Filmstart: 20. Oktober 2016

Zwölf Jahre nach den beiden ersten „Bridget Jones”-Filmen startet mit „Bridget Jones’ Baby” der dritte Teil der kultigen Komödie. Darin kehrt Oscar-Preisträgerin Renée Zellweger in ihrer Paraderolle der charmant-schusseligen Titelheldin zurück auf die große Kinoleinwand. An ihrer Seite darf natürlich Colin Firth als langjähriger On-Off-Partner Mark Darcy nicht fehlen. Neu dazu gesellt sich Frauenschwarm Patrick Dempsey („Grey’s Anatomy”) als Festivalflirt Jack Qwant. Die Drehorte des Filmes befinden sich vor allem in Bridgets alter und neuer Heimat London.

BRIDGET JONES’ BABY | Trailer 2 | Deutsch German | Jetzt im Kino!

Kein anderer Ort spiegelt Bridgets entzückende Macken besser wieder als ihr Apartment in London, die kleine Wohnung über dem Pub „The Globe”, in der Nähe des Borough Market. Der Innenbereich von Bridgets Apartment wurde in den Pinewood Studios konstruiert. Aufmerksame Zuschauer werden viele kleine Details bemerken, die Zeichen für Bridgets Unvollkommenheit sind - auf dem Boden liegende Schlüpfer, ein über die Tür hängender Mantel, mit einem Chaos aus Büchern, Briefen und Postkarten überladene Regale, eine leere Schokoladenverpackung auf ihrem Nachttisch…

Apartment von Bridget Jones am Borough Market, London © Andrea David

Apartment von Bridget Jones am Borough Market, London © Andrea David

The Shard, London © Andrea David

The Shard, London © Andrea David

In der wahren Welt müsste man heute einige Millionen zahlen, würde man Bridgets Wohnung kaufen wollen, da die Gegend rund um den Borough Market so hochklassig geworden ist. Tatsächlich ist ihr Wohnhaus trotz der diversen Veränderungen in der Gegend seit 2001 immer noch unberührt, bis hin zur blauen Farbe der Tür. Produzentin Debra Hayward sagt: „Es repräsentiert das alte, georgische London. Als wir den ersten Film machten, war Borough Market kein besonders schöner Ort. Dann Schnitt, und 15 Jahre später ist der Pub noch immer da, aber die ganze Gegend hat sich extrem verbessert. Direkt dahinter ist der Wolkenkratzer The Shard, eines der höchsten Gebäude Europas, der bis vor fünf Jahren nicht da war. Das wurde ein Symbol für den Film – da er sowohl das alte als auch das neue London beinhaltet, die alte und die neue Bridget.”

BRIDGET JONES’ BABY Featurette „London Locations” (Kinostart: 20. Oktober 2016)

Das Team drehte zwei Tage in Borough, inklusive einer Szene, für die es notwendig war, den Markt in ein Weihnachtswunderland zu verwandeln, mitten im Sommer. Camilla Stephenson, Location Manager von „Bridget Jones’ Baby”, sagt dazu: „Wir haben sehr früh entschieden, nichts an dem Markt zu verändern, was sich vor allem auf die Ladenbesitzer bezog. Kunsthandwerker und Biofleischer kamen an ihrem freien Tag zur Arbeit, um Teil der Dreharbeiten zu sein. Wir haben den gesamten Markt für einen Tag gemietet, es ist also alles waschecht, was man im Film sieht.”

Bridget (Renée Zellweger) steckt mitten in den Weihnachtsvorbereitungen am Borough Market © Studiocanal

Bridget (Renée Zellweger) steckt mitten in den Weihnachtsvorbereitungen am Borough Market © Studiocanal

Die Filmemacher machten sich London insofern zu eigen, dass sie nicht nur an einigen der bedeutsamsten Orte der Start drehten, sondern das auch so oft wie möglich, ohne die entsprechende Umgebung abzuriegeln. Die Botschaft war laut und deutlich, Bridget Jones gehört den Londonern, wie Debra Hayward betont: „So ist es immer gewesen. Wir haben viel Zeit an ikonischen Schauplätzen gedreht, ob nun Primrose Hill, der Oberste Gerichtshof oder Orten wie dem Borough Market.” Erfreulicherweise waren die meisten Organisationen, die sie ansprach, mehr als glücklich, Bridget Jones zu beherbergen.

