In der Anfangssequenz von „GoldenEye“ springt Pierce Brosnan alias James Bond mit einem Bungeeseil vom Verzasca-Staudamm im schweizerischen Tessin. Der Damm, der in dieser Szene die fiktionale Chemiewaffenfabrik Archangelsk doubelt, staut den Lago di Vogorno und befindet sich nur 10 km von Locarno entfernt. Den Bungeesprung kann dort jeder nacherleben und sich 220 Meter in die Tiefe stürzen.

 

Verzasca-Staudamm, Tessin, Schweiz

Verzasca-Staudamm, Tessin, Schweiz

Auch zahlreiche andere russische Schauplätze wurden tatsächlich im Südosten Englands nachgestellt. Der Flughafen von St. Petersburg, in dem sich Bond mit Joe Don Baker trifft, ist eigentlich Queen´s Stand, Epsom Racecourse, Epsom, Surrey, während die Außenaufnahmen in St. Petersburg im Hof des Somerset House, The Strand entstanden. Die russische Kirche ist die St. Sofia´s Greek Cathedral, Moscow Road. Weiterer Drehort für das Areal ist der Brompton Cemetery, Londons einziger königlicher Friedhof.

Somerset House, London © Andrea David

Somerset House, London © Andrea David

Die riesige Satellitenschüssel in Trevelyans geheimer Basis in Kuba ist in Wahrheit das Arecibo-Observatorium in Puerto Rico.

Tourtipp:
London 007 James Bond Tour

Blu-ray: Bond Collection & Bonus Disc

Verwandter Artikel: James Bond Drehorte

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.