Der Horrorfilm des Regisseurs Stanley Kubrick aus dem Jahr 1980 basiert auf Stephen Kings gleichnamigem Roman, hält sich jedoch in großen Teilen nicht an die literarische Vorlage. In den Hauptrollen spielen Jack Nicholson als Schriftsteller Jack Torrance, Danny Lloyd als dessen Sohn Danny Torrance sowie die Timberline Lodge im Norden Oregons als das völlig abgelegene und eingeschneite Overlook Hotel.

In der Eingangssequenz des Filmes sind beeindruckende herbstliche Bilder des Glacier-Nationalparks Montana mit der Going-to-the-Sun Road zu sehen. Die Timberline Lodge liegt 70 Kilometer östlich von Portland, Oregon, an der Südflanke des Mount Hood, und ist über eine asphaltierte Straße erschlossen. Heute kommen die meisten Besucher des Hotels vor allem zum Skifahren von Oktober bis Mai auf den Pisten rings um die Lodge. Im Souvenirshop gibt es natürlich Tassen und T-Shirts mit der berühmten gruseligen Aufnahme des Zähne fletschenden Jack Nicholsons.

Zimmernummer 217, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

Zimmernummer 217, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

Obwohl im Roman von Zimmer 217 als Schauplatz eines Doppelmords die Rede ist, wurde es im Film auf Wunsch des Hotels in Zimmer 237 abgeändert. Der Hoteldirektor befürchtete scheinbar, dass andernfalls kein Gast mehr das tatsächlich existierende Zimmer 217 buchen möchte, nachdem er den Film gesehen hat. Allerdings erinnert bei Betreten des Hotels mit seiner gemütlichen Einrichtung und Holzverkleidung ohnehin gar nichts an den Gruselfilm. Auch den spektakulären Irrgarten sucht man hier vergebens. Denn die Innenaufnahmen sowie die Verfolgungsjagd durch das Labyrinth entstanden fast komplett in den Elstree Studios, Borehamwood, in der Nähe von London. Dafür wurde das größte zusammenhängende Studiofilmset der damaligen Filmgeschichte errichtet. Die Kulissen für das Hotelinnere basierten zum Teil auf dem Ahwanne Hotel, Yosemite, Kalifornien.

"Shining" Drehbuch, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

„Shining” Drehbuch, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

Shop, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

Shop, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

Stephen King selbst wurde durch eine ungeplante Nacht im Stanley Hotel in Estes Park, Colorado, zur Geschichte von „Shining” inspiriert. Das Hotel ist für seine Geistergeschichten bekannt und Zimmer 217 meistens ausgebucht. Im Stanley entstand auch eine Fernsehverfilmung des Stoffes, die King der Fassung Kubricks vorzieht.

Labyrinth vor dem Hoteleingang, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

Labyrinth vor dem Hoteleingang, The Stanley Hotel, Estes Park, Colorado © Andrea David

Hoteltipps:
Timberline Lodge
The Stanley Hotel

Verwandte Artikel:
Eine Nacht im Shining-Hotel
Übernachten wie im Film - Berühmte Hotel-Drehorte 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.