„Goethe!” - so lautet der schlichte Filmtitel von „Nordwand”-Regisseur Philipp Stölzl. Der Film, der im Oktober 2010 in die Kinos kam, beschäftigt sich mit der ersten großen Liebe des Dichters Johann Goethe (Alexander Fehling) zur 19-jährigen Charlotte Buff (Miriam Stein) aus Wahlheim.
Die Tragik der unmöglichen Beziehung - Lotte war bereits Goethes Vorgesetztem Kestner (Moritz Bleibtreu) versprochen - ließ schließlich den jungen Werther so herzergreifend leiden. Die Dreharbeiten fanden 2009 in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Tschechien statt.

Görlitz in Sachsen diente als Drehort für Straßburg und Frankfurt. Beispielsweise stellt das Haus am Görlitzer Untermarkt - aus dem Jackie Chan 2003 beim Dreh für „In 80 Tagen um die Welt” halsbrecherisch flüchtete - einen Buchladen im Frankfurt des 18. Jahrhunderts dar.

Rathaus und Untermartkt Görlitz, Sachsen © Andrea David

Rathaus und Untermartkt Görlitz, Sachsen © Andrea David

Am Set von "Goethe!" am Untermarkt, Görlitz, Sachsen © Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH

Am Set von „Goethe!” am Untermarkt, Görlitz, Sachsen © Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH

Quedlinburg im Harz mit über tausend gut erhaltenen Fachwerkhäusern verwandelt sich im Film in das alte Wetzlar.

Schloss Quedlinburg, Sachsen-Anhalt

Schloss Quedlinburg, Sachsen-Anhalt

„Goethe!” Drehort im Schlosshof, Quedlinburg, Harz © Andrea David / Warner Bros.

Weitere Drehorte sind das Gasthaus zur Tanne in Osterwieck (Rosmarinstraße 7 bis 9), das Wasserschloss Tauchritz am Berzdorfer See, der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau, Dresden sowie Creuzburg und Krompach in Tschechien.

 

Tourtipp: Rundgang durch die Filmkulisse Görlitz

Linktipp: Movie Map Mitteldeutschland

Verwandte Artikel:
Hollywood in Deutschland - Unterwegs in Görliwood 
Filmkulisse Harz – Von Märchen & Monumenten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.