Der erste Roman von Umberto Eco wurde 1986 von Jean-Jacques Annaud (Regisseur) und Bernd Eichinger (Produzent) mit Sean Connery als William von Baskerville und Christian Slater als Adson von Melk verfilmt. Die Innenaufnahmen fanden im Kloster Eberbach im Rheingau, nahe der Wein-, Sekt- und Rosenstadt Eltville, statt. Das Zisterzienserkloster setzte sich aufgrund der guten logistischen Lage und der fast vollständig erhaltenen architektonischen Substanz gegenüber mehr als 300 anderen Klöstern als geeignete Kulisse durch.

Dormitorium, Kloster Eberbach © Andrea David

Im Kloster Eberbach wurde in verschiedenen Räumen gedreht. Das Mönchsdormitorium diente im Film als Skriptorium mit der Tür zur geheimnisvollen Bibliothek. Der Kapitelsaal wurde als Versammlungsraum für einen Disput zwischen Vertretern des Kaisers und solchen des Papstes benutzt und in der Basilika wurde ein Chorgestühl aufgebaut und zum ersten Mal nach fast 200 Jahren ertönte in ihr wieder der tiefe Choralgesang der (Film-)Mönche. Hier gibt es detaillierte Infos zu den Drehorten und Kinovorstellungen im Kloster Eberbach.

Basilika, Kloster Eberbach © Andrea David

Führungen durch das Kloster, auch speziell zu „Der Name der Rose”, können über die Stiftung Kloster Eberbach gebucht werden. Wer möchte kann im Kloster sogar heiraten. Die Kirche ist zwar nicht mehr geweiht, dafür gibt es dort aber eine Außenstelle des Standesamtes. Im Mönchsrefektorium, dem alten Speisesaal des Klosters, kann anschließend gegessen werden.

Kloster Eberbach © Andrea David

Die Szenen im labyrinthischen Inneren der Bibliothek wurden in den Cinecittà Studios bei Rom gedreht. Für die Außenaufnahmen des Klosters samt dem 30 Meter hohen Bibliotheksturm nach dem Vorbild des Castel del Monte in Apulien, wurde auf einem Hügel bei Prima Porta, einer Vorstadt im Norden Roms, eines der größten Sets der europäischen Filmgeschichte errichtet. Andere Szenen wurden auf der Burg von Molina de Aragón, einer Verteidigungsanlage im Nordosten von Guadalajara, in Spanien gedreht. Landschaftsaufnahmen entstanden in den Abruzzen nordöstlich von L’Aquila.

Castel del Monte, Apulien, Italien

 

Linktipp: Kloster Eberbach

DVD & Blu-ray: „Der Name der Rose“ auf Amazon kaufen

Verwandter Artikel: Ein Kloster im Namen der Rose

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.