So ist „Bridget Jones’ Baby” auch der erste Film überhaupt, der im Obersten Gerichtshof des Vereinigten Königreichs gedreht werden durfte. „Mit seinem Ausblick über den Parliament Square ist es ein wirklich spannender Ort, der hervorragend zu Mark passt, der seine Karriere auf eine neue Stufe geführt hat und nicht mehr Anwalt im Hohen Gerichtshof ist, sondern Kronanwalt im Obersten Gerichtshof”, erklärt Produktionsdesigner John Paul Kelly. Da der Gerichtshof ein Arbeitsgebäude ist, fanden die Dreharbeiten nur am Wochenende statt.

Bridget (Renée Zellweger) am Gatwick Airport © Studiocanal

Bridget (Renée Zellweger) am Gatwick Airport © Studiocanal

Zu den weiteren Drehorten zählen zudem das London Aquatics Centre im Queen Elizabeth Olympic Park, das seine Pforten ebenfalls das erste Mal überhaupt für ein Filmteam öffnete, sowie der Strafgerichtshof Old Bailey, die Stadtteile Islington und Highbury, der Flughafen Gatwick, der Stadtbezirk Southwark, die Albert Bridge sowie Cornbury Park und das Dorf Swinbrook in Oxfordshire. Die Liste setzt sich quasi endlos fort. „Wenn man noch nie in der Location-Abteilung eines Films gearbeitet hat, ist dieser hier perfekt, um Erfahrungen zu sammeln, allein schon aufgrund der schieren Vielfalt”, so Camilla Stephenson.

Das Festival hat einen wichtigen Moment in der Geschichte, wenn Bridget komplett aus ihrer Wohlfühlzone geholt wird, als ihre Freundin Miranda sie nichtsahnend mit auf ein Musikfestival nimmt. „Wir wollten, dass sich das Festival ein bisschen anfühlt, wie Glastonbury im schlechtesten Zustand”, beschreibt J.P. Kelly das Set. „Während die Geschichte Fahrt aufnimmt, ist es für Bridget wie die Reise in die Hölle auf Erden. Es gibt Schlamm und Kinder und Drogen und sie denkt nur ‚Was mache ich hier?’– bis sie letztendlich das beste Wochenende ihres ganzen Lebens hat.”

Bridget (Renée Zellweger) beim Crowdsurfing auf dem Festival © Studiocanal

Bridget (Renée Zellweger) beim Crowdsurfing auf dem Festival © Studiocanal

Das Festivalgelände wurde im Windsor Great Park errichtet - während das Team seine Inspiration aus einer Vielzahl von Events aus der reichen britischen Festivalszene zog, war es speziell das Bestival, das auf der Isle of Wight stattfindet, das eine bedeutsamere Rolle spielte. Kelly berichtet weiter: „So wie die Ladenbesitzer am Borough Market echt waren, waren es auch viele der Festivalanbieter, die ihre eigenen Stände und Bars nach Windsor Great Park brachten. Das Sahnehäubchen war eine Sequenz mit Ed Sheeran, die aus einem Live-Konzert in Croke Park in Dublin, Szenen vom Bestival und einem extra Dreh mit Ed zusammengeschnitten wurde.”

Tourtipp: Liebeskomödien-Filmtour durch London

DVD & Blu-ray:
„Bridget Jones’ Baby” auf Amazon kaufen
„Bridget Jones 1-3” - Collector’s Edition auf Amazon kaufen

Verwandte Artikel:
Die Drehorte von „Bridget Jones”
London für Filmfans

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.