Nachdem ich nun selbst schon so viele Drehorte besucht und darüber geschrieben habe, möchte ich an dieser Stelle einmal andere Globetrotter zu Wort kommen lassen, welche sehenswerten Filmspots sie auf ihren Reisen so entdeckt haben.

Daher habe ich mich für Euch unter meinen Reiseblogger-Kollegen umgehört und sie gebeten, mir ihre liebsten Drehorte zu nennen und zu beschreiben. Herausgekommen ist eine einzigartige Sammlung aus berühmten Klassikern und besonderen Geheimtipps rund um den Globus!

Hier kommt also eine riesige Portion Inspiration, sowohl zu coolen Drehorten auf der ganzen Welt als auch absolut großartigen, lesenswerten Reiseblogs:

Hongkong - The Dark Knight

reiseblogger-drehorte-hongkong

Auf Reisen fällt mir immer wieder auf, wie sehr man die Welt heutzutage schon aus Film und Fernsehen kennt, bevor man sie sich überhaupt selbst angeschaut hat. Besonders ans Herz gewachsen ist mir dabei die Filmmetropole Hongkong – nicht nur aufgrund seiner berühmten Söhne wie Martial Arts Master Bruce Lee oder Regiegroßmeister Wong Kar-Wai, sondern auch durch internationale Produktionen. Eine der bekanntesten war in letzter Zeit wohl Christopher Nolans „The Dark Knight“ aus dem Jahr 2008, in welchem sich Hauptdarsteller Christian Bale aka Batman völlig furchtlos von der Spitze des Two International Financial Centre (hier ganz rechts im Bild) ins nächtliche Central Hongkong stürzt. Das Gebäude ist auch heute nicht aus der Skyline Hongkong Islands wegzudenken, auch wenn es mit seinen gut 400 Metern längst vom International Commerce Centre im Stadtteil Kowloon überholt wurde. Süchtig nach Hongkong

REISEBLOG:
Anekdotique ist ein deutsch- und englischsprachiger Reiseblog mit Tipps und Geschichten aus aller Welt, die Dich eintauchen lassen in fremde Welten, nahe und ferne Orte. Clemens erzählt Dir, wie sie riechen und wie sie schmecken – Anekdoten, die hineinsehen in die Seele einer Stadt, einer Region oder eines Landes und die Dich ein stückweit dorthin mitnehmen.

Liebste Filme & Serien:
Breaking the Waves, Chungking Express, Die Haut, in der ich wohne

 

Lake Myvatn, Island - Game of Thrones

reiseblogger-drehorte-island
Eine meiner absoluten Lieblingsserien ist Game of Thrones, deren Staffeln an den unterschiedlichsten Orten in Europa gedreht wurden. Zufälligerweise war ich bereits vorab an mehreren Schauplätzen, die ich innerhalb der ersten Staffel wiedererkannte. Umso aufgeregter war ich, die Drehorte im Norden von Island zu sehen, als ich Anfang des Jahres zu einem Kurztrip dort war. Um den Lake Myvatn dreht die Filmcrew jährlich im November die Szenen, die sich „behind the Wall“ abspielen. Gemeinsam mit dem Touranbieter The Traveling Vikingkannst Du ab Akureyri eine Tagestour machen, die Dich direkt zu den Drehorten bringt. Einziger Nachteil, wenn Du nicht im Winter kommst, wirst Du die Gegend nur schwer wiedererkennen, da alles im tiefsten Schnee und Eis gedreht wurde. Vorteil, weil sie das schwere Equipment kaum durch den Schnee hieven konnten, hat die Crew oft direkt am Straßenrand gedreht. Die Orte sind somit relativ leicht zu finden. Einmal vor Ort gewesen, erkennst Du in der Serie schnell lustige Details wieder. Beispielsweise laufen die Mitglieder der Nachtwache in der zweiten Staffel durch einen heftigen Schneesturm. In Wirklichkeit aber durchquerten sie die stinkenden Nebelschwaden des Hochtemperaturgebiets Hverarönð. Besuchen kannst Du außerdem die Liebesgrotte von John Snow und Ygritte, die eigentlich Badegrotten mit Namen Grjótagjá und Stóragjá sind. Detaillierte Infos zur Tour und ein Follow-me-around-Video von meinem großartigen Ausflug findest Du hier: Auf den Spuren der Game of Thrones-Schauplätze in Island

REISEBLOG:
Go Girl! Run!
Mandy schreibt auf Go Girl! Run! übers Laufen und Reisen für Fernwehgeplagte mit Hummeln im Hintern. Hier findest Du die richtige Portion Motivation, um endlich aktiv zu werden und die Welt zu entdecken. Im September hat sie gemeinsam mit Carina von TRAVEL RUN PLAY ihr erstes E-Book GET READY TO RUN veröffentlicht.

Liebste Filme & Serien:
Game of Thrones, Where the Wild Things are

 

Meteora, Griechenland - James Bond

reiseblogger-drehorte-meteora

Der Bond Film „In tödlicher Mission” (1981) mit Roger Moore spielte unter anderem bei den griechischen Felsenklöstern in Meteora. Urplötzlich erheben sich gigantische Felsen schnurgerade aus dem Boden. So eine Landschaft erwartet man in Griechenland bzw. in Europa nicht. Heute sind zwar nur noch 6 von den Klöstern bewohnt, ursprünglich waren es 24 und einige waren nur mit dem Seilkorb zu erreichen. Weitere Bilder aus Meteora

REISEBLOG:
Weltenbummler Mag
Reisen macht glücklich und darüber lesen auch, deswegen gibt es Weltenbummler Mag von Marianna.

Liebste Filme & Serien:
Fargo, Banshee

 

Senj, Kroatien - Die Rote Zora und ihre Bande

reiseblogger-drehorte-kroatien-senj
Im April 2012 erfüllte ich mir einen Kindheitstraum und besuchte das verschlafene Fischerdorf Senj in Kroatien - Handlungsschauplatz des Buchs und Drehort der TV-Serie (1979) „Die Rote Zora und ihre Bande”. Ich fühlte mich sofort ins Buch zurück hineinversetzt. Die Burg Nehaj, Bäcker Curcins Laden, das Hotel Zagreb, der Markt am Hafen…es war, als ob sich nichts verändert hätte, wenngleich sich natürlich vieles verändert hatte. Ich habe die Reise nicht bereut, die von Zagreb aus mit einem klapprigen Bus auf einer der steilsten Straßen der Welt entlangführte.
Auf den Spuren der Roten Zora in Senj

REISEBLOG:
Weltvermessen
Weltvermessen.de hat gerade zweiten Geburtstag gefeiert. Thilo & Co. vermessen die Welt an Stellen, an denen sie oder auch andere es nicht erwartet hätten.

Liebste Filme & Serien:
Die Rote Zora und ihre Bande, Hawaii 5-0, Ein Käfig voller Helden

 

Monument Valley, Utah - Spiel mir das Lied vom Tod

reiseblogger-drehorte-monument-valley

Eigentlich sind es nur drei überdimensionale Steine und eine ziemlich weitläufige Landschaft, die sich vor mir breit machen. Und doch bin ich sprachlos und voller Glück darüber, dass ich hier sein darf. Ich sitze auf dem Balkon des Hotels „The View“ – was für ein bezeichnender Name - und freue mich. Ich freue mich über den Moment und über den Ausblick vor mir und darüber, dass es nicht regnet. Das hat es nämlich am Vorabend getan. Die drei Felsen vor mir sind übrigens nicht irgendwelche Felsen. Nach meiner liebsten Filmkulisse gefragt, fallen sie mir meist als erstes ein: es sind die „three buttes“ – Tafelberge - des Monument Valleys in Utah. Der Film „Spiel mir das Lied vom Tod“ machte die Kulisse des Nationalparks Monument Valley berühmt. Später spielte hier die Werbung einer berühmten Zigaretten-Marke und auch Szenen vieler Hollywood-Blockbuster, wie Thelma & Louise, Forrest Gump oder Mission Impossible 2 um nur einige zu nennen, wurden hier gedreht.  Solltest du einen Besuch planen, dann am besten im Frühjahr und Herbst. Im Sommer kann es bis sehr heiß sein und im Winter kann es sogar Schnee geben. Es gibt im Nationalpark einen Scenic Drive, den du mit einem geeigneten Wagen selbst befahren kannst. Es gibt von den Indianern, den Navajos – denen der Park gehört – aber auch angebotene Touren. Und wenn du einmal vor Ort warst, wird dir besonders auffallen, wie häufig in dieser Kulisse gedreht wird.

