Die US-amerikanische Serie handelt von Chemielehrer Walter White (Bryan Cranston), der aufgrund seiner Krebserkrankung nach und nach auf die schiefe Bahn gerät. Die Produktion erhielt als beliebteste Serie der Welt einen Eintrag ins „Guinness-Buch der Rekorde 2014“. Schauplatz und Drehort der Serie ist Albuquerque in New Mexico, USA.

Das Fast-Food-Restaurant „Los Pollos Hermanos” ist in Wahrheit das „Twisters Burgers and Burritos” (4257 Isleta Boulevard SW), die Autowaschanlage A1A ist Octopus Car Wash (9516 Snow Hights Circle NE). Die Wäscherei von Gus Fring - unter ihr entsteht das moderne Drogenlabor - ist die Lavanderia Brillante (1617 Candelaria NE).

Wohnhaus von Walter White in "Breaking Bad", Albuquerque © Ingo Schmoll

Wohnhaus von Walter White in „Breaking Bad”, Albuquerque © Ingo Schmoll

Weitere Drehorte für die Außenaufnahmen sind das Crossroads Motel (1001 Central Ave NE), Tucos Geschäftssitz (906 Park Avenue SW) sowie das Büro von Anwalt Saul Goodman (9800 Montgomery Boulevard NE). Das Wohnhaus von Walter (3828 Piermont Dr NE) befindet sich in Privatbesitz. Die Innenaufnahmen entstanden in den Albuquerque Studios. In der 5. Staffel ist Hannover Handlungsort als Sitz des fiktiven Weltkonzerns „Madrigal Elektromotoren”. Drehort war die Stadt entgegen anderslautenden Meldungen der Bild-Zeitung aber nicht.

"Breaking Bad"-Drehort, Crossroads Motel, Albuquerque © Ingo Schmoll

„Breaking Bad”-Drehort, Crossroads Motel, Albuquerque © Ingo Schmoll

Es gibt in Albuquerque auch eine spezielle Tour zu „Breaking Bad”, welche nun nicht gerade zu den schönsten Ecken der Stadt führt, doch zu den wichtigsten Drehorten. Die Tour dauert dreieinhalb Stunden und beinhaltet sogar ein „Breaking Bad”-Quiz, bei dem kundige Fans Sachpreise gewinnen können. Wie die Serie ist auch die Tour nicht für Kinder geeignet. Wer lieber mit dem Fahrrad auf Erkundungstour geht, kann sich bei der Biking Bad Tour zu den Filmsets führen lassen.

Das Stadtmarketing wirbt mit „It´s a trip” und es gibt Souvenirs im Drogenlook. Nachdem man erst nicht mit der düsteren Geschichte in Verbindung gebracht werden wollte, wird der Touristenansturm nun als Chance gesehen. Die Stadt hofft, dass einige Serienfans sich auch für die Geschichte von Albuquerque sowie die zahlreichen Outdoor- und Kulturangebote interessieren.

Der Camper aus "Breaking Bad" © Andrea David

Der Camper aus „Breaking Bad” © Andrea David

Wer einmal vor dem Auto (Marke Pontiac Aztek) von Walter White oder dem „Krystal Ship”, also dem Camper von Walt und Jesse, posieren möchte, hat dazu in den Sony Pictures Studios in Los Angeles Gelegenheit. Dort steht zum Beispiel auch der Ecto-1 aus Ghostbusters.

Breaking Bad Camper, Sony Pictures Studios, Los Angeles © Andrea David

Breaking Bad Camper, Sony Pictures Studios, Los Angeles © Andrea David

Der Pontiac Aztek von Walter White aus "Breaking Bad", Sony Pictures Studios © Andrea David

Der Pontiac Aztek von Walter White aus „Breaking Bad”, Sony Pictures Studios © Andrea David

2015 bekam der windige Advokat Saul Goodman (Bob Odenkirk) seine eigene Serie. Das Spin-Off „Better Call Saul” spielt vor der Zeit von Mandant Walter White und wurde ebenfalls in New Mexico gedreht.

Linktipps:
Filmtourismus in Albuquerque
Movie Map Albuquerque
Breaking Bad Hotel Packages

Tourtipps:
Biking Bad Tour - Albuquerque
Studiotour Sony Pictures - Los Angeles

Verwandte Artikel:
Im Schnack: Moderator Ingo Schmoll
Berühmte Filmautos

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.