Die preisgekrönte Zwanziger-Jahre-Serie „Babylon Berlin” geht mit der dritten Staffel in die nächste Runde. Nachdem es Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) schon in den ersten beiden Staffeln in die Unterwelt Berlins voller Verbrechen und Korruption gezogen hat, wird es in der neuesten Staffel richtig düster.

An Raths Seite steht wieder die junge Stenotypistin Charlotte Richter (Liv Lisa Fries), die in die Fußstapfen von Gereon treten will. Gemeinsam sind sie einem mysteriösen Fall auf der Spur: eine Schauspielerin kommt bei einem vermeintlichen Unfall im Studio Babelsberg ums Leben. Oder war es vielleicht doch Mord?

 

Szene aus "Babylon Berlin" in der Neuen Berliner Straße, Studio Babelsberg

Szene aus „Babylon Berlin” in der Neuen Berliner Straße, Studio Babelsberg © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

 

Auf Wunsch von Produzent Stefan Arndt wurde die Serie komplett in Deutschland gedreht, wo über 300 verschiedene Drehorte zum Einsatz kamen. Hier kommen die Highlights der „Babylon Berlin”-Drehorte in Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen:

 

Die Kulissen in Babelsberg und Berlin

Wichtigster Drehort der Serie ist die Neue Berliner Straße auf dem Gelände des Studio Babelsberg in Potsdam. Als 2013 die alte „Berliner Straße“ (zu sehen unter anderem in „Sonnenallee“, „Inglourious Basterds“, „Der Pianist“) einem Wohngebiet weichen musste, stand bereits fest, dass man für „Babylon Berlin“ eine neue Kulisse errichten wird.

 

Neue Berliner Straße im Studio Babelsberg

Neue Berliner Straße im Studio Babelsberg © Andrea David

Szene aus "Babylon Berlin" in der Neuen Berliner Straße, Studio Babelsberg

Szene aus „Babylon Berlin” in der Neuen Berliner Straße, Studio Babelsberg © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

 

Das Außenset, auch Metropolitan Backlot genannt, umfasst vier komplette Straßenzüge, sowie Hinterhöfe und eine Kaufhausfassade. Die Setstraßen heißen Charlottenburg, Friedrichstraße, Kreuzberg und Wedding, doch sie können quasi in jede beliebige Stadt verwandelt werden, sei es New York, Paris, Moskau oder London.

 

Szene aus "Babylon Berlin" in der Neuen Berliner Straße, Studio Babelsberg

Szene aus „Babylon Berlin” in der Neuen Berliner Straße, Studio Babelsberg © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

 

Für „Babylon Berlin” verwandelten sie sich natürlich in das Berlin der Zwanziger Jahre. Hier befinden sich zum Beispiel die Außenkulissen der Wohnungen von Gereon Rath, Bruno Wolter, Charlotte Ritter und Swetlana Sorokina, sowie die Fassaden der Apotheke, des Nachtclubs „Moka Efti“ und der Kneipe „Zur treulosen Trompete“.

 

Außenkulisse des Moka Efti im Studio Babelsberg

Außenkulisse des Moka Efti im Studio Babelsberg © Andrea David

Außenkulisse des Moka Efti im Studio Babelsberg

Außenkulisse des Moka Efti im Studio Babelsberg © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

 

Das Set ist leider nicht öffentlich zugänglich und derzeit auch nicht Teil der Studiotour, die voraussichtlich wieder ab Herbst 2020 angefragt werden können. Aufgrund der aktuellen hohen Auslastung mit Produktionen werden die Touren momentan nicht angeboten.

Die Innenaufnahmen des „Moka Efti“ entstanden im ehemaligen Delphi Stummfilmkino in Berlin, Prenzlauer Berg. Die Räumlichkeiten werden oft für Empfänge und Filmpremieren genutzt, in „Babylon Berlin“ waren sie jedoch zum ersten Mal Teil einer Filmproduktion.

 

blank

Das Delphi als Drehort für das Moka Efti © Frédéric Batier/X Filme

 

In die Rolle der Roten Burg, die es in den Zwanzigern wirklich gab, jedoch im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, schlüpft das Rote Rathaus, das 1861 und damit bereits vor der Roten Burg erbaut wurde. Der als Haupteingang dargestellte Torbogen befindet sich in der Jüdenstraße.

