Für den Neo-Western „Brokeback Mountain“ gab es 2006 drei Oscars. Für die mutige Story und ihre Darsteller wären jedoch auch mehr verdient gewesen: Die Cowboys Jack (Jake Gyllenhaal) und Ennis (Heath Ledger) werden auf Brokeback Mountain als Schafhirten engagiert. Dort entwickelt sich zwischen den beiden weit mehr als nur eine Freundschaft, aber die Gesellschaft und die Moralvorstellungen in den 60ern zwingen sie, ihre Gefühle zueinander geheim zu halten.

Doch wo liegt denn nun eigentlich der Brokeback Mountain, der im Film schließlich zum Symbol des geheimen Glückes wird? Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Der Brokeback Mountain ist nur fiktiv und die Drehorte befinden sich auch nicht in Wyoming, wo der Großteil der Geschichte spielt.

Die gute Nachricht hingegen: Die meisten Locations gibt es auch in Realität und können recht einfach bereist werden. Gedreht wurde hauptsächlich im kanadischen Alberta, genauer zwischen Calgary und Fort Macleod. Auf einem Roadtrip durch Albertas Süden kann man sich noch heute vielerorts auf Ennis und Jacks Spuren begeben:

 

Die Drehorte in Calgary

Echtes Cowboy-Feeling: In Calgary zählt eine kultige Western-Bar zu den „Brokeback Mountain“-Drehorten, nämlich Ranchman’s Cookhouse & Dancehall (9615 Macleod Trail SE). Hier lernt Jack seine spätere Frau Lureen (Anne Hathaway) kennen. Kräftig getanzt wurde hier auch schon bei den Dreharbeiten zum Film „Cool Runnings“. Und wer möchte kann sich im munteren Getümmel selbst im Line-Dancing oder Bullriding üben.

 

Ranchman's Cookhouse & Dancehall, Calgary

Ranchman’s Cookhouse & Dancehall, Calgary © Andrea David

 

Noch ein weiterer Drehort aus dem Film liegt direkt in der Stadt: Das Haus, aus dem Ennis in der verschneiten Thanksgiving Nacht stürmt, und an dem er Jahre später seine Tochter Alma (Kate Mara) abholt, befindet sich in einem Wohngebiet unter folgender Adresse: 913 18th Avenue NW, Mount Pleasant.

 

"Brokeback Mountain"-Haus in Calgary

„Brokeback Mountain”-Haus in Calgary © Andrea David

 

Serienfans finden in Calgary übrigens auch zahlreiche Fargo-Drehorte, die hier in die Rolle winterlicher Kleinstädte in Minnesota sowie North und South Dakota schlüpfen.

 

blank

Inglewood, Calgary © Andrea David

 

Kananaskis – Ab in die Berge

Die spektakuläre Landschaft aus dem Film findet man im Kananaskis Country rund um das Städtchen Canmore. Die Gegend, die mehrere Provincial Parks entlang der kanadischen Rockies unter einem Dach vereint, ist allgemein eine sehr beliebte Kulisse bei Filmemachern. Im Vergleich zu den hohen Gebühren für Drehgenehmigungen in den benachbarten Nationalparks Banff und Jasper kann man hier weitaus günstiger und unbürokratischer drehen. Zudem sind hier auch nicht so viele Touristen unterwegs, so dass sich auch große Produktionen relativ ungestört ausbreiten können.

 

Kananaskis Country, Alberta, Kanada

Kananaskis Country, Alberta, Kanada © Travel Alberta, Sean Thonson

 

Viele Szenen, in denen Ennis und Jack am Brokeback Mountain die Schafe zusammentreiben, wurden in Wahrheit an den Hängen des Moose Mountains sowie im Stoney Nakoda Nation Reserve gedreht. Ihr Zeltlager, in dem sie sich schließlich näherkommen, schlagen sie jedoch auf dem Goat Creek Trail auf. Dorthin gelangt man über die Spray Lakes Road, die man von Canmore aus am besten findet, wenn man den Schildern Richtung Mount Engadine Lodge folgt.

