Filmstart: 15. Oktober 2015

Die Geschichte des Abenteuerfilms „Picknick mit Bären” (A Walk in the Woods) beruht auf dem gleichnamigen Bestseller von Bill Bryson, der für seine urkomischen und zugleich informativen Reiseberichte aus Europa, den Vereinigten Staaten und Australien weltweit bekannt ist. Neben Robert Redford als Bill Bryson sind auch Emma Thompson als seine Frau Cathy und Nick Nolte als Wanderpartner Stephen Katz im Film zu sehen. Statt sich in ein langweiliges Rentnerleben zu verabschieden wollen Bill und Stephen sich auf einem der schwierigsten Fernwanderwege, dem Appalachian Trail, in ein letztes Abenteuer stürzen. In der amerikanischen Wildnis haben die beiden von ausgewachsenen Braunbären bis nervigen Reisebekanntschaften so manche Herausforderung zu meistern.

PICKNICK MIT BÄREN - Trailer deutsch HD

„Als ich Bill Brysons Reisebericht, Picknick mit Bären, las”, sagt Regisseur Ken Kwapis, „fiel mir als Erstes auf, dass dieses Zwei-Personen-Stück in Wahrheit drei Hauptfiguren hat: Bryson, dessen alten Kumpel Katz und den Appalachian Trail selbst. Ich hatte gerade bei dem Rettungsabenteuer „Der Ruf der Wale” Regie geführt, in dem die Filmfiguren einer extremen Umgebung ausgesetzt sind (Nord-Alaska im tiefsten Winter) und wollte gerne die Chance nutzen, eine weitere Geschichte zu erzählen, in der die Natur eine wichtige Rolle spielt. Zudem spürte ich ein starkes Verlangen danach, in die Wälder zu gehen, im wörtlichen und im übertragenen Sinne. Ich sehnte mich danach, den Computer auszuschalten, das Handy wegzulegen und eine unmittelbare Naturerfahrung zu erleben.

Bill Bryson (Robert Redford) und Stephen Katz (Nick Nolte) auf dem Appalachian Trail © Alamode Film

Bill Bryson (Robert Redford) und Stephen Katz (Nick Nolte) auf dem Appalachian Trail © Alamode Film

Der 3.500 Kilometer lange Appalachian Trail im Osten der USA führt vom Springer Mountain in Georgia bis zum Mount Katahdin in Maine und ist einer der sogenannten Triple-Crown-Wege. Diejenigen, die es wagen, den Appalachen-Weg in einem Stück zu durchwandern, werden „Thru-hikers” genannt, wohingegen die „Section-hiker” den Trail oft über Jahre hinweg in einzelnen Teilstücken abschreiten. Es wird geschätzt, dass pro Jahr zwei bis drei Millionen Menschen Teile des Trails besuchen, während lediglich 1.800 – 2.000 Wanderer versuchen, den gesamten Trail zu laufen. Dabei ist laut Film nicht einmal jeder zehnte Versuch eines „Thru-hikes”, den Appalachen-Weg in einer Tour in Gänze zu durchwandern, von Erfolg gekrönt.

Mount Katahdi, Maine, USA

Mount Katahdi, Maine, USA

Zu den Triple-Crown-Wegen gehören auch der Continental Divide Trail, sowie der Pacific Crest Trail, dessen Herausforderung Reese Witherspoon schon im Film „Der große Trip - Wild” angenommen hat.

Linktipps:
Appalachian Trail
„Picknick mit Bären” bei Amazon kaufen

Verwandter Artikel: Auf den Spuren von Robert Redford

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.