Hier wurden auch die Szenen der Maidemonstration mit Dr. Völcker (Jördis Triebel) vor der roten Backsteinfassade gefilmt.

 

Szene aus "Babylon Berlin" am Roten Rathaus, Berlin

Szene aus „Babylon Berlin” am Roten Rathaus, Berlin © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

Das Rote Rathaus in der Jüdenstraße, Berlin

Das Rote Rathaus in der Jüdenstraße, Berlin © Andrea David

 

In den Gewölben und Innenhöfen des Roten Rathauses entstanden viele weitere Szenen, in denen die Mitarbeiter des Polizeipräsidiums mit Autos und Limousinen vorfahren. Eine Besichtigung der Innenhöfe ist jedoch nur mit einer beim Rathaus angemeldeten Gruppentour möglich.

 

Szene aus "Babylon Berlin" am Roten Rathaus, Berlin

Szene aus „Babylon Berlin” am Roten Rathaus, Berlin © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

Szene aus "Babylon Berlin" am Roten Rathaus, Berlin

Szene aus „Babylon Berlin” am Roten Rathaus, Berlin © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

 

Die Innenaufnahmen des Präsidiums entstanden hingegen im Rathaus Schöneberg, dessen Lobby immer dann zu sehen ist, wenn die Tagelöhner auf freie Arbeitsstellen hoffen. Außerdem wurden hier auch die Paternoster-Szenen gedreht.

Der Ratskeller des Gebäudes wurde für „Babylon Berlin” in das Lokal Aschinger umdekoriert. Gereon zieht das Essen hier der Polizeikantine vor.

 

blank

Lobby im Rathaus Schöneberg © Arne Krasting

 

Der altmodische Zeitungskiosk, an dem sich Gereon und Charlotte in der Mittagspause treffen, wurde vom Art Department Babelsberg nur für die Dreharbeiten auf dem Alexanderplatz errichtet.

Auch weitere Aufnahmen für „Babylon Berlin“ entstanden hier. So fuhren hier beispielsweise im Juni 2016 für etwa eine Woche alte Straßenbahnen und Hunderte Statisten war im Einsatz. Die Aufnahme aus dem Vorspann wurde vom Dach des Elektromarktes „Saturn“ aus gefilmt.

 

Szene aus "Babylon Berlin" am Alexanderplatz, Berlin

Szene aus „Babylon Berlin” am Alexanderplatz, Berlin © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

blank

Blick auf den Alexanderplatz © Matze Gebauer

 

Alle Aufnahmen zur fiktiven Travestie-Bar „Der Holländer“ entstanden im Nachtclub Tausend in Berlin-Mitte. Die Flucht des russischen Spions durch den Berliner Morgennebel wurde auf der Museumsinsel am Bode-Museum sowie auf der denkmalgeschützten Monbijoubrücke gedreht. Moderne Häuserfassaden wurden teilweise digital durch historische Aufnahmen ersetzt.

Der gelb geflieste Bahnhof, an dem sich Gereon mit seinem Spitzel trifft, ist der U-Bahnhof Hermannplatz in Berlin.

 

Szene aus "Babylon Berlin" am Hermannplatz

Szene aus „Babylon Berlin” am Hermannplatz © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

Szene aus "Babylon Berlin" am Hermannplatz

Szene aus „Babylon Berlin” am Hermannplatz © Andrea David / Frédéric Batier/X Filme

 

Nur wenige Straßen davon entfernt befindet sich ein leerstehendes Gebäude der Deutschen Bank. Dessen Fassade, in der Mauerstraße 39, stellt in der Serie die russische Botschaft dar.

