Die Romantik-Komödie „Tatsächlich… Liebe” (Originaltitel: „Love Actually”) von Regisseur und Drehbuchautor Richard Curtis („Notting Hill”, „Bridget Jones”) gehört zu den beliebtesten Weihnachtsfilmen. Erzählt werden unterschiedlichste, jedoch auch auf kluge Art miteinander verwobene Liebesgeschichten in der Vorweihnachtszeit. In den zahlreichen Hauptrollen sind viele bekannte Stars zu sehen. Vor allem Hugh Grant als Premierminister und Bill Nighy als gealterter Rockstar geben jeweils eine grandios unterhaltsame Figur ab. Zentraler Schauplatz ist London, eine Story spielt und entstand zudem in Frankreich.

Die Anfangsszenen, in der sich die Menschen in die Arme fallen, wurden am Londoner Flughafen Heathrow Airport aufgenommen. Peter (Chiwetel Ejiofor) und Juliet (Keira Knightley) heiraten in der Grosvenor Chapel in der South Audley Street und werden dort von einer besonderen Version des Beatles-Songs „All you need is love” überrascht.

"Tatsächlich... Liebe" Drehort, Grosvenor Chapel, London © Andrea David

„Tatsächlich… Liebe” Drehort, Grosvenor Chapel, London © Andrea David

"Tatsächlich... Liebe" Drehort, Grosvenor Chapel, London © Andrea David

„Tatsächlich… Liebe” Drehort, Grosvenor Chapel, London © Andrea David

„Tatsächlich… Liebe” Drehort, Grosvenor Chapel, London © Andrea David

Sam erzählt seinem Stiefvater Daniel (Liam Neeson) von den unsäglichen Qualen der Liebe am Gabriel´s Wharf. Sie sitzen auf einem Bänkchen vor dem Riviera Restaurant, jetzt „The Wharf”, mit Blick auf die Themse und St. Paul’s Cathedral.

Gabriel´s Wharf, London © Andrea David

Gabriel´s Wharf, London © Andrea David

Filmszene aus "Tatsächlich... Liebe" am Gabriel´s Wharf, London © Andrea David

Filmszene aus „Tatsächlich… Liebe” am Gabriel´s Wharf, London © Andrea David

Unweit davon befindet sich der Oxo Tower Wharf, durch den Mark (Andrew Lincoln) seine Wohnung Richtung Themse verlässt, während Juliet völlig verdutzt über das Hochzeitvideo zurückbleibt. Später öffnet Juliet die Tür ihres Hauses in der Seitenstraße St Luke’s Mews 27 im Stadtteil Notting Hill. Vor ihr steht Mark, der seine stille Liebeserklärung auf Karten mit dem Hinweis „Say it’s carol singers” beginnt. Von dort läuft er Richtung St Luke’s Street und beschließt nach einem unerwarteten Kuss, dass jetzt endgültig Schluss ist. Von hier ist es übrigens nicht weit bis zur berühmten blauen Tür aus „Notting Hill”.

St. Luke´s Mews, London © Andrea David

St. Luke´s Mews, London © Andrea David

Filmszene aus "Tatsächlich... Liebe" in St. Luke´s Mews, Notting Hill, London © Andrea David

Filmszene aus „Tatsächlich… Liebe” in St. Luke´s Mews, Notting Hill, London © Andrea David

Das Kaufhaus, in dem Harry (Alan Rickman) seiner Sekretärin Mia (Heike Makatsch) eine teure Kette kaufen möchte und der Verkäufer (Rowan Atkinson) sehr viel Zeit in deren künstlerische Verpackung investiert, ist der Konsumtempel Selfridges & Co., 400 Oxford Street. Der Premierminister sucht im angeblich schlechten Teil von Wandsworth nach seiner ehemaligen Sekretärin Natalie (Martine McCutcheon) und findet sie schließlich in der Poplar Road 102.

Selfridges, Oxford Street, London © Andrea David

Selfridges, Oxford Street, London © Andrea David

Schmuckabteilung im Kaufhaus Selfridges, Oxford Street, London © Andrea David

Schmuckabteilung im Kaufhaus Selfridges, Oxford Street, London © Andrea David

Schriftsteller Jamie (Colin Firth) fährt nach Südfrankreich, wo er sich ohne jegliche Sprachkenntnisse in die Portugiesin Aurelia (Lúcia Moniz) verliebt. Gedreht wurde in Frankreich am Flughafen von Marseille und Aix-en-Provence. Die Außenaufnahmen des Ferienhauses entstanden in Vidauban in der Provence. Mit frisch gelerntem Portugiesisch macht er sich schließlich im Panier, dem alten Viertel von Marseille, auf die Suche nach Aurelia. Die Treppe, auf der Jamie bereits von mehreren Familienmitgliedern und Nachbarn begleitet wird, führt hinunter zum alten Hafen. Das Restaurant, in dem er ihr einen Heiratsantrag macht, ist die Bar de la Marine, 15 Quai de Rive Neuve, Marseille.

„Tatsächlich… Liebe” Drehort, Panier, Marseille © Susanne Rönz

„Tatsächlich… Liebe” Drehort, Bar de la Marine, Marseille © Susanne Rönz

Die Plattenfirma von Billy Mack (Bill Nighy) hat ihren Sitz im Film in der City Hall mit Blick auf die Tower Bridge. Das Krippenspiel zu Ende des Filmes wurde in der Elliott School in den Pullman Gardens aufgenommen.

City Hall, London © Andrea David

City Hall, London © Andrea David

Die Schlussszene, in der noch einmal fast alle Protagonisten zu sehen sind, wurde wiederum am Heathrow Airport gedreht. Was viele nicht wissen: Ursprünglich waren auch zwei Filmszenen eingeplant, die in Kenia gedreht wurden. Es lohnt sich die unveröffentlichten Szenen auf der DVD anzuschauen.

Tourtipp: Liebeskomödien-Filmtour durch London

Verwandte Artikel:
London für Filmfans
Movie Christmas - Die Drehorte beliebter Weihnachtsfilme
Geschenkideen für Filmtouristen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.