Die deutsche Telenovela „Sturm der Liebe” wird seit 2005 auf ARD ausgestrahlt und handelt von mehreren miteinander verflochtenen Beziehungsgeschichten, insbesondere der Familie Saalfeld. Jede Staffel hat ihr eigenes Liebespaar, das nach vielen Irrungen und Wirrungen am Ende doch noch zueinanderfindet. Der Erfolg von „Sturm der Liebe” in Deutschland führte dazu, dass die Telenovela vom Ersten mittlerweile an 20 weitere Sender im Ausland verkauft wurde. Und hier befinden sich die wichtigsten Drehorte:

 

Wo bitte geht’s nach Bichlheim?

Wichtiger Schauplatz der Serie ist das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof in Bichlheim. Der Ort Bichlheim, der in der Serie im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen angesiedelt ist, ist rein fiktiv und auch der Fürstenhof ist in Realität kein Hotel, sondern ein kleines Schloss im bayerischen Vagen bei Rosenheim im Chiemsee-Alpenland. Da sich das Anwesen in Privatbesitz befindet, ist es leider nicht öffentlich zugänglich. Zur Weihnachtszeit findet dort jedoch ein Weihnachtsmarkt statt, zu dem u. a. auch die Darsteller aus der Telenovela zu Autogrammstunden vorbeikommen. Im Sommer steht die legendäre Schloss-Serenade mit einer Reihe an Sommerkonzerten auf dem Programm.

Fürstenhof in „Sturm der Liebe” © ARD/Mandfred Laemmerer

 

An der Rezeption des Fürstenhofs

Die Innenaufnahmen entstehen in den Studios der Bavaria Filmstadt in München. Dort steht auch eine zusätzliche Filmvilla, in der seit 2006 für den renovierten Westflügel des Fürstenhofs gedreht wird. Für die Gäste der Filmstadt wurde außerdem die Rezeption des Hotels eins zu eins als Drehort nachgebaut.

Rezeption aus „Sturm der Liebe”, Bavaria Filmstadt © Bavaria Filmstadt

Hier kann man eine kurze Einstellung vor laufender Kamera drehen. Im Liveschnitt erlebt man zeitgleich wie das Material direkt vor Ort bearbeitet wird und eine kurze Szene mit einem ausgewählten Gast als Hauptprotagonisten entsteht.

Sonnbichler Haus in „Sturm der Liebe” © ARD/Marco Meenen

 

Hochzeits-Drehorte bei „Sturm der Liebe”

In der Telenovela werden immer wieder Landschaftsaufnahmen gezeigt, die dem jahreszeitlichen Ablauf angepasst sind. Die Aufnahmen entstammen meist dem Voralpenland. Und es wird häufig geheiratet: Die Szenen der Hochzeit von Theresa und Moritz in Folge 1591 wurden beispielsweise auf dem Wallberg am Tegernsee gedreht. Die Hochzeit von Marlene und Konstantin in Folge 1809 fand vor der malerischen Kulisse des Starnberger Sees statt. Für die dramatische Hochzeit zwischen Julia und Niklas in Folge 2262 reiste das Filmteam auf die kleine Insel Wörth im Schliersee.

Wallbergkircherl, Tegernsee

 

Drehorte außerhalb von Bayern

Obwohl natürlich die meisten Aufnahmen für „Sturm der Liebe” in Bayern gedreht wurden, kommen in einzelnen Folgen auch andere Schauplätze vor. Darunter das Bergmassiv Zahmer Kaiser und die Eng Alm im Karwendel in Tirol, sowie die Städte Verona (Folgen 1193 bis 1195) und Wien (Folgen 1999 bis 2001).

Zahmer Kaiser, Tirol

 

„Sturm der Liebe” läuft montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten.

 

„Sturm der Liebe” für Zuhause:
DVD-Box mit den schönsten Liebesgeschichten aus „Sturm der Liebe” [4 DVDs]
Das „Sturm der Liebe” Kochbuch: Gerichte und Geschichten
„Sturm der Liebe” - Weinglas mit Gravur„Sturm der Liebe” - Weinglas mit Gravur
„Sturm der Liebe” Hildegards Tasse

Weitere Serien-Drehorte:
Die Rosenheim Cops
Rote Rosen
Der Bulle von Tölz

Verwandte Artikel:
Bavaria Filmstadt München
Das Tölzer Land - Von Bullen & Wikingern

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.