 

Drehort für die russische Botschaft in "Babylon Berlin"

Drehort für die russische Botschaft in „Babylon Berlin” © Matze Gebauer / Frédéric Batier/X Filme

blank

Drehort für die russische Botschaft © Matze Gebauer

 

Die Szenen rund um den Staatsempfang des französischen Ministerpräsidenten Aristide Briand (Rolf Kanies) entstanden im großen Saal des Berliner Ensemble, dessen Haus zu den ältesten original erhaltenen Theatern der Welt zählt. Die Privatvilla von Polizeichef Benda (Matthias Brandt) befindet sich in Berlin-Zehlendorf in der Pücklerstraße 24.

 

blank

Drehort in Berlin-Zehlendorf © Matze Gebauer

 

Es handelt sich dabei um das Korporationshaus des katholischen Studentenvereins Askania-Burgundia, welches in der Vergangenheit schon häufiger als Drehort diente, z.B. für die Serie „Ku’damm 56” und deren Fortsetzung „Ku’damm 59”.

 

Heilandskirche am Port von Sacrow, Potsdam

Heilandskirche am Port von Sacrow, Potsdam © TMB-Fotoarchiv/Bernd Kröger

 

Ebenfalls kein Neuling unter den Drehorten ist die Heilandskirche am Port von Sacrow in Potsdam. Von hier aus paddeln die frisch Verliebten Fritz (Jacob Matschenz) und Greta (Leonie Benesch) über die Havel. Die 1844 erbaute Kirche mit dem freistehenden Glockenturm war auch schon in Til Schweigers „Keinohrhasen“ zu sehen.

 

Die Drehorte in Nordrhein-Westfalen

Der rustikale Güterbahnhof Kreuzberg, an dem in der Serie die Tankwaggons mit dem Giftgas angeliefert werden, befindet sich nicht in Berlin, sondern in Köln. Hier wurde das Rheinländische Industriebahnmuseum im Stadtteil Longerich als Drehort genutzt.

Um den benachbarten S-Bahnhof für das Szenenbild zu verdecken, parkte man alte Transportwagons auf dem Abstellgleis der Industriebrache. Wer den Bahnhof heute besucht, kann sich diese Wagons, sowie die alten Lokomotiven aus der Serie, auf den Gleisen vor dem Lokschuppen ansehen.

 

Szene aus "Babylon Berlin" am Industriebahnmuseum, Longerich

Szene aus „Babylon Berlin” am Industriebahnmuseum, Longerich © Matze Gebauer / Frédéric Batier/X Filme

blank

Industriebahnmuseum, Longerich © Matze Gebauer

 

Die Aufnahmen rund um das Finale der zweiten Staffel entstanden auf der Bahnstrecke zwischen Zülpich und Vettweiß, sowie am 20 Kilometer entferntem Neffelsee, auch Füssenicher See genannt.

 

blank

Szene aus „Babylon Berlin” zwischen Zülpich und Vettweiß © Matze Gebauer / Frédéric Batier/X Filme

 

Das alte Stahlwerk am Berliner Stadtrand, durch welches Kommissar Stefan Jänicke (Anton von Lucke) nachts eine Abkürzung nimmt und Bruno Wolter (Peter Kurth) gerne seine Gewehre testet, ist in Wahrheit der Landschaftspark Nord in Duisburg.

Die gesamte Anlage ist öffentlich zugänglich. Ein Besuch lohnt sich besonders bei Nacht, weil das Industriedenkmal dann in verschiedenen Farben angeleuchtet wird.

 

blank

Szene aus „Babylon Berlin” am Landschaftspark Nord, Duisburg © Matze Gebauer / Frédéric Batier/X Filme

 

Die Rückblenden zu Gereons Erlebnissen im ersten Weltkrieg entstanden auf der Halde Haniel in Bottrop. Das Jagdgut der Familie Nyssen, welches im Handlungsverlauf von der Schwarzen Reichswehr als Treffpunkt genutzt wird, ist in Realität das Schloss Drachenburg auf dem Drachenfels in Königswinter.

 

blank

Drehort Schloss Drachenburg © Matze Gebauer

 

Um dieses zu besuchen muss man eine beachtliche Strecke den Berg hinaufwandern. Der Ausblick von dort oben ist allerdings die Mühe wert, denn bei klarer Sicht kann man von hier aus bis nach Köln sehen.