REISEBLOG:
Reiseaufnahmen
Tanja von Reiseaufnahmen ist reisesüchtig. Auch wenn sie Vollzeit arbeitet, versucht sie möglichst viel von der Welt zu sehen und macht in jedem Jahr mindestens eine Fernreise. Ihre Reiseberichte entstehen nach dem Motto, das Reisen ist die schönste Momentaufnahme, um glücklich zu sein.

Liebste Filme & Serien:
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Sherlock Holmes, Games of Thrones

 

Paronella Park, Queensland - Sniper

reiseblogger-drehorte-paronella-park
Tief im Australischen Regenwald, ca. 1,5 Stunden südlich von Cairns befindet sich der Paronella Park. Der Park wurde in den 30er Jahren vom Spanier José Paronella gebaut. Der Einwanderer schaffte sich im Regenwald ein kleines Paradies mit Tennisplätzen, einem großen Ballsaal, der von spanischen Schlössern inspiriert wurde, einem Kino und vielen anderen Einrichtungen. Die Anlage ist umgeben von tropischem Regenwald und traumhaften Wasserfällen. Da sich Paronella Park mitten in den Tropen befindet, gibt es dort oft schwere Zyklone. Die tropischen Unwetter haben über die Jahre ihre Spuren hinterlassen und man könnte denken, die Gebäude stammen aus dem Mittelalter. Paronella Park ist eine traumhafte Filmkulisse. Hier wurden mehrere Szenen für den Film „Sniper“ aus dem Jahr 1993 gedreht. Außerdem hat sich der japanische Anime-Produzent Hayao Miyazaki vom Paronella Park inspirieren lassen, als er den Film „Castle in the Sky“ zeichnete. Ich habe Paronella Park im Jahr 2006 und noch mal 2010 besucht und in der Zwischenzeit hat sich durch die Witterung eine Menge verändert. Ich würde gerne wieder hin reisen, um zu sehen, wie der Park heute aussieht.

REISEBLOG:
lebegeil
Jan schreibt auf seinem Blog lebegeil.de über Freizeitaktivitäten und Erlebnisse. Er fährt große Autos, springt von Brücken und entschärft Bomben, um seinen Lesern immer spannende Berichte zu bieten.

Liebste Filme & Serien:
Babel, 21 Gramm, Breaking Bad

 

Wadi Rum, Jordanien - Lawrence von Arabien

reiseblogger-drehorte-wadi-rum
Schon mehrere ziemlich bekannte Filme wurden im Wadi Rum in Jordanien gedreht, unter anderem der zeitlose Klassiker „Lawrence von Arabien“. Im Juli habe ich für zwei Tage dieses wirklich wunderschöne Fleckchen Erde mal auf dem Kamel, mal mit dem Jeep und auch zu Fuß erkundet. Der unglaublich rote Sand und die schon fast unwirklich anmutenden Felsen geben dem Wadi Rum seine ganz eigene und zu manchen Tageszeiten schon fast mystische Atmosphäre. Am schönsten leuchtet alles im warmen Licht der gerade untergehenden Sonne. Am besten suchst Du Dir für den Sonnenuntergang einen etwas höhergelegenen Platz, dann kannst Du dieses zauberhafte Schauspiel ein bisschen länger genießen… Die Nacht solltest Du wenn möglich im Freien verbringen, denn der Sternenhimmel hier in der Wüste ist einfach unbeschreiblich schön! Falls Du jetzt Lust bekommen hast den Wadi Rum auch selbst einmal zu besuchen findest Du hier bei mir auf dem Blog sehr gute Tipps: Jordanien individuell bereisen - Die besten Tipps

REISEBLOG:
Good morning world
Auf Melanies Reiseblog Good morning world geht es um die ganz besonderen Momente auf Reisen. Außerdem gibt´s unglaublich viele nützliche Reisetipps und wertvolle Inspiration zu wunderschönen Reisezielen.

Liebste Filme & Serien:
Sex and the City, Avatar, Best Exotic Marigold Hotel

 

Girona, Spanien - Game of Thrones

reiseblogger-drehorte-girona
Jetzt gerade, im September, wird in Girona die sechste Staffel von Game of Thrones gedreht. Die Bücher habe ich alle Bücher verschlungen, von der Serie habe ich leider ein paar Teile verpasst. Aber was könnte besser zu dieser Geschichte von Feuer und Eis, passen, als die mittelalterlichen Gassen des jüdischen Viertels? In den bereits ausgestrahlten Folgen sind viele wichtige Orte der Geschichte ja schon vorgekommen. Winterfell ist in Irland gedreht worden, Island ist Jenseits der Mauer, Yunkai und Astapor liegen in Marokko, Kings Landing ist Dubrovnik. In Sevilla und Osuna wurde Dorne gedreht. Für die neue Staffel könnte Girona vielleicht Highgarden, Casterly Rock oder Oldtown darstellen. Auf jeden Fall sind die alten Mauern und Plätze in Girona perfekt für diese Geschichte. Jedes Mal wenn ich dort bin, fühle ich mich wie in eine andere Zeit versetzt. Ich würde mich hier nicht wundern, wenn plötzlich ein Ritter in glitzernder Rüstung vorbei reitet oder wenn ein Mönch unerwartet durch einen versteckten Geheimgang vor mir auftaucht, sich die Kapuze tief über den Kopf zieht und in der Menge verschwindet. Ganze Filmszenen drängen sich mir beim Spaziergang durch diese jahrhundertealten Gebäude und Mauern geradezu auf. Ich bin also sehr, sehr gespannt auf die neuen Folgen!

REISEBLOG:
Freibeuter Reisen
Auf Nicoles Blog Freibeuter Reisen geht es um Reisen durch die ganze Welt. Ein Schwerpunkt liegt auf Katalonien mit Barcelona und der Costa Brava, weil sie seit Jahren dort lebt und immer wieder wunderbare Ecken entdeckt. Neben gutem Essen und Ausflügen in die Geschichte, schreibt sie am liebsten über Wasser-Themen: Tauchen, Boote, Hafen, Fischer oder Piraten.

Liebste Filme & Serien:
Dr. Who, Marvel’s Agents of SHIELD, Der Herr der Ringe

 

Koh Phi Phi, Thailand - The Beach

reiseblogger-drehorte-thailand-maya-bay
Die Andamanensee im Westen von Thailand hat für mich mit die schönsten Strände auf der ganzen Welt. Einer der berühmtesten ist wohl der Strand aus dem Film “The Beach” mit Leonardo Di Caprio. Der Film wurde im Jahr 2000 gedreht und handelt von einer abenteuerlichen Rucksackreise eines Engländers in Thailand. Der Film spielte weltweit über  143 Mio. US Dollar ein. Den Strand kannst du in einem Tagesausflug mit dem Longboat von “Koh Phi Phi Don” aus besuchen. Die Phi Phi Inseln sind eine Gruppe von sechs Inseln und die berühmte “Maya Bay” aus dem Film liegt auf “Koh Phi Phi Leh”. Die Insel ist unbewohnt und offiziell ein Nationalpark. Sie besteht eigentlich nur aus Klippen und Höhlen. Die Kulisse mit den steilen Felsen und dem weißen Sand ist absolut traumhaft und deshalb gehört die Insel auch zu den beliebtesten Zielen der Gegend und ist oft überfüllt. Daher ein Tipp um den Touristenmassen zu entkommen: Übernachte dort für 3,000 Baht. Früher war es möglich an Land zu schlafen mittlerweile geht es aber nur noch auf Booten. Auf dem Rückweg stoppen die meisten Touren am Monkey Beach und in einer Bucht zum Schnorcheln. Backpacking Thailand

REISEBLOG:
Travelicia
Als Backpacker, Globetrotter und digitale Nomadin hat Feli über 40 Länder auf allen Kontinenten bereist. Ihr Wissen und ihre Abenteuer teilt sie auf ihrem Backpacking & Adventure Travel Blog Travelicia.

