Marmee“ March und Timothée Chalamet als Nachbar Laurie zu sehen. Die Drehorte des Filmes befinden sich in Massachusetts an der amerikanischen Ostküste.

Der Film „Little Women“ erzählt aus der Perspektive von Jo March, dem Alter Ego von Autorin Louisa May Alcott, und basiert sowohl auf dem Roman wie auch auf den persönlichen Schriften Alcotts.

Das Orchard House in Concord, Massachusetts

Das Orchard House in Concord, Massachusetts © Massachusetts Office of Travel and Tourism

Autorin Alcott stammt aus Concord, Massachusetts, und das Zuhause ihrer Romanheldinnen im Film, das Orchard House, ist auch das eigentliche Zuhause der Familie Alcott, die bis 1877 hier lebte. Das Haus ist heute als historische Stätte erhalten, die auch besucht werden kann.

Zu den Städten und Orten an denen gedreht wurde, gehören zudem Boston, Canton, Concord, Franklin, Groton, Harvard, Ipswich, Lancaster, Lawrence, Stoughton und Waltham.

Concord, Massachusetts

Concord, Massachusetts © Massachusetts Office of Travel and Tourism

Campus der Harvard University, Cambridge, Boston

Campus der Harvard University, Cambridge, Boston © Andrea David

So diente etwa das Arnold Arboretum in Boston als Pariser Park des 19. Jahrhunderts und der Ballsaal des eleganten Fairmont Copley Plaza Hotels ist in einer Ballszene an Neujahr zu sehen. Derselbe Ballsaal war übrigens auch schon in „Bride Wars – Beste Feindinnen“ mit Kate Hudson und Anna Hathaway zu sehen.

Fairmont Copley Plaza, Boston

Fairmont Copley Plaza, Boston © Andrea David

Währenddessen diente Bostons beeindruckendes Emerson Colonial Theater als Theater in New York, welches Jo besucht. Eine entscheidende Szene zwischen Jo und ihrem Freund Laurie wurde auf dem Gibbet Hill in Groton gedreht und auch der Gemischtwarenladen und das Rathaus von Harvard sind im Film zu sehen.

Groton Downtown, Massachusetts

Groton Downtown, Massachusetts © Massachusetts Office of Travel and Tourism

Das einfache Zuhause von Meg und ihrem Ehemann ist das Fruitlands Museum in Harvard.

Fruitlands Museum, Harvard, Massachusetts

Fruitlands Museum, Harvard, Massachusetts © Massachusetts Office of Travel and Tourism

Auch das imposante Castle Hill at Crane Estate und der dortige Strand Crane Beach sind in zahlreichen Szenen von „Little Women“ zu sehen.

Castle Hill at Crane Estate, Massachusetts

Castle Hill at Crane Estate, Massachusetts © Andrea David

Szene aus "Little Women" am Crane Beach

Szene aus „Little Women” am Crane Beach © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / Wilson Webb

Das Anwesen und der italienische Garten wurden bereits in der Vergangenheit häufig als Drehort genutzt, unter anderem in „Die Hexen von Eastwick“ und „The Equalizer“.

 

Linktipp: Movie Map „Little Women“

Hoteltipps:
Fairmont Copley Plaza
Weitere Hotels in Boston

Verwandte Artikel:
Boston für Filmfans
„Der Weiße Hai“ - Mein Besuch auf Amity Island

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.