Das verflixte 7. Jahr

Der Film „Das verflixte 7. Jahr” (auch: Das verflixte siebente Jahr) wurde 1955 von Billy Wilder gedreht und beinhaltet eine der wohl berühmtesten Filmszenen. Der legendäre Auftritt von Marilyn Monroe, bei dem die Abluft der New Yorker U-Bahn ihren weißen Rock hochwirbelt, wurde ursprünglich in Manhattans Lexington Ave., Ecke 52. Straße aufgenommen. Heute deutet allerdings an der Stelle nichts mehr auf den Dreh hin.

Lexington Ave, New York © Andrea David

Lexington Ave, New York © Andrea David

Für den Film wurde die besagte Szene aufgrund der vielen Schaulustigen vor Ort wieder verworfen und in den Metro-Goldwyn-Mayer-Studios nachgedreht. Obwohl die Handlung vor allem in New York spielt, wurde der Film zum größten Teil in Hollywood gedreht. Das Apartment, aus dessen Fenster Ewells Schuhe baumeln, befindet sich jedoch an der East Side in 164 East 61st Street in New York. Während der Dreharbeiten wohnte Monroe im St. Regis-Sheraton Hotel an der Fifth Avenue.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.