Liebste Filme & Serien:
Best Exotic Marigold Hotel, Das Beste kommt zum Schluss

 

Cathedral Cove, Neuseeland - Die Chroniken von Narnia

reiseblogger-drehorte-narnia
Kennst du die Szene aus dem zweiten Narnia-Film, wo die vier Geschwister zuerst in einer U-Bahn-Station und dann plötzlich auf einem Strand in Narnia stehen? Ein Strand, der so traumhaft schön und gleichzeitig verlassen ist, dass es so etwas doch nie in echt geben kann? Nun, ich war vor sieben Jahren mit meiner Freundin dort und wir hatten dieses Paradies tatsächlich ganz für uns alleine. Ich glaube, so ein schönes Stück Erde habe ich vorher und seitdem nie wieder gesehen. Wir waren im neuseeländischen Frühling am Cathedral Cove, weswegen das Wasser noch viel zu kalt zum Baden war. Aber die Sonne schien, der Sand war warm und unser Glück perfekt. Ich habe mich tatsächlich ein bisschen wie in einer anderen Welt gefühlt. Wenn plötzlich ein Löwe durch den Steintorbogen gelaufen wäre - ich hätte mich nicht gewundert.

REISEBLOG:
Verwandert
Zusammen mit ihrem Mini-Pony Egon wandert Sarah durch Deutschland und berichte über ihre Touren auf Verwandert. Außerdem gibt sie Tipps für das Reisen mit Pferd und schreibt über Outdoorerlebnisse und Freiheitsliebe.

Liebste Filme & Serien:
Doctor Who, Der Herr der Ringe

 

Aït-Ben-Haddou, Marokko - Gladiator

reiseblogger-drehorte-marokko
Wow! 13 Jahre ist es schon her, als ich das erste Mal Marokko bereiste - damals führte mich mein Weg auch nach Aït-Ben-Haddou. Am Fuß des hohen Atlas im Südosten des Landes liegt diese Kasbah, eine Wohnburg aus dem Mittelalter – erbaut vor allem aus Stein und Lehm. Schon lange ist der Ortskern UNESCO Weltkulturerbe, aber auch beliebte Filmkulisse aus etwa 20 Produktionen; am bekanntesten ist vermutlich Ridley Scotts „Gladiator”… So mitreißend wie die palmenumfasste Stadt sich aus der Steinwüste aufbaut, so wenig beeindruckend ist sie im Inneren. Dafür entschädigt der Aufstieg mit einem grandiosen Blick über die karge Gegend. Der Anblick von Außen bleibt eines der schönsten Motive, die Marokko zu bieten hat!

REISEBLOG:
Reisedepeschen & Travel Episodes
Johannes Klaus ist Herausgeber der Reisedepeschen und veröffentlicht multimediale Reiseberichte auf The Travel Episodes, mag persönliche Geschichten von Reisen, seien sie mit dem Körper oder Geist, skurrile Serien und Apfelschorle.

Liebste Filme & Serien:
Fargo, Homeland, The Americans

 

Central Park, New York - Harry & Sally

reiseblogger-drehorte-central-park
Ich liebe New York und ganz besonders den Central Park. Unter anderem auch deswegen, weil hier einige meiner liebsten Filme und Serien entstanden sind: Little Manhattan, Independence Day, Glee und Sex and the City sind nur ein paar davon. Mein absoluter Liebling ist allerdings „Harry und Sally“. Ich werde nie die legendäre Lunch-Szene vergessen, die im The Loeb Boathouse gedreht wurde. Hier könnt ihr bis heute sehr lecker essen – ganz besonders kann ich das Frühstück empfehlen. Das Boathouse ist richtig gemütlich und bietet einen tollen Blick auf den See. Ich liebe es, die vielen kleinen Ruderboote durch die riesigen Panoramafenster zu beobachten. Der Central Park ist als Drehort mittlerweile übrigens so bekannt, dass mehrmals täglich Rundgänge angeboten werden. Ich habe leider selbst noch keinen davon mitgemacht, sie wurden mir aber wärmstens empfohlen. Den Central Park mit dem Fahrrad erkunden

REISEBLOG:
Coconut Sports
Coconut Sports ist der Sport- und Reiseblog für alle, die im Urlaub nicht nur faul am Strand liegen wollen. Hier berichtet Franziska von ihren Reisen, ihren sportlichen Aktivitäten und allem, was ihr sonst so durch den Kopf geht.

Liebste Filme & Serien:
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty, Guardians of the Galaxy, The Following

 

Skybar Sirocco, Bangkok - Hangover 2

reiseblogger-drehorte-bangkok
Auf der Suche nach einer schönen Skybar in Bangkok stößt man schnell auf die Sircocco Skybar des Lebua State Hotels. Kein Wunder, denn diese Bar mit Restaurant ist nicht nur die angeblich höchste Freiluftbar/-restaurant der Welt, sondern auch ein Drehort des Films Hangover II, welcher in Bangkok spielt. Kein Wunder, denn die Aussicht von oben auf ganz Bangkok ist wahrlich atemberaubend, vor allem abends. Und nicht nur die Aussicht, auch die Cocktails dort oben in 242m Höhe sind sehr lecker und interessant kreiert. Passend zum Drehort kann man hier übrigens auch einen „Hangovertini“ gemixt bekommen. Zwar sind die Preise für Drinks hier oben nicht ohne, aber gepaart mit der schönen Sicht auf die 8-Millionen Einwohner-Metropole und dem Hangover-II-Feeling (sofern man den Film kennt) auf jeden Fall lohnenswert und eigentlich ein must-see für jeden Bangkok-Besucher. 10 Dinge, die man sich in Bangkok nicht entgehen lassen sollte

REISEBLOG:
Travel Forever
Auf Travel Forever schreibt Robin über Individualreisen und Backpacking-Abenteuer und gibt stets hilfreiche Tipps zur Reisevorbereitung.

Liebste Filme & Serien:
Scarface, Ocean’s-Reihe, Heist-Movies

 

Castle Ward, Nordirland – Game of Thrones

reiseblogger-drehorte-nordirland
Wir sind absolute Game of Thrones Fans und während unseres Flitterwochen-Roadtrips durch Nordirland haben wir uns natürlich die besten Game of Thrones Drehorte angeschaut. Absolutes Highlight: Castle Ward, besser bekannt als Winterfell. Am Schloss hat man verschiedene Möglichkeiten. Man kann eine Tour machen oder die Gegend auf eigene Faust erkunden. Man kann genau an der Stelle Bogenschießen, an der Bran sich im der Serie übte. Danach kann man die Gegend mit dem Fahrrad erkunden. Denn es gibt 9 weitere Filmlocations in der Nähe zu entdecken. Die Radtour ist eine geführte Tour und man bekommt mit einem iPad an den Locations alle Einzelheiten zu den Drehorten und Szenen genau erklärt. Man wird vorher natürlich komplett wie Jon Snow eingekleidet und darf das echte Schwert und Schild von Jon Snow mal in der Hand halten. Auch im Schwertkampf darf man sich beweisen. Caro musste des öfteren dran glauben. Wenn man möchte kann man auch die echten Game of Thrones Direwolfs aus der Serie kennenlernen. Sie wurden für die Serie zwar mit Computertricks vergrößert, aber sie sind auch von Natur aus sehr groß. Die Besitzer der Hunde waren selbst auch Komparsen im Film und haben interessante Geschichten zu erzählen. Es wurde viel mit Greenscreen und Computereffekten nachgeholfen, um die Szenerie passend zu gestalten. Winterfell ist in Wirklichkeit ein richtig freundlicher Ort und es ist überall so grün.  Man sollte sich einen ganzen oder zumindest einen halben Tag Zeit nehmen, um den Ort richtig zu genießen. Es lohnt sich! A Drone Over Winterfell & Jon Snow Fights Back!

REISEBLOG:
WE TRAVEL THE WORLD
Bei Martin & Caro findest Du Reiseberichte, Reisetipps und Erfahrungsberichte rund ums Weltreisen und Reisen. Wir berichten, informieren und werfen auch mal einen Blick über den Tellerrand. Vielleicht findest Du hier die eine oder andere Inspiration für Deine eigene Reise.

Liebste Filme & Serien:
Game of Thrones, Der Herr der Ringe, The Walking Dead

 

Cisterna Basilica, Istanbul - James Bond

reiseblogger-drehorte-james-bond-istanbul
Anfang des Jahres waren wir für eine Woche in Istanbul. Die Stadt ist unheimlich vielseitig und spannend und wird entsprechend oft als Filmkulisse genutzt. Eine der bekanntesten Filmlocations in Istanbul ist die Cisterna Basilica. Wir wussten das anfangs gar nicht, aber irgendwie kam uns dieser Ort so unheimlich vertraut vor, als wir dort waren. Wahrscheinlich lag es daran, dass wir ihn schon in mehreren Filmen gesehen haben. Am bekanntesten sind sicherlich James Bond - Liebesgrüße in Moskau und The International. Die unterirdische Zisterne mit ihrer schummrigen Beleuchtung ist aber auch wirklich prädestiniert als Filmkulisse. Man kann sich richtig vorstellen, wie hier unten konspirative Treffen und heftige Schießereien stattfinden. Bei unserem Besuch fielen aber glücklicherweise keine Schüsse. Noch mehr Tipps für Istanbul haben wir in unserem Istanbul-Guide aufgeschrieben.

