Filmstart: 5. Mai 2016

Der Film „A Bigger Splash” von Regisseur Luca Guadagnino ist eine gelungene Hommage an Jacques Derays legendären Film „Der Swimmingpool” (1969). Das berühmte Künstlerpaar Paul (Matthias Schoenarts) und Marianne (Tilda Swinton) reist auf eine idyllische Vulkaninsel, um in der malerischen Abgeschiedenheit Süditaliens einen romantischen Urlaub zu verbringen. Es scheint der perfekte Ort. Doch die Harmonie der beiden gerät abrupt ins Wanken, als sie unerwartet Besuch von ihrem alten Freund Harry (Ralph Fiennes) und dessen äußerst attraktiven Tochter Penelope (Dakota Johnson) bekommen.

Wichtigster Schauplatz und zugleich Drehort des Filmes ist die Insel Pantelleria, etwa 100 km nordöstlich von Sizilien entfernt. Der aus dem Arabischen stammende Name der von knapp 8.000 Einwohnern bevölkerten Vulkaninsel bedeutet so viel wie „Tochter der Winde“ – was wörtlich zu verstehen ist. Guadagnino wollte seinen Thriller „A Bigger Splash” von Anfang genau hier drehen, weil die Insel in seinen Augen eine „gefährliche Andersartigkeit und eine natürliche Dringlichkeit ausstrahlt“. So erklärt er weiter: „Pantelleria ist wirklich eine sehr spezielle und besondere Insel zwischen Sizilien und Tunesien. Die Felsen sind dunkel, fast schwarz von der vulkanischen Aktivität. Der Wind ist legendär und kräftig.“

Vulkaninsel Pantelleria, Sizilien, Italien

Vulkaninsel Pantelleria, Sizilien, Italien © Studiocanal

© Studiocanal

© Studiocanal

Die Crew gastierte während der Dreharbeiten im „Pantelleria Dream“-Resort. Ralph Fiennes erinnert sich an die mitunter sehr schwierigen Bedingungen auf der außergewöhnlichen Insel: „Es war großartig, aber auch sehr stürmisch und oft waren die Dreharbeiten eine echte Herausforderung in dieser Umgebung.“ Das bekannteste Symbol Pantellerias ist der „Elefanten-Bogen“, eine Felsformation, die wie der Kopf eines riesigen Elefanten aussieht, der mit seinem Rüssel Wasser aus dem Meer saugt. Im Film sieht man ein Bild davon in der Villa hängen.

Elefanten-Bogen, Vulkaninsel Pantelleria, Sizilien, Italien

Elefanten-Bogen, Vulkaninsel Pantelleria, Sizilien, Italien © Studiocanal

© Studiocanal

© Studiocanal

Ein Highlight, für Urlauber und Filmfans gleichermaßen, sind das Dorf Scauri und vor allem das traumhafte Resort „Tenuta Borgia“ im Süden Pantellerias. In einer der hier gelegenen Villen machen es sich die vier Protagonisten im Film gemütlich und erleben einige der dramatischsten Momente der Story. In Scauri entstanden die Aufnahmen für das „Fest von San Gaetano” und die Szene mit Marianne und Harry in einer Karaoke-Bar.

© Studiocanal

© Studiocanal

Das Fest von Gaetano, Scauri, Pantelleria, Sizilien, Italien

Das Fest von Gaetano, Scauri, Pantelleria, Sizilien, Italien © Studiocanal

Das am Hang gelegene Restaurant, das Harry im Film als Geheimtipp präsentiert, gibt es in Wahrheit leider nicht. Wer trotzdem die schöne Aussicht unter den Felsen genießen möchte, findet den Ort in „La Capperaia”.

© Studiocanal

© Studiocanal

La Capperaia, Pantelleria, Sizilien, Italien

La Capperaia, Pantelleria, Sizilien, Italien © Studiocanal

Zu den außergewöhnlichen Drehorten von „A Bigger Splash” gehörte auch der Binnensee „Specchio di Venere“ – auf Deutsch „Spiegel der Venus”. Hier entspannen sich Marianne und Paul am Anfang des Films. Der See ist zugleich die meistbesuchte Thermalquelle der Insel. Die Quelle befindet sich in einem schlafenden Vulkan. Ihr sanft sprudelndes Wasser und der Schlamm sind gut für die Haut.

Der "Spiegel der Venus", Pantelleria, Sizilien, Italien

Der „Spiegel der Venus”, Pantelleria, Sizilien, Italien © Studiocanal

Matthias Schoenaerts zeigt sich beeindruckt von Pantellerias cineastischen Qualitäten und ihrer Bedeutung für die Figuren des Films: „Ich denke, dass die Insel ein Sinnbild dafür ist, wo diese Menschen in ihrem Leben stehen. Bis zu einem bestimmten Punkt sind alle auf ihrer eigenen Insel. Und auch die Insel selbst hat eine sehr wilde Energie. Sie ist klein und allen möglichen Winden ausgesetzt, das verleiht dem Ort eine sehr intensive Energie.“

© Studiocanal

© Studiocanal

In der Nähe des Leuchtturms von Punta Spadillo liegt der „Laghetto delle Ondine“, eine Art natürlicher Swimming-Pool umgeben von Lavafelsen. Ein schmaler Steilküstenweg führt hinunter zum Wasser. Paul und Penelope drehten hier eine knisternde Szene.

© Studiocanal

© Studiocanal

Den erfolgreichen Abschluss der Dreharbeiten feierte die Crew von „A Bigger Splash” im „Ristorante Altamarea“, einer Kombination aus Restaurant und Club an der Westküste Pantellerias.

Linktipp: „A Bigger Splash” Pantelleria-Karte

Hoteltipps:
Pantelleria Dream
Tenuta Borgia

Über den Autor

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 12 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.