„Die Bill Cosby Show” dreht sich um die 7-köpfige Familie Huxtable und erreichte in den 80ern nach Ausstrahlung der Serie auf ZDF und ProSieben auch in Deutschland Kultstatus. In insgesamt acht Staffeln wurde der New Yorker Alltag von Dr. Heathcliff „Cliff” Huxtable (Bill Cosby), seiner Frau Claire (Phylicia Rashād) und seinen Kindern Sondra (Sabrina Le Beauf), Denise (Lisa Bonet) Theo (Malcolm-Jamal Warner), Vanessa (Tempestt Bledsoe) und Rudy (Keshia Knight Pulliam) gezeigt.

Das New Yorker Wohnhaus der Huxtables befindet sich angeblich in Brooklyn in der Stigwood Avenue 10. Diese Adresse ist jedoch rein fiktiv. Als Drehort für die Außenaufnahmen diente dagegen die Fassade eines privaten Wohnsitzes in Greenwich Village, St. Luke’s Place 10, einem kleinen Abschnitt der Leroy Street.

St. Luke’s Place, New York © Andrea David

Auf den Treppenstufen fanden viele Szenen der Serie statt. Das Haus wurde vor allem aufgrund der guten Ausleuchtung gewählt, gegenüber befindet sich eine große Freifläche. In Wahrheit handelt es sich dabei nicht um ein Einfamilienhaus, sondern um vier kleine Einzimmerwohnungen. Von hier sind es übrigens nur wenige Minuten zum Apartment von Monica in „Friends”.

Die Innenaufnahmen der ersten Staffeln entstanden in den JC Studios, Brooklyn. Von 1987 bis 1992 wurde in den Kaufman Astoria Studios in Queens gedreht. Einige College-Szenen entstanden zudem in Atlanta, Georgia.

 

DVD: „The Bill Cosby Show” - Komplett-Box (alle 8 Staffeln)

Verwandte Artikel im Reiseblog:
New York wie im Film
Atlanta für Filmfans & Serienjunkies

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.