REISEBLOG:
22places
Jenny & Sebastian verbinden auf ihrem Blog 22places ihre beiden Leidenschaften: Reisen und Fotografieren. Sie geben dir Foto- und Reisetipps, haben einen Guide zu den schönsten Foto-Locations weltweit auf ihrer Seite und zeigen dir in ihrem Online-Fotokurs, wie du ohne viel Technik, aber mit maximalem Spaß tolle Fotos machen kannst.

Liebste Filme & Serien:
Herr Lehmann, Forrest Gump, Die unendliche Geschichte

 

Glencoe, Schottland - Skyfall


Ich war vor rund 2 Jahren gleich mehrmals in Schottland, weil meine Freundin Line für ein paar Monate dort gelebt hat. Und Schottland ist einfach der Wahnsinn! Nicht nur, dass die Schotten super nett sind, die Landschaft ist wirklich unglaublich. Ich war alleine vom Arthur’s Seat in Edinburgh bereits total beeindruckt, denn welche Stadt hat schon einen Berg vulkanischen Ursprungs nur 10 Minuten zu Fuß vom Zentrum entfernt? Wir haben natürlich auch eine Tour durch die schottischen Highlands gemacht, und sind dabei an so einigen Drehorten vorbei gefahren, wie zum Beispiel Glencoe oder Glen Etive, die beide im letzten James Bond Film Skyfall vorgekommen sind. Und ich muss gestehen, ich stehe schon ziemlich auf James Bond, bei der ganzen Action in den Filmen! Schottland ist generell super beeindruckend und als Line und ich durch die Glasgow University gelaufen sind, haben wir uns wie im Harry Potter Film gefühlt. Auch wenn wir beide kein großer Fan von Harry Potter sind, fanden wir es total cool, durch diese alten Gebäude zu schlendern. Das Gleiche gilt für Edinburgh und die vielen Orte dort, die J.K. Rowling zu ihrer Geschichte inspiriert haben. Schottland ist und bleibt einfach eines meiner Lieblingsländer und mich wundert es gar nicht, dass hier so viele Filme gedreht werden - die Landschaft ist einfach der Hammer! Ein Wochenende in Edinburgh

REISEBLOG:
Off The Path
Auf Sebastians Blog Off The Path geht es vor allem um Abenteuer, und alles, was eben nicht von vielen Touris überlaufen ist. Er will andere dazu bewegen, endlich mal etwas Neues auszuprobieren, und so über sich hinauszuwachsen!

Liebste Filme & Serien:
How I met your mother

 

Wilder Kaiser, Tirol - Der Bergdoktor

reiseblogger-drehorte-tirol
Steil in die Luft aufragende, imposante, kahle Felsgipfel. Exakt gegenüber, sanfte grüne Wiesen. Eine beeindruckende Gegend. Besonders zum Wandern, Klettern und Entspannen ist die Region Wilder Kaiser so schön. Wahrscheinlich sahen das die Filmemacher ebenso. Anders lässt es sich nicht erklären, warum diese bezaubernde Region die Heimat des „Bergdoktors“ ist. Die Natur hier lädt aber auch wirklich zum Abschalten, Genießen und ein bisschen auch Wertebesinnung ein. Allein schon in dieser Umgebung verfällt man fast automatisch in ein “Bergdoktor“-Feeling. Und genau dieses Flair nutzt die Region touristisch grandios für sich aus. Ob die Traktorfahrt zum offiziellen „Gruberhof“ in dem Dr. Martin Gruber gemeinsam mit Mutter, Bruder und gemeinsamer Tochter Lilli wohnt. Der Besuch seiner Praxis oder auch die jährlich zweimal stattfindenden „Fantage“. Ob man diese Art von Urlaub mag oder nicht. Ich finde die Idee gelungen und auch die Umsetzung, mit welchen lustigen Ideen die Wilde Kaiser Region den „Bergdoktor“ für sich nutzt. Vielleicht ist ja auch das eine gute Möglichkeit Menschen aus den eigenen vier Wänden raus zu bekommen und ihnen die Natur näher zu bringen. Mein ganz persönlicher Tipp – die Kaiserkrone. Eine Hüttentour in 5 – 6 Tagen einmal um das gesamte Bergmassiv wandern. Übrigens, von unterwegs aus, erschließt sich plötzlich auch ein ganz neuer „Bergdoktor“ Blick – nämlich von oben herab. Auf den Dorfplatz von Going, wo sich das Gasthaus befindet, welches im Film eigentlich in Ellmau steht, auf den Gruberhof und den gesamten Wirkungskreis des so smarten Doktor Grubers; alias Hans Sigl.

REISEBLOG:
WellSpa-Portal
Beruflich wie auch privat ist Katja immer auf der Suche nach allem, was Wohlbefinden vermittelt. Seit nunmehr fast 7 Jahren schreibt sie darüber auf dem WellSpa-Portal. Was dazu führte, dass Wellness für sie weit mehr als die klassische Massage ist. Ob Wandern, Kultur, Kulinarik oder auch eine Spa Anwendung, für sie ist Wellness die Mischung aus allem. Alle diese Aspekte in Kombination mit Genussreisetipps, Adrenalinwellness und auch die ein oder andere Definition findet der Leser im redaktionellen Online Magazin WellSpa-Portal.

 

El Nido, Philippinen - The Beach

reiseblogger-drehorte-paradise-beach
Den Film „The Beach“ kennt sicherlich jeder Südostasien-Reisende – und auch die meisten, die durch diese Gegend reisen, besichtigen auch mal den legendären Maya Beach auf Koh Phi Phi in Thailand. Dort wurde nämlich der Film gedreht. Da Koh Phi Phi heutzutage jedoch sehr touristisch und überlaufen ist, möchten wir über einen anderen Ort berichten. Und zwar den Ort, der den Autor vom „The Beach“ Roman Alex Garland überhaupt zu diesem Buch inspiriert hat: El Nido auf den Philippinen. Dies wissen nämlich nur die Wenigsten. Die Insel Matinloc Island im traumhaften Archipel von El Nido war angeblich die Inspirationsquelle für Garland, der eine Zeit lang in El Nido lebte. Dort gibt es nämlich auch eine versteckte Lagune. Auch wir haben El Nido im Dezember 2014 besucht und waren absolut begeistert von den vielen paradiesischen Traumstränden und Lagunen. Im vorgelagerten Archipel findest du etliche unberührte Bilderbuchstrände, die teilweise locker an die Filmkulisse von „The Beach“ rankommen. El Nido und die Umgebung selbst ist noch ein sehr ruhiger Fleck, wo noch nicht ganz so viel Tourismus herrscht. Dies wird sich in den nächsten Jahren aber mit Sicherheit ändern.

REISEBLOG:
Home is where your bag is
Auf Home is where your Bag is bloggen Tobi und Marcel regelmäßig über Südostasien. Du findest auf ihrem Blog zahlreiche Tipps zu Destinationen in Thailand, Laos, Indonesien, Malaysia, den Philippinen und vielen anderen Ländern.

Liebste Filme & Serien:
The Beach, Lost, The Dark Knight

 

Jökulsárlón-See, Island - James Bond

reiseblogger-drehorte-island-james-bond
James Bond - Im Angesicht des Todes, James Bond - Stirb an einem anderen Tag, Lara Croft: Tomb Raider und Batman Begins: Die Liste der Hollywood-Actionfilme, die am Jökulsárlón-See in Island gedreht wurden, ist lang. Der See am Fuße des Vatnajökull-Gletschers an der Ringstraße ist eine der Hauptattraktionen des Landes - und seine raue Schönheit blieb natürlich auch den Regisseuren der genannten Filme nicht verborgen. Aber auch Naturliebhaber und Forscher zieht es an den Gletschersee: Hier zeugen regelmäßige, dünne schwarze Schichten in leuchtend blauem Treibeis von jahrhundertelanger vulkanischer Aktivität. Majestätisch schwimmen die Eisbrocken auf dem ruhigen Wasser und bilden eine einmalige Kulisse. Eigentlich ist es nur schwer vorstellbar, dass an diesem ruhigen und faszinierenden Fleckchen Erde Verfolgungsjagden und Actionszenen die Ruhe stören könnten. Andererseits ist vielleicht kaum ein Ort besser geeignet für Filmaufnahmen. Ich zumindest konnte meine Kamera auf der Bootsfahrt über den See kaum still halten. Am schönsten ist es am Jökulsárlón-See übrigens, wenn es bewölkt ist: Denn dann schimmern die Eisberge in allen möglichen Blautönen.

