Filmstart: 26. April 2018

Im Marvel-Abenteuer „Infinity War“ müssen sich die verstrittenen Avengers um Iron Man (Robert Downey Jr.) und Captain America (Chris Evans) zusammenraufen, um gemeinsam gegen den Titan Thanos (Josh Brolin) zu kämpfen, welcher mit der Macht der sechs Infinity-Steine das halbe Universum auslöschen möchte.

Weitere Unterstützung bekommen sie von Dr. Strange (Benedict Cumberbatch), den Guardians of the Galaxy um Star-Lord Peter Quill (Chris Pratt) sowie von Black Panther (Chadwick Boseman), dem neuen König von Wakanda.

Die beiden Marvel-Filme „Infinity War” und „Avengers: Endgame” entstanden direkt nacheinander, also back-to-back, in den Pinewood Atlanta Studios sowie an einzelnen Drehorten in Georgia und Schottland.

 

"Infinity War"-Drehort Piedmont Park, Atlanta, Georgia

„Infinity War”-Drehort Piedmont Park, Atlanta, Georgia © Andrea David

"Infinity War"-Drehort Piedmont Park, Atlanta, Georgia

„Infinity War”-Drehort Piedmont Park, Atlanta, Georgia © Andrea David

 

Für beide Filme wurde Atlanta zu New York City. So ist der Central Park in „Infinity War“ in Wahrheit der Eingang zum Piedmont Park und die Straßenszene, die ebenfalls in New York City spielt, wurde auf der Walton Street in Downtown Atlanta gedreht.

Die Fassaden der Straße, in der übrigens auch schon für die Serie „The Walking Dead“ gedreht wurde, wurden für die Dreharbeiten mit riesigen Kulissenbauten verdeckt, so dass nicht alle Gebäude im Film wiedererkennbar sind.

 

"Infinity War"-Drehort in der Walton Street, Downtown Atlanta, Georgia

„Infinity War”-Drehort in der Walton Street, Downtown Atlanta, Georgia © Andrea David

"Infinity War"-Drehort in der Walton Street, Downtown Atlanta, Georgia

„Infinity War”-Drehort in der Walton Street, Downtown Atlanta, Georgia © Andrea David

 

In Schottland diente Edinburgh als Drehort für „Infinity War“. Gefilmt wurde sowohl in der Cockburn Street in der historischen Altstadt, als auch auf der Royal Mile zwischen Roxburgh’s Close und dem alten Fischmarkt.

 

"Infinity War"-Drehort in der Cockburn Street, Edinburgh, Schottland

„Infinity War”-Drehort in der Cockburn Street, Edinburgh, Schottland

 

Für die Kampfszene nutzte man vor allem die Waverley Train Station sowie das Gelände außerhalb des Bahnhofs als Kulisse. Am Set wurden dazu riesige Greenscreens aufgebaut wurden. Im Film sind außerdem die City Chambers und die St Giles’ Cathedral zu sehen.

 

"Infinity War"-Drehort Waverley Train Station, Edinburgh, Schottland

„Infinity War”-Drehort Waverley Train Station, Edinburgh, Schottland

 

Einige Second-Unit-Aufnahmen entstanden im Lençois Maranhenses National Park im Nordosten Brasiliens.

 

„Infinity War”-Drehort Lençois Maranhenses National Park, Brasilien

„Infinity War”-Drehort Lençois Maranhenses National Park, Brasilien

 

Die Reisterrassen von Banaue in der Provinz Ifugao auf der Insel Luzon im Norden der Philippinen sind zu sehen, als Thanos am Ende seinen neuen Rückzugsort überblickt.

Dort wurden übrigens auch schon die Vietnam-Szenen von Francis Ford Coppolas Antikriegsfilm „Apocalypse Now“ gedreht.

 

„Infinity War”-Drehort Reisterrassen von Banaue, Provinz Ifugao, Philippinen

„Infinity War”-Drehort Reisterrassen von Banaue, Provinz Ifugao, Philippinen

 

Den Dreharbeiten von „Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ stattete Stan Lee, der Schöpfer der Comicfiguren Spider-Man, Doctor Strange und Iron Man, mehrere Besuche ab. 2018 verstarb der berühmte Comicautor und Filmproduzent.

 

 

Film ansehen:
„Infinity War” kaufen oder leihen

 

Buchtipp:
Das komplette Marvel-Universum: Der verrückte Reiseführer durch alle Welten, Dimensionen und Galaxien

 

Verwandte Artikel:
Die Drehorte aus „Avengers: Endgame”
Atlanta für Filmfans & Serienjunkies
Entdecke Georgia in 10 Filmen & Serien
Auf den Spuren von „The Walking Dead“ in Georgia

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.