Die wohl berühmteste Star-Wars-Parodie „Spaceballs” von Mel Brooks stammt aus dem Jahre 1987. In den Hauptrollen sind Rick Moranis als Lord Helmchen, Bill Pullman als Weltraum-Cowboy Lone Starr und Mel Brooks selbst als Präsident Skroob und Yogurt zu sehen.

Wichtigster Drehort ist Kalifornien, die Wüste wurde allerdings in Yuma, Arizona wortwörtlich durchkämmt. Das Schloss Neuschwanstein diente als Kulisse für das Zuhause von Prinzessin Vespa auf dem Planeten Druidia, auf dessen Sauerstoffgürtel es Skroob abgesehen hat.

Bald wird es ein Wiedersehen mit Lord Helmchen & Co. auf der großen Leinwand geben. 2016 - also knapp 30 Jahre nach dem ersten Film - will Mel Brooks (88) die Fortsetzung „Spaceballs 2 - Auf der Suche nach noch mehr Geld” mit möglichst vielen Schauspielern der Original-Besetzung drehen.

Linktipp: Star Wars Drehorte

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.