REISEBLOG:
Anemina Travels
Anna erzählt auf Ihrem Blog Anemina Travels schöne Geschichten von kleinen und großen Reiseabenteuern und Porträts von Orten und Menschen. Sie fühlt sich dann am wohlsten, wenn sie unterwegs und draußen ist, um ihre Neugier, ihr Fernweh und ihre Abenteuerlust zu stillen.

Liebste Filme & Serien:
Tarantino-Filme, Boyhood, House of Cards

 

Hobbiton, Neuseeland - Der Herr der Ringe

reiseblogger-drehorte-neuseeland
Obwohl Neuseeland eigentlich ein einziger, großer Drehort ist, hat mir Hobbiton am besten Gefallen. Als „Der Herr der Ringe” gedreht wurde, wurden sämtliche Drehorte sorgfältig abgebaut. Womit keiner gerechnet hatte, war der Hype, der entstehen würde. Die Leute strömten auf die Farm nahe Matamata, nur um sich Holzplanken in Hügeln anzuschauen. Ich hatte das Glück, nach den Dreharbeiten des Hobbits dort zu sein. Die Kulissen durften dieses Mal nämlich stehen bleiben und so entstand dort ein wirklich bezaubernder Ort. Überall in die kleinen Hügel sind Türen eingelassen. Die meisten sind nur Attrappen, aber das tut der Idylle keinen Abbruch. Mit viel Liebe zum Detail wurden hier Beete angelegt und eine perfekte Illusion geschaffen. Jeden Tag sind Gärtner im Einsatz und es gibt sogar einen Menschen, der den ganzen Tag von Haus zu Haus läuft und eine Flüssigkeit in die Kamine kippt, damit sie rauchen. Wenn er beim Letzten angekommen ist, dann fängt er vorne wieder an. Bei den Touren sind Bagend (Bilbo Beutlins Haus) und der “Party-Tree” natürlich die Highlights. Doch mein persönliches Highlight war definitiv der “Green Dragon”: Vom Mobiliar bis hin zu den Holzschnitzereien und dem Kamin ist einfach alles nur bezaubernd. Auf jeden Fall ein toller Ort um die Tour zu beenden und sich ein selbst gebrautes Ale oder ein Ginger Beer und eine leckere Kleinigkeit zu gönnen! Eine Reise nach Mittelerde

REISEBLOG:
Aussteigen Bitte
Corinna schreibt auf ihrem Blog “Aussteigen Bitte” über Auszeiten im Alltag oder auch unterwegs. Wenn sie nicht gerade reist oder arbeitet oder beides tut, dann ist bei ihr Bingewatching von Serien ganz hoch im Kurs.

Liebste Filme & Serien:
Der Herr der Ringe, Orange is the new Black, Under the Dome

 

Aït-Ben-Haddou, Marokko - Game of Thrones

reiseblogger-drehorte-marokko-got
Ich bin ein großer Game of Thrones Fan. Obwohl ich die Serie noch nicht kannte, als ich vor einiger Zeit nach Marokko gereist bin, war die Wüstenstadt Aït-Ben-Haddou wohl der eindrucksvollste Film- beziehungsweise Seriendrehort an dem ich je war. Im Film stellt die Lehmbausiedlung die Stadt Yunkai da, die kleinste der drei Städte der Sklavenbucht und gleichzeitig Pentos, die größte der freien Städte. Aber nicht nur das. Aït-Ben-Haddou war bereits Schauplatz mehrerer Hollywood Blockbuster wie Jesus von Nazareth, Die Mumie, Gladiator, Alexander, Babel und Prince of Persia - um nur ein paar zu nennen. Seit 1987 steht der Komplex übrigens auf der UNESO-Weltkulturerbe-Liste – beispielhaft für die in Südmarokko typische, sogenannte Kasbah-Archiktekur.

REISEBLOG:
Sonne & Wolken
Unter dem Motto „Die Welt gehört dem, der sie genießt“ reist Bloggerin Jana um die Welt und erkundet ihre Heimat Deutschland - immer auf der Suche nach neuen Abenteuern oder kulinarischen Leckerbissen. Auf Sonne & Wolken zeigt sie ihren Lesern, dass man nicht immer weit reisen muss um ein Abenteuer zu erleben.

Liebste Filme & Serien:
Game of Thrones, Wild - Der große Trip, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

 

Öresundbrücke, Dänemark - Die Brücke

reiseblogger-drehorte-kopenhagen
Eigentlich bin ich überhaupt kein Serienfan, aber der dänisch-schwedische Mehrteiler „Die Brücke“ hat mich fasziniert und immer wieder vor den Fernseher geholt. Die Einstiegsszene und der dramatische Höhepunkt am Ende der ersten Staffel spielen sich auf der Öresundbrücke ab. Als ich dann zum ersten Mal mit dem Zug von Kopenhagen nach Malmö fuhr, hatte ich das Gefühl an einen bereits bekannten Ort zu kommen. Mit dem Öresundtåg fährt man über die untere Ebene, ist also näher an dem Bereich, wo es zum dramatischen Showdown kommt. Noch vor kurzem bin ich auch mit dem Auto über die Brücke gefahren und musste wieder an die Serie denken. Es ist ein tolles Erlebnis, denn von Kopenhagen aus geht es zunächst in einen Tunnel und es scheint so, als würde der Ausgang mitten im Öresund aufpoppen. Danach Hochgefühle auf der Brücke, die natürlich auch von weiter weg schön ist. Zum Beispiel, wenn man im Malmöer Kaltbadehaus sitzt.

REISEBLOG:
Meerblog
Elke reist und schreibt schon seit Jahrzehnten. Früher für Printmedien und seit über vier Jahren für MeerBlog, der an der Nordsee ins Leben gerufen wurde. Dementsprechend stecken viele Inseln, Küsten und Hafenstädte drin. Immer gemäß dem Motto: Slow travel, seaside life. Brücken sind da natürlich essentiell.

Liebste Filme & Serien:
Borgen, Das Schwein von Gaza, Cinema Paradiso

 

Lanzarote, Kanaren - Tim Thaler

reiseblogger-drehorte-kanaren
Man soll es kaum glauben, aber die Vulkaninsel Lanzarote ist ein Eldorado für Filmemacher. So ziemlich jeder Autohersteller hat sich auf den Weg gemacht, die zerklüftete Küstenstraße im Süden für seine Spots zu nutzen. Doch auch bekannte Serien, wie beispielsweise in den 70er Jahren Tim Thaler fand hier auf dem Mirador del Rio seine Heimat für den „Lachenstehlenden Bösen“. Während der Dreharbeiten zu „Herrscher einer versunkenen Stadt“ kaufte Omar Sharif 1973 umgehend ein in einem alten Steinbruch gebautes Haus. Sein Glück damit sollte aber nicht von langer Dauer sein, da er es noch am selben Abend bei einem legendären Bridgespiel als Wetteinsatz einbrachte und verlor.

REISEBLOG:
Wellness-Bummler
Noch ist Reisebloggerin Katja gemeinsam mit dem Wellness-Bummler, einer grünen Tasche auf Wellness-Weltreise, ein paar Tage auf Lanzarote und wird weiter Ausschau nach tollen Filmplätzen halten. Denn Wellness steckt in soviel mehr, als man denkt.