 

Goat Creek Trail, Kananaskis Country, Alberta

Goat Creek Trail, Kananaskis Country, Alberta © Andrea David

"Brokeback Mountain" Drehort, Goat Creek Trail, Kananaskis Country, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Goat Creek Trail, Kananaskis Country, Alberta © Andrea David

 

Vom Goat Creek Parkplatz, auf dem übrigens die Kulissen für den geheimen NASA-Standort in Christopher Nolans „Interstellar“ errichtet wurden, sind es dann nur etwa fünf Minuten Fußweg entlang des Goat Creeks bis zum Drehort. Ein Zeltplatz befindet sich hier nicht, aber durch die Biegung des Baches und die umliegenden Berge kann man die Stelle gut wiedererkennen.

 

"Brokeback Mountain" Drehort, Goat Creek Trail, Kananaskis Country, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Goat Creek Trail, Kananaskis Country, Alberta © Andrea David

 

Tipp für Profi-Wanderer und Mountain Biker im Sommer: Der Trail führt noch 35 Kilometer weiter bis zum berühmten Fairmont Banff Springs Hotel, welches unter anderem im Film „One Week“ mit Joshua Jackson zu sehen ist. Ach ja, und Marilyn Monroe schlief hier in den 50ern während der Dreharbeiten zu „Fluß ohne Wiederkehr“.

 

Fairmont Banff Springs Hotel, Alberta

Fairmont Banff Springs Hotel, Alberta © Andrea David

 

Am Ende der Spray Lakes Road, auf Karten eher als Highway 742 bezeichnet, erreicht man die Kananaskis Lakes. Wer dem Weg weiter bis zum Upper Kananaskis Lake folgt, gelangt zum wohl markantesten Drehort des Filmes: Hier stellen Ennis und Jack schmerzlich fest, dass sie auch nach all den Jahren nur den „Brokeback Mountain“ statt einer gemeinsamen Zukunft haben. Der Berg im Hintergrund ist in Wahrheit der Mount Lyautey.

 

„Brokeback Mountain” Drehort, Upper Kananaskis Lake, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Upper Kananaskis Lake, Alberta © Andrea David

"Brokeback Mountain" Drehort, Upper Kananaskis Lake, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Upper Kananaskis Lake, Alberta © Andrea David

 

Weitere Drehorte im Kananaskis Country findet man entlang des Highway 40, wie beispielsweise die Brücke auf dem Galatea Trail, an der Ennis die Lebensmittel, vor allem Bohnen, einlädt. Im Hintergrund sind die beiden Gipfel des Mount Kidd zu sehen.

 

Galatea Bridge, Kananaskis Country, Alberta

Galatea Bridge, Kananaskis Country, Alberta © Andrea David

 

Auf einen Bären trifft er am King Creek, nahe der Kreuzung zur Smith-Dorrien Road. Weitere Aufnahmen entstanden auf dem Fortress Mountain, wo auch schon schneereiche Szenen für Filme wie „The Revenant“ oder „Inception“ gefilmt wurden.

 

blank

Fortress Mountain, Kananaskis Country, Alberta © Ryan Lotzer

 

Weitere Locations auf dem Cowboy Trail

Wer sich noch weiter an die Fersen des Filmes heften möchte, dem empfehle ich dem Cowboy Trail (Highway 22) über Longview Richtung Süden zu folgen, bis nach Cowley und Fort Macleod.

 

Cowboy Trail bei Longview, Alberta

Cowboy Trail bei Longview, Alberta © Andrea David

 

Für den Film schlüpft das Dorf Cowley in die Rolle des fiktiven Ortes Signal, Wyoming. An der Railway Avenue, Ecke Osler Street, entstand die Anfangsszene von „Brokeback Mountain“, in der Ennis und Jack auf Arbeitssuche zum ersten Mal aufeinandertreffen. Der Trailer des kauzigen Joe (Randy Quaid) stand für die Dreharbeiten am Parkplatz von Back Country Butchering.

 

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta © Andrea David

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta © Andrea David

 

Und nur einen Block weiter, an der Ecke Cameron Street, verabschieden sie sich Wochen später schweren Herzens wieder voneinander. Ennis bricht daraufhin in der kleinen Gasse zwischen  Gemeindeamt und Chinook-Spitzie Lodge zusammen.

 

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta © Andrea David

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta © Andrea David

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta

„Brokeback Mountain” Drehort, Cowley, Alberta © Andrea David

 

Die Stadt Riverton, in die Ennis später mit seiner Verlobten Alma (Michelle Williams) zieht, setzt sich in Realität aus verschiedenen Orten zusammen. Die wichtigsten Drehorte stellt allerdings das Städtchen Fort Macleod, nur eine halbe Stunde von Cowley entfernt.

