In dem Abenteuerfilm von 1989 begeben sich Harrison Ford als Indiana Jones und Sean Connery als Vater Dr. Henry Jones auf die Suche nach dem Heiligen Gral. Die Rolle des 13-jährigen Indiana Jones übernahm damals River Phoenix. Nach „Jäger des verlorenen Schatzes” und „Indiana Jones und der Tempel des Todes” ist dies der dritte Indy-Film von Produzent George Lucas und Regisseur Steven Spielberg. Fast 20 Jahre später entstand Teil vier „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels”.

Der Tempel, in dem sich der Gral im Film befindet, ist das beeindruckende Felsgrab Khazne al-Firaun in Petra, Jordanien. Auch der Siq, die teils nur zwei Meter breite, dafür über 1,2 Kilometer lange Schlucht, die zur verlassenen Felsenstadt der Nabatäer führt, wurde als Kulisse für den Films genutzt. Das Produktionsteam wurde während der Dreharbeiten sogar von der jordanischen Königsfamilie in Petra besucht. Ebenfalls in Petra, aber am höher gelegenen, riesigen Felsentempel Ad Deir, wurde auch „Transformers - die Rache” gedreht.

Siq, Petra © Andrea David
Felsgrab Khazne al-Firaun, Petra © Andrea David

Das österreichische Schloss Brunwald, in dem Professor Jones gefangen gehalten wird, ist das deutsche Schloss Bürresheim bei Mayen in der Eifel. Als Kulisse für den Abflug des Zeppelins diente nicht der Flughafen Berlin-Tempelhof, sondern das Treasure Island Museum auf Treasure Island in der Bucht von San Francisco. Die Szenen im fiktiven Iskenderum in der Provinz Hatay zeigen in Wahrheit die Hagia Sophia in Istanbul sowie das spanische Granada. Die am Anfang des Filmes gezeigten Wüstenszenen entstanden im Arches Nationalpark in Utah, unter anderem am „Balanced Rock” und am „Double Arch”.

„Balanced Rock” im Arches Nationalpark, Utah
Desierto de Tabernas, Spanien © Andrea David

Weitere Drehorte sind der Canal Grande in Venedig und die Wüste von Tabernas in Almería, in der bereits zahlreiche Western, wie „Spiel mir das Lied vom Tod” oder „Winnetou” gedreht wurden.

Wer sich in Realität auf die Suche nach dem Heiligen Gral begibt, wird übrigens im Hollywood Museum in Los Angeles fündig. Dort sind zahlreiche Kostüme und Filmrequisiten ausgestellt.

„Der Heilige Gral” Indiana Jones, Hollywood Museum, Los Angeles © Andrea David

Tourtipps:

Petra and Wadi Rum, Jordanien
Wüstentour Tabernas, Spanien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.