Liebste Filme & Serien:
Traumschiff

 

Dormagen, Nordrhein-Westfalen - Meuchelbeck

reiseblogger-drehorte-meuchelbeck
Ich wohn auf’m Dorf - und umso seltsamer mutet es an, das bei mir um die Ecke das sagenumwobene „Meuchelbeck” liegt. Wer das „Twin Peaks” des Niederrheins sehen will, für den lohnt sich ein Blick in die Mediathek des WDR - für den die Sendung 2014 vor meiner Haustür gedreht wurde. Hier in Dormagen ist die Meinung zu „Meuchelbeck” ein wenig zwiegespalten - die einen, die sagen „Ja also wir sind net am Niederrhein, was soll das!” und die anderen „Wir sind stolz, das Dormagen auch mal zur Filmkulisse wird!” Ich gehöre zu der zweiten Fraktion - wohl auch, weil ich ein Fan von Filmkulissen bin. Meuchelbeck habe ich durch Zufall in der Mediathek vom WDR entdeckt und gleich bei der Pilotfolge gestutzt. In den ersten Sequenzen wurde ein Haus gezeigt, was ich wohl sehr gut kenne, vor allem, wenn ich mal wieder meine Nordic Walking Stöcke schnappe und im Naturschutzgebiet vor meiner Haustür - dem GRIND - laufen gehe. Das Höllentor, wie die Kneipe von Meuchelbeck liebevoll heißt - ist in Wirklichkeit Pitt Jupp - ein Ausflugs und Campinglokal an der Spitze des Naturschutzgebietes von Stürzelberg - einem Stadtteil von Dormagen und mein Wohnort. Und das lustige ist - obwohl der WDR quasi vor meiner Haustür gedreht haben muss - ich habe nix davon mitbekommen! Ein Ausflug lohnt sich hierher vor allem mit dem Rad - vorbei an Baumalleen und Kuh-Herden, und das nur wenige Kilometer von Düsseldorf entfernt. Wer meine Heimat sehen will… Meuchelbeck schauen!

REISEBLOG:
Teilzeitreisender.de
Teilzeitreisender.de von Janett ist ein Blog für alle Fans von Kurzreisen. Von Tipps für Businessreisen bis hin zu Übernachtungen in verrückten Destinationen über Erfahrungsberichte in Fernbussen ist für jedes Budget und jeden Reisetyp ein Tipp dabei.

Liebste Filme & Serien:
Zurück in die Zukunft 1-3, One Week, Forrest Gump

 

Munnar, Indien - Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger

reiseblogger-drehorte-indien
Munnar gehört zu den schönsten Gegenden, die ich in Indien gesehen habe. Riesige Teeplantagen bedecken die umliegenden Hügel und Berge. Am schönsten ist die Gegend kurz nach dem Sonnenaufgang, wenn der morgendliche Nebel über dem grünen Teppich aus Teesträuchern liegt. Es ist eine mystische Atmosphäre. Kein Wunder, dass einige Szenen des Films „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger” dort gedreht wurden. Die Hauptfigur Piscine kommt in einer Kirche in Munnar mit dem christlichen Glauben in Kontakt. Der Regisseur Ang Lee setzt die wunderschöne Gegend bildgewaltig in Szene. Auch ohne Special Effects ist Munnar ein kleines Paradies. Schottische Pflanzer begannen in den 1870er Jahren sich hier niederzulassen. Das Klima ist ideal für den Anbau von Tee. Außerdem gedeihen hier Kardamom, Muskat, Pfeffer, Kakao, Kaffee, Vanille, Ingwer, Zimt und Gewürznelken. Die angenehm kühlen Temperaturen im knapp 1600 Meter hoch gelegenen Munnar sind eine willkommene Abkühlung im sonst sehr warmen Südindien. Der beste Weg die Gegend kennenzulernen, ist eine geführte Tagestour zu Fuß. Der Tourguide kennt die besten Aussichtspunkte für einen atemberaubenden Blick über die Landschaft und zeigt die vielen Gewürzpflanzen, die hier wachsen.

REISEBLOG:
Indiana Backpacker
Auf ihrem Reiseblog Indiana Backpacker kombinieren André & Andreas Geschichtstourismus mit Abenteuer. Sie faszinieren beim Reisen Menschen und Orte mit einer spannenden Story. Lass Dich von ihnen inspirieren. Entdecke den Entdecker in Dir!

Liebste Filme & Serien:
Indiana Jones, Game of Thrones, Spartacus

 

Großer Basar, Istanbul - 96 Hours

reiseblogger-drehorte-istanbul
Ich bin eigentlich kein klassischer Filmtourist. Dennoch fallen mir direkt einige Orte ein, die ich besucht habe und die Schauplätze von berühmten Filmen waren. So war ich dieses Jahr zum Beispiel in Istanbul und habe mich in den unzähligen Gassen des Großen Basars in Eminönü verlaufen. Der Basar ist wirklich riesig, die kleinen Läden und Gassen ähneln sich alle und es hat tatsächlich keine zehn Minuten gedauert, bis ich völlig orientierungslos war. Dieser Basar  in Istanbul war auch einer der Drehorte für den Film „96 Hours – Taken 2“ mit Liam Neeson. Wer Thriller mag, wird an dem Film sicherlich seine Freude haben. Umso besser, wenn der Film dann noch in einer faszinierenden Stadt wie Istanbul spielt. Der Große Basar ist in Istanbul ein Must-See, ganz egal, ob Film-Fan oder nicht. Es lohnt sich wirklich, sich in den kleinen Gassen einfach mal treiben zu lassen und vielleicht auch ein paar türkische Souvenirs für zuhause einzukaufen. Spaziergang durch Istanbul

REISEBLOG:
Gecko Footsteps
Auf Sabines Blog Gecko Footsteps gibt es Berichte und Tipps rund um das Thema Reisen und Fernweh. Ein großer Fokus liegt dabei auf dem Reisen mit Kind und Familie.

Liebste Filme & Serien:
Shutter Island, The Others, Paranormal-Acitivity-Reihe

 

Maya Bay, Thailand - The Beach

reiseblogger-drehorte-thailand
Es war im Januar 2006. Ich saß ganz vorne im Speedboot von Krabi nach Koh Phi Phi. Kurz bevor wir in die Maya Bay einbogen, plapperte der thailändische Reiseleiter in gebrochenem Englisch aufgeregt von einem Film mit dem Titel „The Beach” und einem Hollywood-Star namens Leonardo DiCaprio. Von dem Schauspieler hatte ich eventuell schon mal etwas gehört, der Film war mir jedoch gänzlich unbekannt. Ich hatte allerdings nur wenig Zeit darüber nachzudenken, da plötzlich alle zu mir nach vorne rannten, um einen guten Platz zum Fotografieren zu ergattern. Nun, die Bucht war wirklich traumhaft schön. Kaum zurück in Deutschland ersteigerte ich besagten Film bei eBay und sagte dann stolz zu meinem damaligen Mitbewohner: „Schau mal, da war ich.” Nur alle paar Jahre gehe ich mal ins Kino und sehe mir selten Filme an. Daher bin ich wahrscheinlich schon häufiger ohne es zu wissen in Südostasien mit FlipFlops durch eine Filmkulisse gelatscht. Nach Koh Phi Phi bin ich übrigens noch zwei weitere Male gefahren, bevor ich mich abgewandt habe. Der Tourismus hat das einstige Paradies fest im Griff. Statt des schönen Strands siehst du dort nur noch Boote und Menschenmassen. Doch 15 Jahre nach „The Beach” und in Anbetracht der Lage der Insel zwischen den Touristenhochburgen Phuket, Koh Lanta und Krabi muss man wohl sagen: Leonardo, es ist nicht deine Schuld. Phi Phi Islands Tour

REISEBLOG:
Faszination Südostasien
Auf Faszination Südostasien schreibt Stefan über die schönsten Ziele von Myanmar bis Singapur und von Indonesien bis auf die Philippinen. Neben Reisetipps, Checklisten und Erlebnisberichten sind inzwischen mehr als 6.000 Fotos aus Südostasien online.

Liebste Filme & Serien:
Breaking Bad, Broadchurch

 

Petra, Jordanien - Indiana Jones

reiseblogger-drehorte-petra
Ich bin ganz ehrlich - als ich nach Petra, Jordanien gereist bin, hatte ich nur die Bilder anderer Reisenden im Kopf, die diese wunderschöne Felsenschlucht gezeigt haben. Dass dort auch Indiana Jones waghalsig durchgeritten ist, davon habe ich erst von meinen Lesern erfahren, als ich bereits dort war. Fest steht, es ist immer noch einer der schönsten Orte, an denen ich bisher war und das will einiges heißen. Indiana Jones Fan oder nicht - dort solltest Du unbedingt mal hin! Mehr Bilder von Petra in Jordanien findest Du hier im Artikel zu meinen Highlights!

REISEBLOG:
Pink Compass
Carina schreibt auf Pink Compass über das Alleinreisen als Frau und versucht so viele Frauen wie möglich mit dieser Reiseart anzustecken. Denn nach ihrer Meinung gilt: Wenn sie es kann, kann es jede!

