Die Satire aus dem Jahr 2006 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lauren Weisberger. Darin ist Mery Streep als biestige Miranda Priestley, der Chefredakteurin der führenden Modezeitschrift „Runway”, zu sehen. Assistiert wird sie von Emily Charleton (Emily Blunt) und der anfangs branchenfremden Andrea „Andy” Sachs (Anne Hathaway). Stanley Tucci gibt den Art Director des fiktiven Magazins, Christian Thompson ist als Reporter Simon Baker zu sehen. Die Drehorte von „Der Teufel trägt Prada” befinden sich in New York und Paris.

Andy wohnt zusammen mit ihrem Freund Nate (Adrian Grenier) in der Lower East Side, 252 Broome Street. Das Gebäude, in dem sich das Büro von „Runway” befindet, ist das McGraw-Hill Building am Rockefeller Center, 1221 6th Avenue. Nur zwei Wolkenkratzer weiter steht übrigens das Time-Life Building, in dem Walter Mitty (Ben Stiller) für das Life!-Magazin als Fotoarchivar arbeitet. Miranda Priestley wohnt in der Upper East Side, 129 East 73rd Street.

Times Square, New York © Andrea David

Am Times Square versucht Andy vergeblich für ihre Chefin noch einen Flug von Miami nach New York zu buchen. Das unveröffentlichte Manuskript von „Harry Potter” erhält Andy von Christian in der noblen „King Cole Bar” des St. Regis Hotels. Dort wurde auch schon „Der Club der Teufelinnen” mit Goldie Hawn gedreht. Das Steak für Miranda besorgt Andy im Smith & Wollensky, 49th Str / 3rd Ave. Es ist für seine üppigen Fleischportionen berühmt.

American Museum of Natural History, New York © Andrea David

Im American Museum of Natural History, einem beliebten Drehort, z.B. für „Nachts im Museum”, findet eine große Gala der „Runway” statt. Wegen der Veranstaltung versäumt Andy schließlich Nates Geburtstag. Das Museum befindet sich direkt am Central Park West, 79th Street. Im Central Park selbst findet am „The Pond”, dem See in der südöstlichen Ecke des Parks, ein Fotoshooting mit den Models statt.

Radio City Music Hall, New York © Andrea David

In Paris wurde unter anderem am Musée Galliera und in der Rue Frédéric Sauton gefilmt. Am Place de la Concorde wirft Andy ihr Handy in den Brunnen. Das Hotelzimmer im Plaza Athenée befindet sich jedoch in Wahrheit wieder im St. Regis Hotel, NY. Weitere New Yorker Drehorte des Films sind das Bubby’s, 120 Hudson Street, und das Luxuskaufhaus Hermès, 691 Madison Avenue, vor dem Emily in der Hektik angefahren wird. Am Ende des Films geht Andy befreit an der Radio City Music Hall an der 6th Avenue vorbei.

Tourtipp:
Drehorte in New York City

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.