Der Kultfilm „Frühstück bei Tiffany” (Originaltitel „Breakfast at Tiffany’s) aus dem Jahr 1961 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Truman Capote. Audrey Hepburn ist in der Rolle des New Yorker Partygirls Holly Golightly zu sehen, George Peppard spielt ihren Nachbarn Paul, den sie jedoch nur Fred nennt. Der Filmsong „Moon River” von Henri Mancini gewann 1962 einen Oscar. Schauplatz und Drehort des Filmes ist New York.

Holly frühstückt am liebsten in Abendgarderobe mit Blick in die Schaufenster von Nobeljuwelier Tiffany’s, 727 Fifth Avenue, gleich neben dem Trump Tower, Ecke 57th. Das Geschäft diente später auch als Drehort für „Schlaflos in Seattle” und „Happy New Year”. Im ersten Stock des Ladens kann übrigens der gelbe „Tiffany Diamond”, den Audrey Hepburn für eine Werbeaktion zum Film um den Hals trug, bewundert werden.

Conservatory Water, Central Park, New York © Andrea David

Hollys Apartment mit dem japanischen Vermieter (Mickey Rooney) befindet sich in der 169 East 71st Street, jedoch mittlerweile ohne die grün-weiß gestreiften Markisen. Drehorte im Central Park sind der kleine See Conservatory Water mit seinen Modellbooten, daher auch als Sailboat Pond bekannt, und die Konzertmuschel Naumberg Bandshell, bei der Hollys Mann ausgerechnet ihren Liebhaber um dessen Rat bittet.

Tourtipp: Drehort-Klassiker New York

Verwandte Artikel:
New York wie im Film
Oscarreife Filmtouren

Über den Autor

Andrea David

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 12 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.