Liebste Filme & Serien:
The Good Wife, Grey’s Anatomy, True Detective

 

Machu Picchu, Peru - The Motorcycle Diaries

reiseblogger-drehorte-peru
Vor über 10 Jahren in den Anden Perus… Im schwarzen Himmel über uns funkelt die Milchstraße. Es ist kurz nach vier Uhr morgens am letzten Tag unserer Wanderung auf den Spuren der Inkas. Mein Körper ist geschwächt. Die dritte Nacht mit Höhenkrankheit und all ihren Symptomen liegt hinter mir. Unser Guide füllt mir Elektrolyt-Pulver in meine Wasserflasche. „Drink this!“ sagt er besorgt. Dann reicht er mir noch ein paar Koka-Blätter zum Kauen. Ich hatte in den letzen Tagen immer wieder überlegt die Tour einfach abzubrechen. Aber jetzt waren es nur noch wenige Kilometer bis zum großen Ziel. Schuld an meiner misslichen Lage war dieser Film: „The Motorcycle Diaries.“ Der Film erzählt von der Reise des jungen Ernesto Che Guevara durch Südamerika. Ein Film über Freiheit und Abenteuer. Leider verschlafe ich die Hälfte des Films, weil ich noch kein Spanisch verstehe und mich das Lesen der Untertitel anstrengt. Aber diese eine Szene, in der Che ehrfürchtig vor Machu Picchu steht und seiner Berufung ein Stück näher kommt, beeindruckt meine Freunde und mich nachhaltig. Die Sonne ist gerade aufgegangen und die Wolken haben sich verzogen. Meine Freunde fotografieren einen glücklichen Gregor vor den Ruinen der magischen Inka-Stadt Machu Picchu. Natürlich ahnt damals keiner, dass ich knapp 10 Jahre später in mein eigenes großes Südamerika-Abenteuer aufbrechen würde.

REISEBLOG:
Sabbaticalism
Der brave E-Mail-Schreiber Gregor T. verwandelt sich auf seinen Reisen durch Lateinamerika in den abenteuerlustigen Reiseschriftsteller Gregório Jones. Seine Mission: Catching Smiles around the Globe.

Liebste Filme & Serien:
Lost, Six Feet Under, Narcos

 

Chikan, China - Let the Bullets Fly

reiseblogger-drehorte-china
Es war ein schwüler, regnerischer Tag im Herbst vor etwa fünf Jahren, als ich mich auf den Weg nach Chikan machte. Die Kleinstadt im Süden Chinas ist wegen ihrer einzigartigen Bauweise landesweit bekannt: Die meisten Gebäude stammen nämlich von Chinesen, die in den USA als Hilfsarbeiter beim Eisenbahnbau zu Geld gekommen waren und sich nach ihrer Rückkehr Häuser in einer schrägen Mischung von westlichen und östlichen Elementen bauten. Darauf beschränkte sich mein Wissen. Was mir bis dahin nicht klar war: Das Städtchen diente schon zahlreichen Filmen als Kulisse. Insbesondere in den 1930er-Jahren sind zahlreiche (inzwischen längst vergessene) Eastern entstanden, lese ich im Stadtmuseum auf einer Schautafel. Während ich mich wundere, dass die hübsche Ortschaft bei den Filmschaffenden in Vergessenheit geraten ist, stoße ich plötzlich an eine Absperrung mit zwei patrouillierenden Sicherheitsbeamten. Dahinter befinden sich ein paar Wohnwagen und an einer Ecke glaube ich ein paar Filmleuchten ausmachen zu kennen. Gedreht wird offenbar gerade der chinesische Streifen Let the Bullets Fly mit Chow Yun-fat. Ein paar Jahre später stoße ich auf eine DVD des Films und kaufe ihn mir. Zur abstrusen Handlung und den schrägen Gags will ich nicht zu viel verraten. Aber für mich war es spannend, am Ende doch noch den Stadtteil zu sehen, den ich wegen der Dreharbeiten nicht besuchen durfte. Doch das Überraschendste war, wie stark sich die im Film gezeigte Stadt von dem unterschied, was ich auf meiner Reise gesehen hatte.
Mehr zu Chikan, Chinas heimlicher Kinostadt

REISEBLOG:
Sinograph
Oliver lebte und arbeitete sehr Jahre lang in China. In dieser Zeit hatte er jede Menge Zeit, die hintersten Ecken des Reichs der Mitte zu entdecken. Darüber schreibt er auf seinem Chinablog Sinograph.ch.

Liebste Filme & Serien:
Breaking Bad, Episodes

 

Boone Hall Plantation, South Carolina - Fackeln im Sturm

reiseblogger-drehorte-south-carolina
Letztes Jahr war es endlich soweit: Mit meinem Besuch in Charleston, South Carolina, und der ganz in der Nähe gelegenen Boone Hall Plantation, erfüllte ich mir einen langen gehegten Traum. Die Plantage ist vielen vermutlich eher unter dem Namen „Mont Royal“ aus „Fackeln im Sturm“ bekannt. Schon seit ich die Serie als Kind - ich glaube, ich war ungefähr elf - gesehen habe, wollte ich unbedingt einmal dorthin. Was mich daran so faszinierte war diese mir bis dahin völlig unbekannte Landschaft – prächtige Eichenalleen mit dem berühmten Spanish Moss, die für die Südstaaten typischen Herrenhäuser, aber auch die dunklen, schwarzen Sümpfe. Zudem hat mich durch die Serie das Interesse an amerikanischer Geschichte, dem Bürgerkrieg und der Sklaverei gepackt. Naja, und natürlich kam die Romantik in der Serie auch nicht zu kurz! Als ich schließlich auf der Plantage war, wurde ich auch nicht enttäuscht: Zum Großteil sieht es dort tatsächlich noch so aus wie man es aus „Fackeln im Sturm“ kennt: Die lange, traumhafte Eichenallee, auf der man fast das Gefühl bekommt, dass Orry Main gleich um die Ecke geritten kommt, das schöne Plantagenhaus, das einen am Ende der Allee erwartet und auf deren Front Porch man gemütlich in Schaukelstühlen sitzend die Einfahrt hinunter blicken kann. Auch die Sklavenhütten gibt es, wenn auch nicht in der Form wie im Film. Alles in allem kann ich nur jedem, der nach Charleston reist – ob „Fackeln im Sturm“-Fan oder nicht - einen Besuch auf der Plantage empfehlen: es lohnt sich! Besuch auf der Boone Hall Plantation

REISEBLOG:
Travelroads
Auf Mandys Blog Travelroads.de dreht sich alles um individuelle Reisen in Deutschland, Europa, aber ganz besonders in den USA. Ob Städte-oder Road Trip, Alleinreisen, das Erkunden von geschichtsträchtigen Orten oder Ausflüge ins Grüne  – hier gibt‚s Reiseberichte, jede Menge Tipps & Infos zur Reiseplanung sowie viele schöne Fotos, die Lust auf den nächsten Trip machen. Von Mandy stammt zudem der Gastartikel Die schönsten Drehorte mit Südstaaten-Flair.

Liebste Filme & Serien:
Into the wild, Wie ein einziger Tag, House of Cards

 

Warner Bros. Studios, Los Angeles - The Big Bang Theory

reiseblogger-drehorte-los-angeles
Sobald der Abflug nach L.A. feststand war klar: Ich will die Filmstudios besuchen! Nach einigem hin und her und abwägen, fiel die Entscheidung auf die Warner Bros. Studios. Hier wurden die für mich spannendsten Serien und Filme gedreht, außerdem ist das Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar. Auf der Tour gibt es spannende Drehorte zu bestaunen, unter anderem von bekannten Serien wie The Big Bang Theory, Friends oder Gilmore Girls. Aber ist dir eigentlich schon einmal aufgefallen, dass alle diese Drehorte in ein und derselben Strasse sind? Wahrscheinlich nicht. Wie einfach diese umfunktioniert werden, gibt es alles zu sehen. Außerdem kann ein laufendes Set besucht werden. Als ich die Warner Bros. Studios besucht habe, wurde gerade Pretty Little Liars gedreht. So konnte ich die Schlafzimmer von Arya und Co. besuchen. Ein Set zu sehen ist wirklich ein einmaliges Erlebnis und lässt dich Serien in Zukunft ganz anders schauen. Mehr Infos zu der Warner Bros. Studio Tour

REISEBLOG:
Rapunzel will raus
Sarah reist und arbeitet seit 15 Jahren rund um die Welt. Auf ihrem Blog schreibt sie über Welt- und Langzeitreisen und gibt Tipps zu allen Ecken der Welt weiter. Wenn möglich hält sie sich in Zentral- oder Südamerika auf, obwohl sie aber ohne asiatisches Essen kaum überleben würde.

