Der Fernsehkrimi „Ostfriesenkiller“ basiert auf dem gleichnamigen Bestsellerroman des Schriftstellers Klaus-Peter Wolf. Darin wird das ostfriesische Küstenstädtchen Norden durch eine Serie brutaler Mordfälle geschockt. Küste und Watt bilden den düsteren Hintergrund für die Ermittlungen der Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen (Christiane Paul) der Kripo Aurich. Die junge Polizistin, die sich aufgrund ihrer familiärer Probleme in einer Lebenskrise befindet, verlässt sich trotz irreführender Indizien möglichst auf ihre Intuition und sucht mit einer Hartnäckigkeit, die schon fast an Besessenheit grenzt, den wahren Täter…

Rupert (Barnaby Metschurat), Kai Uphoff (Paul Hinrich Aeils), Weller (Christian Erdmann), Ann Kathrin (Christiane Paul) © ZDF / Christine Schroeder

In Klaus-Peter Wolfs Ostfriesen-Büchern ist quasi alles echt. Die Straßen, Lokale und Cafés gibt es tatsächlich, und auch viele seiner Figuren existieren im richtigen Leben. Fast alle Protagonisten waren damit einverstanden, in den Romanen „verewigt“ zu werden - und sogar stolz darauf. Zu den Schauspielern zählen neben Hauptdarstellerin Klassen unter anderem auch Christian Erdmann, Barnaby Metschurat, Peter Heinrich Brix und Uwe Bohm. Als kleine Überraschung in der Verfilmung gibt es einen Cameoauftritt des Ostfriesenkiller-Autors Klaus-Peter Wolf in bester Hitchcock-Manier.

Wie im Film erwähnt, gibt es auf Norderney tatsächlich nur ein einziges Reetdachhaus. Der Drehort, der im Film als Zuhause eines Hauptverdächtigen dient, ist in Wahrheit das Restaurant Reethuus am Golfplatz.

Christiane Paul und Klaus-Peter Wolf
© ZDF / Christine Schroeder

Wer möchte kann mit dem Autor am Schauplatz Norden-Norddeich auf die Spuren der Ostfriesenkrimi-Reihe begeben. Aufgrund des Erfolgs der Bücher bezeichnet sich Norden-Norddeich selbst als „Krimiküste“. Unter dem Titel „Die Stadt der Ann-Kathrin Klaasen“ bzw. „Die Küste der Ann-Kathrin Klaasen“ gibt es verschiedene Führungen zu Fuß, per Rad und Bus zu den literarisch und historisch interessanten Schauplätzen.

 

Tourtipp: Krimiführung Ostfriesland

DVD & Blu-ray: „Ostfriesenkiller” bei Amazon bestellen
Auf dem Cover des Filmes ist übrigens der Pilsumer Leuchtturm in Greetsiel zu sehen. In „Ostfriesenkiller“ ist er nicht zu sehen, bekannt ist er jedoch durch seinen Auftritt in Otto Waalkes „Otto - Der Außerfriesische“ sowie Bernd Flessners Kinderbuchreihe „Lükko Leuchtturm“. Der Turm gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen Ostfrieslands.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.