Filmstart: 17. Dezember 2015 - Ab 28. April 2016 auf DVD und Blu-ray

Die lange erwartete siebte Episode der Saga „Star Wars: Das Erwachen der Macht” läutet eine neue Trilogie der Filmreihe ein. Die Sterne befinden sich 30 Jahre nach der „Rückkehr der Jedi-Ritter” immer noch im Krieg: das Imperium wurde jedoch zwischenzeitlich durch die First Order, die Rebellen durch die Resistance abgelöst. Neben altbekannten Gesichtern sowie einer völlig frischen Generation an Star-Wars-Figuren haben auch zahlreiche neue Handlungs- und Drehorte ihren Auftritt. Und Regisseur J. J. Abrams ist stolz darauf, im CGI-Zeitalter einen Großteil der Szenen an realen Schauplätzen gedreht zu haben.

Für den Sandplaneten Jakku, auf dem Elektroschrottsammlerin Rey (Daisey Ridley) unerwartet die Bekanntschaft mit dem Droiden BB-8 und dem desertierten Stormtrooper Finn (John Boyega) macht, dienten die rotbraunen Dünen der Wüste Rub al-Khali. Während sich Jakku in den Outer Rim Territories des Alderan-Sternensystems befindet, liegt der dazugehörige Drehort im Emirat Abu Dhabi, ganz in der Nähe der Grenze zu Saudi-Arabien.

Rey und BB-8 auf dem Wüstenplaneten Jakku © 2015 Disney

Rey und BB-8 auf dem Wüstenplaneten Jakku © 2015 Disney

Teil des Filmsets in Rub al-Khali war unter anderem auch ein riesiges Raumschiff, mittlerweile sind dort jedoch alle Spuren der aufwändigen Dreharbeiten wieder beseitigt. Die Filmcrew hat sich während der Produktion in das Anantara Hotel Qasr Al Sarab einquartiert.

Wüstenplanet Jakku © 2015 Disney

Wüstenplanet Jakku © 2015 Disney

Die Szenen der Starkiller Base der First Order, die nun die dunkle Seite der Macht verkörpert, entstanden in Island. Dort gibt Domhnall Gleeson (Ex Machina) als skrupelloser General Hux an der Seite des maskierten Kylo Ren (Adam Driver) den Ton an.

Starkiller Base der First Order © 2015 Disney

Starkiller Base der First Order © 2015 Disney

Der Insel Skellig Michael in Irland kommt eine besondere Rolle am Ende von „Star Wars - Das Erwachen der Macht” zu, weshalb sie wohl auch noch einmal in der Fortsetzung „Star Wars 8”, die 2017 in die Kinos kommt, zu sehen sein wird. Im realen Leben verirrt sich dort üblicherweise kein Millennium Falke hin, es sind sogar täglich nicht mehr als 180 Besucher zugelassen.

Skellig Michael © Tourism Ireland

Skellig Michael © Tourism Ireland

Die Insel, die etwa zwölf Kilometer von der Küste Kerrys entfernt liegt, beherbergt eines der bekanntesten, jedoch auch am schwersten zugänglichen mittelalterlichen Klöster Irlands. Die steile 600-stufige Steintreppe zum Kloster ist ebenfalls in „Star Wars - Das Erwachen der Macht” zu sehen.

Skellig Michael © Tourism Ireland

Skellig Michael © Tourism Ireland

In weiteren Szenen diente die frühere Royal Air Force Militärbasis Greenham Common in Berkshire England als Filmkulisse für die Resistance-Basis. Der Großteil der Studioaufnahmen wurde in den Pinewood Studios gemacht. Außerdem tritt das bereits viel gefilmte Puzzlewood, ein uralter Wald aus präromanischer Zeit, im Dean Forest in Gloucestershire als Star-Wars-Drehort in Erscheinung und diente als perfekte Location für den üppigen Forst rund um das Schloss von Maz.

Puzzlewood, Forest Dean, England

Puzzlewood, Forest Dean, England

 

Linktipps:
Filmkulisse Skellig Michael
Setjetting im Forest of Dean

Verwandte Artikel:
Drehorte Star Wars
Galaktische Reisetipps für Star Wars Fans
Rogue One: A Star Wars Story

„Star Wars: Das Erwachen der Macht” ab 28.4. auf Amazon kaufen

Wer sich übrigens im Kino in den Droiden BB-8 verliebt hat, kann sich auf Amazon einen eigenen anschaffen:

Über den Autor

Ich liebe Filme und Reisen und leidenschaftlich gerne verbinde ich das eine mit dem anderen. Seit über 10 Jahren reise ich auf den Spuren sehenswerter Filmschauplätze auf der ganzen Welt und teile hier Infos über die Drehorte alter und neuer Streifen. Mehr

Ähnliche Beiträge

5 Responses

  1. JulesTravels

    Danke für diesen Post! Ich werde mir den neuen Star Wars am Sonntag anschauen und werde jetzt wahrscheinlich noch mehr auf die Umgebung achten :) Ich finds total cool dass auch in Irland gedreht wurde. Irland ist irgendwie meine zweite Heimat :) Auf der kleinen Insel war ich aber leider noch nicht.

    Antworten
    • Andrea David

      Ich war auch noch nicht auf der Insel, kommt nun aber auf jeden Fall auf meine Bucket List! 

      Liebe Grüße,
      Andrea

      Antworten
    • Silke Ebida

      Ich hab mir gerade den Film angeschaut und als die Insel auf der Leinwand erschien habe ich eine Gänsehaut bekommen, weil ich sie sofort wiedererkannt habe.
      Ich war vor 15 Jahren da. Sie ist wirklich bildschön. Als ich dort war brüteten gerade jede Menge Baßtölpel dort. Eine Reise dorthin lohnt sich auf jeden Fall auch das Kloster dort ist sehenswert.

      Antworten
  2. Nicolo

    Hallo Andrea,
    vielen Dank für den tollen Blogpost. Habe ihn mal kurz durchgeschmökert. :)

    Ich habe den Film vor kurzem erst auf DVD gesehen und mich auf Grund von Berichten auf die Endszene gefreut. Ich war schon vor Prinzessin Leia und Luke auf der Insel und kann nur empfehlen, den Besuch auf der Reiseliste weiter nach oben zu schieben.

    Es waren tolle Natureindrücke, die ich dort erleben durfte und das Wetter hat auch noch perfekt mitgespielt. Irland ist ja schon immer wieder eine Reise wert - einen Besuch dieses Drehortes sollte man unbedingt einplanen.

    Lieber Gruß,
    Nicolo

    Antworten
    • Andrea David

      Hallo Nicolo,

      danke für Deinen Kommentar! Da die Insel auch in Star Wars 8 wohl wieder eine Rolle spielen wird, ist sie für mich wohl ohnehin Pflichtziel! :-)

      LG, Andrea

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.