Liebste Filme & Serien:
Marvel Comics, Game of Thrones, Star Wars

 

Brighton, England - Quadrophenia

reiseblogger-drehorte-brighton
Mein liebster Drehort liegt in England, es ist Brighton. In der Stadt mit Strand, Shops und indischem Palast waren wir gerade erst wieder. Hier wurde 1979 „Quadrophenia“ mit Musik von The Who und Sting als Darsteller gedreht. Darin geht es um die Subkultur der Mods, die in den 60er Jahren mit smarten Anzügen auf Motorrollern fuhren und zu Soulmusik tanzten. Ich bin einer von ihnen, seitdem ich 15 Jahre alt bin – gehe also zu Mod Partys, mag die Kleidung, die Roller und Autos aus den Sixties sowie die Space Age Einrichtung. Immer im August findet in Brighton ein großer Weekender statt: Es kommen Mods aus der ganzen Welt, viele mit ihren Vespas und Lambrettas und tanzen zu Sixtiesmusik. Schlägereien am Strand mit den Rockern, wie sie in Quadrophenia zu sehen sind, gibt es übrigens nicht mehr. Fun Fact: Aus Brighton kommen auch einige Musiker, die ich mag - wie The Kooks und Fatboy Slim.

REISEBLOG:
Travel on Toast
Ein Jahr Weltreise war nicht genug, Anja zieht es immer wieder zu fernen Ländern, Traumstränden und Metropolen. Mit ihrem 8-köpfigen Autorenteam gibt sie im Reiseblog Travel on Toast hilfreiche Tipps und bringt die Leser zum Träumen. Gerade war sie mit ihrem Freund im Mini auf einem Roadtrip durch England – von London über das ländliche Sussex und Brighton bis hin nach Kent.

Liebste Filme & Serien:
Breakfast at Tiffany’s, The Walking Dead, Lock, Stock and Two Smoking Barrels

 

Doune Castle, Schottland - Der Ritter der Kokosnuss

reiseblogger-drehorte-doune-castle
Mein liebster Drehort ist das schottische Doune Castle. Da sollten gleich alle Fans von Monty Python, Game of Thrones UND der Outlander Saga von Diana Gabaldon aufhorchen! Denn ja, das Doune Castle wurde schon oft als Drehort verwendet! Monty Python und Game of Thrones wusste ich bereits, als ich dort war, aber dass auch die Outlander Serie dort gedreht wurde (Castle Leoch!) DAS wusste ich nicht und wurde selbst überrascht, als die Serie dann endlich raus war. Doch Doune Castle lohnt sich nicht nur deswegen, es ist einfach eine Schönheit und wenn man unter der Woche hingeht, dann hat man oft das Glück manche Räume ganz für sich alleine zu haben! Tipp: Unbedingt einen Audio-Guide nehmen und sich von den Monty Python Szenen durch die Burg führen lassen! Schottland für Anfänger

REISEBLOG:
JUST travelous
Yvonnes Blog JUST travelous ist für Abenteurer und Angsthasen. Für alle diejenigen, die noch nicht genug haben. Die mehr wollen. Vom Leben. Vom Reisen. Die Spaß haben wollen. Glücklich sein wollen. Die das Beste vom Besten haben wollen.

Liebste Filme & Serien:
Buffy, Firefly, Friends

 

Du hast selbst schon einen tollen Drehort auf Deinen Reisen entdeckt?
Dann nichts wie rein damit in die Kommentare!

19 Responses

  1. Andre

    Hallo Andrea,

    wir freuen uns riesig dabei zu sein. Hier sind sooo viele schöne Orte aufgezählt, dass wir mal eben unsere Bucket List aktualisiert haben. Was uns besonders freut: Es sind viele Reiseziele dabei, die perfekt zu unserem Thema Geschichtstourismus passen. Viele Grüße Andre & Andreas

    Antworten
    • Andrea David

      Hallo ihr zwei, 

      schön, dass ihr dabei seid und danke nochmal für euren tollen Beitrag zu „Life of Pi”!

      LG, Andrea

      Antworten
  2. Matthias

    Fehlt nur noch Görlitz als Drehort des Grand Budapest Hotel oder des Vorlesers, oder Monuments Men oder oder oder. Aber dafür habt ihr sicherlich schon einen eigenen Beitrag ;-)

    Antworten
  3. Carina

    Hey Andrea,

    ich kann dir noch Dominica mit Fluch der Karibik anbieten - habe das kleine Hexenhaus im Dschungel besichtigt, in dem die Hexe im zweiten Teil wohnt ;)

    Liebe Grüße,
    Carina

    Antworten
    • Andrea David

      Hi Carina,

      das klingt auch sehr spannnend. Bei der nächsten Runde musst Du dann definitiv auch mit rein! :-)

      LG,
      Andrea

      Antworten
  4. Thomas

    Hallo,
    sehr schöne Idee und an einigen Orten in diesem Beitrag war ich schon. Mich hat gewundert, dass Angkor Wat nicht dabei war. Ich sage nur Angelina Jolie mit Lara Croft - Tomb Raider.
    Das kann ich die als Story anbieten.
    Lg Thomas

    Antworten
  5. Sandra

    Hallo
    Ich hab mal einen Beitrag zu einem wunderschönen Set in mein Blog geschrieben:
    Pirates of the Caribbean
    http://www.potcfans.com/freizeit/?p=248

    Ich dachte ich hab schon mehr Bilder über Wales in mein Blog geladen - aber das mach ich morgen - da hab ich frei :) Wir haben uns dann viele Drehorte von Doctor Who angeschaut (bei Cardiff kann man so und so die ganze Stadt nehmen ;) ) Wir waren aber auch außerhalb unterwegs. 

    Grüße aus Österreich :)

    Antworten
    • Andrea David

      Hallo Sandra,

      lieben Dank für Deine Ergänzung und die Fotos aus der Piratenwelt. :-)

      LG,
      Andrea

      Antworten
  6. Sabine

    Hallo Andrea,
    der Artikel ist toll geworden. So viele Locations, so viele Inspirationen für Filmfans! Ich freue mich, dass ich mitmachen durfte.

    Viele Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Andrea David

      Hallo Sabine,

      danke Dir! Ja, einige Spots kannte ich selbst noch nicht und gerade Istanbul ist auf meiner Bucket List weiter nach oben gerückt. :-)
      Danke nochmal fürs Mitmachen!

      Liebe Grüße,
      Andrea

      Antworten
  7. Kirsten

    Liebe Andrea, ein wunderbare Sammlung an Drehorten hast du da zusammengestellt. Wow, ich bin begeistert. … den ein oder anderen Ort kenn ich schon, andere sind soeben auf meiner Muts-See-Liste gelandet … also nicht nur wegen der Filmkulisse, sondern auch wegen der tollen Ort an sich.
    Falls du eine Fortsetzung planst, muss unbedingt das Ta Phom (in Ankor, Kambodscha) mit rein http://kiraton.com/tempel-satt-die-tempel-von-angkor/ … und aktuell bin ich in Kroatien und da stehen u.a. die Plitvicer Wasserfälle auf dem Programm, die bei den Kay May-Filme auch das ein oder andere Mal als Kulisse herhalten dürfen. :)

    … übrigens schöne Seite.

    Liebe Grüße Kirsten

    Antworten
    • Andrea David

      Liebe Kirsten,

      danke Dir für das Lob! Freut mich, dass Du in dem Artikel einige Anregungen für Deine Reisen finden konntest. :-)

      Eine Fortsetzung ist sehr gut möglich und vielleicht hast du ja dann Lust, auch dabei zu sein.

      LG,
      Andrea

      Antworten
  8. Markus

    Ok, so ein bissl Fernweh hab ich jetzt bekommen. Zum Glück findet man ja aber auch ein paar Drehorte, die nicht gleich halb um die Welt sind. Schottland wird hier grade als Ort für den nächsten Urlaub interessant. Und Görlitz hatte ich ganz vergessen. Das packe ich auch mal mit auf die Liste. :-)
    Danke dafür!
    Gruß, Markus von fortgefahren.tv

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.