Die Twilight-Reihe basiert auf den Romanen von Stephenie Meyer und handelt von der jungen Bella Swan (Kristen Stewart), die sich zwischen Vampir Edward Cullen (Robert Pattinson) und Werwolf Jacob Black (Taylor Lautner) entscheiden muss. Die Jugendbücher erfreuen sich einer weltweiten Leserschaft. Richtige Fans der Gruselromanze, sogenannte „Twihards”, reisen natürlich auch gerne zu den verschiedenen Schauplätzen und Drehorten der einzelnen Bücher und Filme:

 

Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen

Wichtigster Handlungsort der Geschichte ist das Örtchen Forks im regenreichen Olympic Nationalpark im Bundesstaat Washington. Mit seiner düster-melancholischen Stimmung ist das der passende Ort für die Vampirfamilie Cullen. Die Stadt ist immer noch bestens auf Twilight-Fans vorbereitet: überall weisen Schilder und Spezial-Angebote den Weg und vom Werwolf-Burger über den Vampir-Shake bis zum Twilight-Dinner bekommt man hier einfach alles.

 

Twilight Tours Forks © Sebastian Riehle
La Push © Sebastian Riehle

Übernachten kann man stilecht im „Cullen-Haus“, das seinem Vorbild detailgetreu nachempfunden wurde und in dem die Gäste die Zimmer ihrer Lieblingscharaktere beziehen können. Zwischen Forks und La Push, dem Heimatort von Jacob, weist ein Schild an der Straße auf die imaginäre Grenze zwischen Vampir- und Werwolf-Territorien hin. Und jedes Jahr im September feiert Forks den „Stephenie Meyer Day”.

Treyty Line, Forks © Sebastian Riehle

Gedreht wurde am Originalschauplatz allerdings kaum. Zwei Tourenanbieter klappern die wenigen Drehorte ab, zu denen die Polizeistation und Bellas Arbeitsplatz im Geschäft Forks Outfitters gehören. Die Schule, die im Film zu sehen war, wurde abgerissen und 2011 durch einen Neubau ersetzt.

High School, Forks © Sebastian Riehle

Die meisten Aufnahmen entstanden in verschiedenen Orten in Oregon. Portland übernimmt die Rolle von Port Angeles (Washington) und hier findet man auch das Haus der Swans. Am Cannon Beach erfährt Bella von Jacob einiges Wissenswertes über die Quileute-Indianer und den Cullen Clan. Im Silver Falls State Park wurden viele der Waldszenen des Filmes gedreht. Und die Multnomah Falls nahe der Columbia River Gorge bilden die Kulisse für das Baseballspiel der Cullens.

 

New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde

Gedreht wurde diesmal hauptsächlich in British Columbia, Kanada: Vancouver, New Westminster und bei Tofino auf Vancouver Island. Nach Bellas Sprung von der Klippe, aufgenommen am Parthenon Park, West Vancouver, rettet sie Jacob an den Wya Point Beach bei Ucluelet auf Vancouver Island. Am Long Beach weiter nördlich erklärt Jacob ihr, dass die Wölfe nur Vampire töten, keine Menschen. Am gleichen Strand wurde auch für „Planet der Affen: Survival” gefilmt. Man erkennt ihn leicht am Incinerator Rock im Hintergrund.

„Twilight”-Drehort, Long Beach, Tofino, Vancouver Island © Andrea David

Long Beach, Tofino, Vancouver Island © Andrea David

„Twilight”-Drehort, Long Beach mit Incinerator Rock, Tofino, Vancouver Island © Andrea David

Weiterer Drehort ist die Toskana, Italien. Dort tagt die große Versammlung der Volturi, um über Leben oder Tod von Edward zu entscheiden. Stephenie Meyer wählte Volterra als fiktive Heimat der Volturi, da es eben so ähnlich klang. Gedreht wurden die Szenen allerdings nicht in Volterra, sondern im 120 Kilometer entfernten Montepulciano, das sich erfolgreich an das Filmteam ranschmiss. Ein Tourplan hilft hier bei der Erkundung der Drehorte.

Montepulciano © Indiana Backpacker

Bellas Haus stand für den Dreh in Kerry Park in Surrey, Vancouver, wurde mittlerweile jedoch wieder entfernt. Auch das Jacobs Zuhause, dass sich in Coquitlam befand, gibt es leider nicht mehr. Die Forks High School ist in Wahrheit die David Thompson Secondary School am Gordon Park, Vancouver.

 

Eclipse - Bis(s) zum Abendrot

Die Handlung beginnt mit einer Rückblende nach Seattle, wo auch gedreht wurde. Die meisten Drehorte des Films befinden sich jedoch wieder in British Columbia, in und um Vancouver. Die Szene in der Neugeborenenarmee von Vampiren aus dem Wasser auftaucht wurde am South Beach auf Vancouver Island gedreht.

„Twilight”-Drehort, South Beach, Vancouver Island © Andrea David

 

Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht

Wir bleiben in Kanada: im Bezirk Squamish wurden die Jagdszenen gedreht, am Browning See ein paar Stunts an einer Klippe, in den Regenwäldern des Capilano Park im Norden von Vancouver einige Verfolgungsjagden der Vampire. Im Bergdörfchen Pemberton fand die winterliche Entscheidungsschlacht der Cullens gegen die Volturi statt, an einem Strand auf Vancouver Island die Versammlungen der Werwölfe. Als Kulisse für das Fußballspiel am Strand diente erneut der Wya Point Beach auf Vancouver Island.

„Twilight”-Drehort Wya Point Beach, Vancouver Island © Andrea David

Nach ihrer Hochzeit brechen Edward und Bella in die Flitterwochen auf eine Insel unweit der Küste von Rio de Janeiro auf. Drehort für „Esmes Insel” war die brasilianische Stadt Paraty. Das Casa em Paraty ist ein luxuriöses Anwesen und bietet auf 700 Quadratmetern Platz für 14 Personen. Es kann für umgerechnet 3300 Euro pro Nacht gemietet werden. Die Gäste können mit dem Motorboot oder filmreif mit dem Helikopter anreisen.

Paraty, Brasilien

 

 

Die Twilight-Saga auf DVD & Blu-ray: The Complete Collection

Filmtipp: Destination Forks - Die echte Welt der Twilight Saga

Hoteltipp: Wya Point Resort Ucluelet, Vancouver Island

Verwandte Artikel:
Vancouver Island - Von Wölfen, Walen & Superhelden
Vancouver für Filmfans

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.