Die erfolgreiche Filmkomödie „Bienvenue chez les Ch´tis“, mit Dany Boon als nordfranzösischen Postmann Antoine und Kad Merad als südfranzösischen Filialleiter Philippe, eroberte 2008 die Herzen und Lachmuskeln des Kinopublikums. Im Vordergrund der Geschichte stehen die Vorurteile der Südfranzosen gegenüber der Region Nord-Pas-de-Calais, aus der auch Dany Boon ursprünglich stammt. Im Film wird Philippe dahin strafversetzt, nachdem er eigentlich einen Posten an der Côte d’Azur anstrebte. Nach anfänglicher Skepsis kann er sich jedoch für die örtlichen Gewohnheiten erwärmen und lernt auch die ungewöhnlichen Sprache, das „Sch´ti“, zu verstehen.

„Willkommen bei den Sch’tis” © Prokino Filmverleih

Haupthandlungsort und zugleich wichtigster Drehort ist das Städtchen Bergues im äußersten Norden Frankreichs. Herausragendes Motiv ist der Belfried (Glockenturm) mit seinem beeindruckenden Läutwerk, das Antoine im Film so gut beherrscht und damit ordentlich Eindruck auf seine Annabelle (Anne Marivin) macht. Bis 1999 hat hier noch Dany Boons Großonkel gespielt. Wer fit ist, kann den Glockenturm über 193 Stufen hinaufsteigen. Direkt in Bergues wird übrigens kein Sch´ti gesprochen, sondern mehr im Flämischen. Für die deutsche Synchronisation wurde ein fiktiver Dialekt erfunden, der an das Elsässische angelehnt wurde.

„Willkommen bei den Sch’tis” © Prokino Filmverleih

Als Filmkulisse für die Strandszene, in der Philippe und Antoine eine Strandsegel-Session einlegen, diente der Badeort Malo-les-Bains bei der Hafenstadt Dunkerque (dt. Dünkirchen), nur 10 km von Bergues entfernt. Weitere Dreharbeiten fanden im Norden in Bruay-la-Buissière (Bergbauunternehmen), Lens (Fußballstadion) und Lille (Restaurant Chez Morel) sowie im Süden in Salon-de-Provence statt.

Der Film und seine Drehorte haben der Region Nord-Pas-de-Calais einen wahren Besucherboom beschert und auch zu Produkten wie etwa dem „Ch´ti-Bier“ der Brasserie Castelain, mittlerweile ein beliebtes Mitbringsel der Touristen, angeregt. Leider ist auch das Ortsschild von Bergues zu einem beliebten Souvenir geworden: es wurde nun schon etliche Male gestohlen.

10 Jahre nach dem ersten Teil kommt am 22. März 2018 die Fortsetzung „Willkommen bei den Sch’tis 2″ in die deutschen Kinos.

Linktipp: Brasserie Castelain

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.