 

"Brokeback Mountain"-Haus in Fort Macleod, Alberta

„Brokeback Mountain”-Haus in Fort Macleod, Alberta © Andrea David

 

Die Wohnung, von der aus Alma beim Blick aus dem Fenster mitansehen muss, wie Ennis und Jack sich bei ihrem Wiedersehen leidenschaftlich küssen, befindet sich im JC Edgar Building, 2422 3rd Avenue at 25th Street. Eine Zeit lang deutete dort sogar ein Schild auf die filmische Bedeutung des Gebäudes hin. Es befindet sich in Privatbesitz.

 

"Brokeback Mountain"-Haus in Fort Macleod, Alberta

„Brokeback Mountain”-Haus in Fort Macleod, Alberta © Andrea David

"Brokeback Mountain"-Haus in Fort Macleod, Alberta

„Brokeback Mountain”-Haus in Fort Macleod, Alberta © Andrea David

 

Im Queen’s Hotel (207 24th Street), mittlerweile nicht mehr als Hotel betrieben, lernt Ennis in der Kneipe im Erdgeschoss Cassie (Linda Cardellini) kennen. Von dort aus verläuft die historische Main Street in Fort Macleod. Diese diente bereits häufig als Drehort, darunter in der Serie „Fargo“, in „Interstellar“, in „Die Karte deiner Träume“ und sogar im Trailer des kommenden Blockbusters „Ghostbusters: Legacy“ sieht man hier den Ecto-1 durch die Stadt brausen.

 

Main Street, Fort Macleod, Alberta

Main Street, Fort Macleod, Alberta © Andrea David

"Brokeback Mountain"-Drehort Queen's Hotel in Fort Macleod, Alberta

„Brokeback Mountain”-Drehort Queen’s Hotel in Fort Macleod, Alberta © Andrea David

 

Die unvermeidliche Scheidung von Ennis und Alma wird im ehemaligen Town Hall Building, 236 23rd Street, vollzogen. Nachdem es zum Verkauf stand, ist das Gebäude nun leider nicht mehr öffentlich zugänglich.

 

"Brokeback Mountain"-Szene in der Town Hall, Fort Macleod, Alberta

„Brokeback Mountain”-Szene in der Town Hall, Fort Macleod, Alberta © Andrea David

"Brokeback Mountain"-Kapelle, Alberta

„Brokeback Mountain”-Kapelle, Alberta © Andrea David

 

Wer von Fort Macleod wieder zurück nach Calgary fährt, kann jedoch noch der kleinen Kapelle, in der Ennis und Alma geheiratet haben, einen Besuch abstatten.

 

"Brokeback Mountain"-Kapelle, Alberta

„Brokeback Mountain”-Kapelle, Alberta © Andrea David

 

Die St. Thomas‘ Anglican Church befindet sich am Highway 547 in Dinton, zwischen Aldersyde und Mossleigh, und ist tagsüber meist geöffnet.

 

Zwei Hemden in Denver

In der Schlussszene des Filmes haben die Hemden von Ennis und Jack eine starke Symbolkraft. Diese beiden Kleidungstücke hängen heute bei Rockmount Ranch Wear in Downtown Denver, wo sie auch hergestellt wurden. Rockmount stattete schon etliche Western-Schauspieler mit passender Cowboykleidung aus. Erkennbar ist die Marke an den rautenförmigen Hemdknöpfen.

 

blank

Rockmount Ranch Wear, Denver © Andrea David

Die "Brokeback Mountain" Hemden bei Rockmount Ranch Wear, Denver

Die „Brokeback Mountain” Hemden bei Rockmount Ranch Wear, Denver © Andrea David

 

Was die Hemden so besonders macht, dass sie heute noch ausgestellt sind? Das Ende des Filmes soll hier nicht verraten werden. Ich sag nur „Jack, ich schwör’s dir”…

 

Film ansehen:„Brokeback Mountain” kaufen oder streamen

 

Linktipps:
Finding Brokeback (Alle Drehorte)
Queen’s Hotel Fort Macleod
Rockmount Ranch Wear

 

Empfohlene Hotels:
Hotel Arts Calgary
Malcolm Hotel Canmore
Fairmont Banff Springs
Mount Engadine Lodge

 

Verwandte Artikel:
Auf winterlichen Filmspuren durch Alberta
Calgary für „Fargo“-Fans
Denver für Filmfans

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.