Der Western „Django Unchained” von Regisseur Quentin Tarantino erzählt die Geschichte von Django (Jamie Foxx), der versklavt und von seiner Frau Broomhilda getrennt wurde, sowie Dr. King Schultz (Christoph Waltz), ein deutscher Zahnarzt aus Düsseldorf, der als Kopfgeldjäger arbeitet. Als sich die Wege der beiden kreuzen, machen sie einen Deal.

Die Szene zu Anfang des Filmes, in der die Sklaven durch die Wildnis geführt wurden, entstand nahe Lone Pine in Kalifornien. In der Umgebung mit den markanten Felsformationen wurden bereits unzählige Western in den 30ern bis 60ern gedreht, aber auch Filme wie die Horrorkomödie „Tremors - Im Land der Raketenwürmer” oder „Transformers” weshalb es in dem Städtchen sogar ein kleines Filmmuseum gibt. Dort ist ein spezieller Filmreiseführer erhältlich, anhand dessen man sich auf die Spuren der einzelnen Filme begeben kann. Eine der viel gefilmten Straßen ist sogar als Movie Road ausgeschildert.

Lone Pine, Kalifornien © Andrea David

Filmmuseum Lone Pine, Kalifornien © Andrea David

Movie Road nahe Lone Pine, Kalifornien © Andrea David

Das erste Treffen von Django und Dr. Schultz wurde etwas weiter nördlich von Lone Pine, in den Wäldern bei Independence gedreht. Weitere Aufnahmen entstanden auf der Melody Ranch nahe Santa Clarita, die beispielsweise auch in der Serie „Deadwood” zu sehen ist, und die Big Sky Movie Ranch im Simi Valley.

Während im Film der Song „I got a name” zu hören ist, reiten Django und Dr. Schultz durch die Antelope Flats des Grand Teton Nationalparks in Wyoming. In der Gegend wurden auch die winterlichen Szenen aufgenommen, in denen die beiden schließlich gemeinsam auf Kopfgeldjagd gehen.

Antelope Flats, Grand Teton Nationalpark, Wyoming © Andrea David

Django nimmt ein heißes Bad in den Kelly Warm Springs und sieht dort, zumindest in Gedanken, seine Broomhilda vor sich. Ganz in der Nähe wurde auch schon der Western „Mein großer Freund Shane” sowie die Sibirien-Szenen von „Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts” gedreht. Ausgangspunkt für den Nationalpark und die Umgebung ist die Westernstadt Jackson Hole.

Kelly Warm Springs, Grand Teton Nationalpark, Wyoming © Andrea David

Jackson Hole, Grand Teton Nationalpark, Wyoming © Andrea David

Als Kulisse für die Calvin Candies (Leonardo DiCaprio) Plantage Candyland in Chickasaw County, auf der im Film Broomhilda (Kerry Washington) als Sklavin arbeitet, diente die Zuckerrohrplantage Evergreen Plantation in Edgard, Louisiana.

Evergreen Plantation, Louisiana © Visit NOPC

Evergreen Plantation, Louisiana © Visit NOPC

 

DVD & Blu-ray: „Django Unchained” bei Amazon bestellen oder streamen

Verwandter Artikel: Die schönsten Drehorte mit Südstaaten-Flair

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.