 

Neue Drehorte für die 3. Staffel

Bis Mai 2019 fanden die Dreharbeiten für die 3. Staffel „Babylon Berlin” statt. Natürlich wurde wieder im Studio Babelsberg, das diesmal in der Rolle des Tatorts nicht nur als Drehort, sondern auch als Schauplatz des neuen Falls auftritt, sowie an bereits bekannten Drehorten aus den ersten beiden Staffeln gedreht.

 

Szene aus der dritten Staffel "Babylon Berlin" in der Löwenvilla Potsdam

Szene aus der dritten Staffel „Babylon Berlin” in der Löwenvilla Potsdam © Frédéric Batier/X Filme Creative Pool GmbH/ARD Degeto Film GmbH/Sky Deutschland/WDR/Beta Film GmbH

 

Aber auch einige neue spannenden Locations in und um Berlin kamen zum Einsatz, darunter beispielsweise das Entrée des Bode-Museums, aus dem in der Serie ein Grandhotel wird, die Galopprennbahn Hoppegarten, der AEG Tunnel und das Amtsgericht Wedding.

Die Löwenvilla in Potsdam dient als neue Bleibe für Helga Rath (Hannah Herzsprung) und ihren Sohn, die Alfred Nyssen (Lars Eidinger) für sie organisiert. Der Bärensaal in der Klosterstraße, der sich übrigens gleich um die Ecke des Roten Rathauses befindet, übernimmt die Rolle der Börse.

 

Ausstrahlung „Babylon Berlin”

Seit dem 24. Januar 2020 ist die 3. Staffel von „Babylon Berlin” bereits über Sky Ticket abrufbar.

Am 11. Oktober 2020 kam die letzte Staffel zudem ins Free TV. Die neuen Folgen sind im Ersten sowie in der ARD Mediathek zu sehen.

Ab Frühjahr 2021 sollen die Dreharbeiten für die vierte Staffel „Babylon Berlin” starten.

 

Weitere Tipps zur Buchvorlage und den Drehorten:

Buch: „Der nasse Fisch”, Volker Kutscher

Tour: „Babylon Berlin” Rundgang zu den Berliner Drehorten

Set: Studio Babelsberg

 

Verwandte Artikel im Reiseblog:

Berlin wie im Film
Mit der Drehortbrille durch Berlin
Drehorte in Brandenburg entdecken

7 Responses

  1. Andrea David
    Gehrke, Eberhard

    Das Logo des Films ist dem Kinologo Babylon an der Volksbühne offenbar entnommen. Gibts dazu eine Geschichte? Wie ist man ausgerechnet darauf gekommen?

    Antworten
  2. Andrea David
    Cevin

    Moin,

    ich komme leider wenig zum Anschauen von Filmen und Serien, aber dein Blog ist schon sehr interessant und du hast auch schon so einiges abgeklappert. Deine Artikel sind genau wie dieser hier auch schön bebildert. Hut ab, da steckt bestimmt auch einiges an Recherche drinnen :)

    Schöne Grüße aus der City Nord, Cevin

    Antworten
  3. blank
    Linus Rekate

    Ganz vergessen: Dickes fettes Lob für die fantastische Arbeit, Andrea! Es ist total kurzweilig und interessant, auf dieser Site zu stöbern. Und so hat man auch mal die Möglichkeit, die Locations gezielt mit Google Maps ‚anzusteuern’ - was die Sache ebenfals spannend macht. Auf so manchen Drehort wäre man ja nie gekommen! Herzlichen Dank, und weiter ein gutes Gespür für lohnende Exkursionen :)

    Antworten
  4. blank
    Christoph Gogg

    Hallo an das ganze Team, ein großes Kompliment an diese tolle Seite!SEhr schön gemacht!Habe gestern die ersten drei Folgen der neuen Staffel gesehen und bin wieder restlos begeistert.Toll gefilmt, gespielt und umgesetzt.Wisst Ihr zufällig um welches tolle Schloss es sich gehandelt hat, in dessen Park Wendt alias Benno Fürmann getafelt hatte und von Rath aufgesucht wurde?Muss in Folge zwei der dritten Staffel gewesen sein.Ganz liebe Grüße aus München Christoph Gogg

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.